ASH Berlin / Profil / Innovation und Qualität in Studium und Lehre (ASH-IQ) / Aktivitäten & Angebote / Weiterbildung

Hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote

Das Zentrum ASH-IQ bietet ab dem Wintersemester 2012/2013 erstmalig ein  hochschuldidaktisches Weiterbildungsprogrammm für Personen, die an der ASH in der Lehre tätig sind, an.

Bei allen Angeboten ist die Teilnahme kostenfrei.

  

Hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote im Wintersemester 2015/16

In der ASH-IQ Lehrwerkstatt haben wir für das Wintersemester 2015/16 ein Programm hochschuldidaktischer Weiterbildungsangebote für Lehrende der ASH zusammengestellt, in dem Sie Angebote finden, die unter anderem die gender- und diversitygerechte Lehrgestaltung und mögliche Bedarfe von so genannten nicht-traditionellen Student_innen fokussieren (Lese- und Schreibdidaktik, Lehre inklusiv?!, Teaching in English). Darüber hinaus gibt es zwei Angebote, die speziell für Lehrbeauftragte in das Programm aufgenommen wurden sowie ein Angebot, welches sich an Student_innen richtet, die auf die eine oder andere Weise in die Lehre involviert sind. 

Allen Angeboten gemeinsam ist, dass sie Teilnehmer_innen zentriert gestaltet sind und viel Raum für den Austausch mit Kolleg_innen der ASH zu den jeweiligen Themen bieten. Die Angebote sind kostenfrei und richten sich jeweils an alle Lehrenden der ASH, es sei denn für eine bestimmte Zielgruppe ausgewiesen. 

In diesem Jahr bieten wir Ihnen unsere Angebote wieder vorwiegend im Kurzformat oder auch Semester begleitend an, um Ihnen die Teilnahme neben dem Lehralltag zu erleichtern. 

Berlinweite, hochschulübergreifende hochschuldidaktische Angebote finden Sie wie üblich im Programm des Berliner Zentrums für Hochschullehre (BZHL).

Ihre verbindlichen Anmeldungen senden Sie bitte an ashiqlehrwerkstatt@ash-berlin.eu

Die Anmeldefristen finden Sie jeweils bei den Kursbeschreibungen.  

Viel Spaß beim Weiterbilden und Austauschen!

   

Teaching in English (GER C1) 

Sie streben ein anspruchsvolleres Englisch an. Sie wollen Ihr Fachvokabular verbessern. Sie wollen schwierige Fachtexte oder Vorlesungen besser verstehen können. Sie wünschen sich mehr Kompetenz im formalen schriftlichen Ausdruck, vor allem für akademische Zwecke. Dieser Kurs wird in Kooperation mit dem Sprachenzentrum sowie dem International Office realisiert. 

Start: ab dem 08.10.2015 | Semester begleitend, donnerstags 9:00-10.30 Uhr | Raum 233 

Referent_in: Joanne Archer

Hinweis: Anmeldungen für diesen Kurs ausschließlich über kregler@ash-berlin.eu  

  

Lesedidaktik

Möchten Sie Student_innen in Ihren Lehrveranstaltungen noch besser in ihren wissenschaftlichen Leseprozessen begleiten und unterstützen? In diesem halbtägigen Workshop können Sie Methoden zum Training von Lesestrategien und –techniken kennen lernen und diese für den Einsatz in Ihren Lehrveranstaltungen erproben. Im Rahmen des halbtägigen Workshops wird der Blick auch auf potentielle spezifische Unterstützungsbedarfe und Fragen unterschiedlicher Student_innengruppen an der ASH gerichtet, ohne diese den Angehörigen einer sozialen Gruppe pauschal zu zuschreiben. 

