ASH Berlin / Profil / Frauenbeauftragte / Gender-Mainstreaming

Gender Mainstreaming an der ASH Berlin

Mit Gender Mainstreaming wird eine Strategie bezeichnet, bei der gemäß bei allen Vorhaben die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Männer*n und Frauen* systematisch berücksichtigt werden.

Am 11.02.2003 fasste der Akademische Senat den Beschluss zur Umsetzung von Gender Mainstreaming als Projekt der Hochschule.

 

Ziel des Gender Mainstreamings an der ASH Berlin ist es, gleiche Chancen für Frauen* und Männer*n in allen Lebensbereichen herzustellen. Kennzeichen dieser Gleichstellungspolitik ist es, bei allen Maßnahmen die ganze Vielfalt von Frauen*- und Männer*leben, wie sie sich heute in Deutschland darstellt, zu betrachten. Es geht um gleiche Chancen von Frauen* und Männer*n mit und ohne Kinder, in allen Altersstufen und Lebensphasen ebenso wie in besonderen Lebenssituationen.