Referent_innen: Nadja Damm / Kristiane Jornitz

Termin und Ort: 18.11.2015: 10:00 – 14:00 Uhr | Raum 235

Anmeldeschluss: 30.10.2015

   

Schreibdidaktik

Möchten Sie Schreibstrategien für alle Phasen im wissenschaftlichen Schreibprozess zur Weitervermittlung an Student_innen im Rahmen von Lehrveranstaltungen kennen lernen und erproben, um Ihre Student_innen noch besser in ihren Schreibprozessen im Studium begleiten zu können? In diesem halbtägigen Workshop lernen Sie theoretische und empirische Grundlagen aus der wissenschaftlichen Schreibforschung sowie zentrale Herausforderungen, mit denen sich Student_innen beim Schreiben konfrontiert sehen, kennen. Hierbei wird der Blick auch auf potentielle spezifische Unterstützungsbedarfe und Fragen unterschiedlicher Student_innengruppen gerichtet, ohne diese den Angehörigen einer sozialen Gruppe pauschal zu zuschreiben. Nach der Teilnahme an dem Workshop kennen Sie Modelle und Methoden zur Gestaltung schreibintensiver Seminare sowie Feedback-Techniken, die Sie im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Beratungsgesprächen anwenden können. 

Referent_in: Nadja Damm

Termin und Ort: 05.02.2016: 10:00 – 14:00 Uhr | Raum 235

Anmeldeschluss: 18.01.2016

     

Lehre inklusiv?! Berücksichtigung von Themen Sexueller und Geschlechtlicher Vielfalt bei der Leitung von Lehrveranstaltungen 

Das Thema Inklusion bewegt Gesellschaft, Politik und Pädagogik. Das ursprüngliche Inklusionsverständnis, das sich ausschließlich auf Menschen mit Behinderungen bezog, hat sich inzwischen erweitert und thematisiert vielfältige Merkmale sozialer Zugehörigkeiten. Laut Annedore Prengel geht es um das „Einbeziehen pluraler Dimensionen von Heterogenität“ wie ethnische oder soziale Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Geschlecht, sexuelle Identität, Behinderung, Alter, religiöse oder weltanschauliche Prägung und andere Dimensionen. Auch in der Lehre spielt das erweiterte Inklusionsverständnis mit Blick auf die Student_innen und ihre künftigen Arbeitsfelder und Zielgruppen zunehmend eine bedeutende Rolle. Die Teilnehmenden erwerben relevantes Fachwissen zu den Diversity-Dimensionen „Sexuelle Orientierung“ und „Geschlechtsidentität“ im Kontext eines erweiterten Inklusionsverständnisses. Der Workshop sensibilisiert für vielfältige Lebensformen und Lebenswirklichkeiten. Er unterstützt die Lehrenden der ASH darin, Ausgrenzung und Diskriminierung wahrzunehmen und wirksam entgegen zu treten. Sie erhalten praktische Anregungen, wie sie Themen Sexueller und Geschlechtlicher Vielfalt in der Lehre berücksichtigen und ihre Veranstaltungen lebenswelt- und vielfaltsorientierter ausrichten können. Inhaltlich wird es z.B. um folgende Fragen gehen: Welche Relevanz haben die Themen „Sexuelle Orientierung“ und „Geschlechtsidentität“ im Kontext von inklusiver Bildung? Wo spielen sie eine Rolle in der Hochschuldidaktik und wie lassen sie sich als Querschnittsthemen bei der Leitung von Lehrveranstaltungen mit Student_innen thematisieren und integrieren (z. B. inklusive Sprache, sensible Ansprache, Auswahl von Themen und Ausgestaltung von Fallbeispielen)? Welche Fragen Sexueller und Geschlechtlicher Vielfalt spielen für die zukünftigen Arbeitsfelder der Student_innen eine Rolle (z. B. Coming-out von Jugendlichen, Regenbogenfamilien, geschlechtsvariante Kinder, [homophobe und transphobe] Diskriminierung, Coming-out am Arbeitsplatz)? Wie können Lehrende reagieren, wenn sich Student_innen im Seminar diskriminierend über Lesben, Schwule, Trans* oder Inter* Personen äußern? 

Im Workshop wird u.a. mit interaktiven und beteiligenden Methoden gearbeitet.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit Prof. Dr. Corinna Schmude, Professorin für Inklusive Pädagogik mit Schwerpunkt Kindheitspädagogik vorbereitet. 

Referent_innen: Stephanie Nordt und Thomas Kugler, Querformat Berlin

Termin und Ort: 21.01.2016: 10:00 – 17:00 Uhr | Raum 237

Anmeldeschluss: 06.01.2016

    

ANGEBOTE FÜR LEHRBEAUFTRAGTE

    

Gute Lehr- (und Forschungs-) Bedingungen – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

In dem Workshop wollen wir eine  Bestandsaufnahme  und  Bewertung  der  unterschiedlichen  Einflussfaktoren  auf gute Lehr- und (Forschungs-) Bedingungen vornehmen.  Im Ergebnis sollen unterschiedliche Ansatzpunkte erkennbar sein. Im Folgenden werden wir uns mit unterschiedlichen Sichten auf die Lehrbedingungen befassen und folgende Fragen bearbeiten: Wie sind die Bedingungen aktuell einzuschätzen? Wohin soll es gehen? Wohin kann es realistischerweise gehen? In Gruppen soll zu einzelnen Punkten eine Zielvorstellung und ein Einstiegspunkt für mögliche Veränderungen fixiert werden. 

Das Angebot wurde in Kooperation mit der Vertretung des wissenschaftlichen Personals der ASH vorbereitet.

Termin und Ort: 06.11.2015: 09:00 – 15:00 Uhr | Raum 301

Referent_in: Dr. Rainer Hansel

Zielgruppe: Lehrbeauftragte der ASH

Anmeldeschluss: 27.10.2015

    

Lehre effektiv planen und gestalten

Haben Sie als Lehrbeauftragte_r manchmal den Eindruck, dass Sie die Planung Ihrer Lehre zu viel Zeit und Energie kostet? Oder fragen Sie sich, wie es Ihnen gelingen kann, leichter von den Lernzielen zum Lehrstoff und zur didaktischen Umsetzung in der Lehre zu kommen? Und haben Sie Lust Ihren Spielraum in der Lehre zu erweitern und dabei gleichzeitig Ressourcen schonend zu arbeiten? Dieser eintägige Workshop richtet sich an Lehrbeauftragte der Alice Salomon Hochschule und bietet das Kennenlernen und Erproben von Techniken zur Ressourcen schonenden Planung und Durchführung der Lehre mit einem Fokus auf dem Einsatz aktivierender Lehr- und Lernmethoden. 

Referent_in: Barbara Kuklok

Termin und Ort: 07.12.2015: 09:30 – 17:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum 338

Zielgruppe: Lehrbeauftragte der ASH

Anmeldeschluss: 24.11.2015 

    

HOCHSCHULDIDAKTISCHES ANGEBOT FÜR STUDENT_INNEN DER ASH

   

Selbstorganisierte Lehrveranstaltungen und Tutorien lernendenorientiert gestalten

Diese Veranstaltung richtet sich an ASH-Student_innen, die selbstorganisierte Lehrveranstaltungen planen oder durchführen, sowie studentische Tutor_innen, die in der Lehre unterstützen bzw. eigene Angebote durchführen. Die Teilnehmer_innen reflektieren ihre Rolle und ihr Handeln als Lehrperson bzw. Tutor_in, lernen grundlegende Elemente der lernendenorientierten Veranstaltungsplanung kennen und wenden diese exemplarisch für eine Lehrveranstaltungssequenz an. Ferner können sie Methoden erlernen und erleben, um Lehrveranstaltungen aktivierend zu gestalten, vernetzen sich untereinander und tauschen sich zielorientiert über Lehre und Lernen an der Hochschule aus. Darüber hinaus werden auch Konfliktsituationen und mögliche Reaktionen thematisiert sowie Methoden vermittelt für lehrveranstaltungsbezogenes, konstruktives Feedback. 

Liebe Lehrende, weisen Sie Ihre Tutor_innen gerne auf dieses Angebot hin.

Referent_in: Angela Weißköppel

Termin und Ort: 

Teil 1: 20.11.2015: 09:30 – 17:00 Uhr | Raum 122

Teil 2: Januar 2016, halber Tag in Absprache mit Teilnehmer_innen

Anmeldeschluss: 30.10.2015

Zielgruppe: Student_innen der ASH

 

 

Hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote im Sommersemester 2015

"Selbstorganisierte Lehrveranstaltungen und Tutorien lernendenorientiert gestalten"

Referent_in: Angela Weißköppel


Wann? Wo?

  • Tei 1: Ganztagesworkshop am 17.04.2015, 09.30 - 17.00 Uhr
  • Teil 2: Halbtagesworkshop im Juni, Termin und Zeit n.V.

ASH Berlin, Raum wird nach Anmeldung bekannt gegeben.


Teilnehmer_innen:

ASH-Student_innen, die selbstorganisierte Lehrveranstaltungen planen oder durchführen, sowie studentische Tutor_innen, die in der Lehre unterstützen bzw. eigene Angebote durchführen. Das Angebot ist ausgerichtet auf 5-14 Teilnehmer_innen.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Lehr-/Lernziele:
Die Teilnehmer_innen...

  • reflektieren ihre Rolle und ihr Handeln als Lehrperson bzw. Tutor_in.
  • kennen grundlegende Elemente der lernendenorientierten
  • Veranstaltungsplanung und wenden diese exemplarisch für eine Lehrveranstaltungssequenz an.
  • kennen und reflektieren die Bedeutung einer vertrauensvollen und kooperationsförderlichen Gestaltung von Lehr-Lern-Situationen.
  • kennen und erleben Methoden, um Lehrveranstaltungen aktivierend zu gestalten.
  • vernetzen sich untereinander und tauschen sich zielorientiert über Lehre und Lernen an der Hochschule aus.
  • nehmen ausgewählte Lehr-Lern-Situationen differenziert wahr.
  • können Konflikte erkennen und angemessen darauf reagieren.
  • kennen verschiedene Methoden, um lehrveranstaltungsbezogenes Feedback einzuholen. Sie kennen die Regeln für konstruktives Feedback und wenden diese an.

Arbeitsformen:

Einzel- und Gruppenarbeiten, Übungen, Diskussionen, Kurzinputs

Anmeldungen an: boehm(at)ash-berlin.eu unter Angabe von Name und Vorname,
Mailadresse und möglichst Telefonnummer (für den Fall kurzfristiger
Änderungen, die Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte
weitergegeben.)

 

Englisch für Lehrende

Englisch für die Lehre -- Teaching in English (Level B2/C1)

Akademisches Englisch: der Wiedereinstieg auf Niveau B1

(Semester begleitende Kurse)

Wünschen Sie sich einen souveräneren Umgang mit Englisch? Möchten Sie Vorlesungen und Seminare in englischer Sprache durchführen können?

Möchten Sie sich mit Kolleg_innen im Ausland und Student_innen flüssiger auf Englisch austauschen können? Wollen Sie Emails, Abstracts und wissenschaftliche Beiträge in anspruchsvollem Englisch verfassen? In Zusammenarbeit mit dem Zentrum ASH-IQ und dem International Office bietet das Sprachenzentrum auch im Sommersemester 2015 Semester begleitend den Sprachkurs "Englisch für die Lehre" auf zwei unterschiedlichen Niveaus an: einer davon direkt für den Englisch-Einsatz in der Lehre, "Englisch für die Lehre -- Teaching in English" auf Niveau B2-C1 für Fortgeschrittene und einer zum Thema "Akademisches Englisch: der Wiedereinstieg" auf Niveau B1.

Hinweis: Anmeldungen für diese Kurse ausschließlich über: kregler(at)ash-berlin.eu 

Eine Anmeldung für die laufenden Kurse ist auf Anfrage noch möglich.

  

 

Hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote im Wintersemester 2014/15

In der ASH-IQ-Lehrwerkstatt haben wir für das Wintersemester 2014/15 ein Programm hochschuldidaktischer Weiterbildungsangebote für Lehrende der ASH zusammengestellt, in dem Sie Angebote finden, die unter anderem die gender- und diversitygerechte Lehrgestaltung und mögliche Bedarfe von so genannten nicht-traditionellen Student_innen fokussieren (Schreibdidaktik, genderreflektierende Lehre, Teaching in English) als auch Selbst- und Zeitmanagement für Lehrende in den Blick rücken. Darüber hinaus gibt es zwei Angebote, die speziell für Lehrbeauftragte in das Programm aufgenommen wurden.

Allen Angeboten gemeinsam ist, dass sie teilnehmer_innenzentriert gestaltet sind und viel Raum für den Austausch mit Kolleg_innen der ASH zu den jeweiligen Themen bieten. Die Angebote sind kostenfrei und richten sich jeweils an alle Professor_innen, Gastdozent_innen und Lehrbeauftragten der ASH, es sei denn anders ausgewiesen.

In diesem Jahr bieten wir Ihnen unsere Angebote vorwiegend im Kurzformat, semesterbegleitend oder auch in der vorlesungsfreien Zeit an, um Ihnen die Teilnahme neben dem Lehralltag zu erleichtern.

Hochschulübergreifende hochschuldidaktische Angebote finden Sie wie üblich im Programm des Berliner Zentrums für Hochschullehre (BZHL).

Ihre verbindlichen Anmeldungen senden Sie bitte an ashiqlehrwerkstatt(at)ash-berlin.eu

Die Anmeldefristen finden Sie jeweils bei den Kursbeschreibungen. 

Viel Spaß beim Weiterbilden und Austauschen!

----

Schreibdidaktik

Möchten Sie Schreibstrategien für alle Phasen im wissenschaftlichen Schreibprozess zur Weitervermittlung an Student_innen im Rahmen von Lehrveranstaltungen kennen lernen und erproben, um Ihre Student_innen noch besser in ihren Schreibprozessen im Studium begleiten zu können? In diesem eintägigen Workshop lernen Sie theoretische und empirische Grundlagen aus der wissenschaftlichen Schreibforschung sowie zentrale Herausforderungen, mit denen sich Student_innen beim Schreiben konfrontiert sehen, kennen. Hierbei wird der Blick auch auf potentielle spezifische Unterstützungsbedarfe und Fragen unterschiedlicher Student_innengruppen gerichtet, ohne diese den Angehörigen einer sozialen Gruppe pauschal zu zuschreiben. Nach der Teilnahme an dem Workshop kennen Sie Modelle und Methoden zur Gestaltung schreibintensiver Seminare sowie Feedback-Techniken, die Sie im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Beratungsgesprächen anwenden können. Der Workshop bietet Raum für Erprobung und kollegialen Austausch.  

Referent_innen: Nadja Damm & Gabriele Gäbelein

Termin und Ort:

23.01.2015: 09:00 – 17:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum Audimax

Max. Teilnehmer_innenzahl: 20 Personen

Anmeldeschluss: 12.01.2015

  

Fairer Lehren. Genderreflektierende Lehre in der Sozialen Arbeit, Erziehung und Bildung sowie Gesundheit

Gute Lernbedingungen und vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten für Student_innen zu schaffen, ist ein Ziel genderreflektierender Didaktik an Hochschulen. Sie leistet somit einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit. Genderreflektierende Didaktik bedeutet, Lehre und Wissensvermittlung stetig zu hinterfragen und eigene Vorannahmen und Alltagswissen über Geschlecht in der Verwobenheit mit weiteren Kategorien der Differenz zu hinterfragen. Die Herausforderung, die sich dabei stellt, ist: Wie sind erneute Stereotypisierungen zu vermeiden? Vor dem Hintergrund einer (de-)konstruktivistischen Perspektive auf Gender bietet der eintägige Workshop die Möglichkeit, geeignete didaktische Methoden kennen zu lernen und zu erproben. Dabei können die Teilnehmer_innen ihre eigenen Lehrerfahrungen gerne einbringen.

Referent_in: Dr. Lisa Mense

Termin und Ort: 30.01.2015: 09:00 – 17:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum 231

Max. Teilnehmer_innenzahl: 14 Personen

Anmeldeschluss: 20.01.2015

  

Selbstmanagement in der Lehre – Zeitplanung und Organisation

Rund um die Uhr: Sehr gute Lehre. Forschung. Einwerbung von Drittmitteln. Publizieren. Durchführung von Drittmittelprojekten. Mitwirkung in Gremien und Arbeitsgruppen. Privatleben. Das Thema Lebensbalance hat hierbei eine zentrale Rolle. Der Workshop thematisiert Selbstmanagement in der Lehre vor dem Hintergrund wachsender Anforderungen an didaktisch hochwertige Lehre bei gleichzeitigen weiteren Aktivitäten und Anforderungen an Hochschullehrende. Ziel des halbtägigen Workshops ist es, Möglichkeiten für eine individuelle Leben/Lehre-Balance zu diskutieren und Werkzeuge zu erproben, um darauf persönlich und wirksam Einfluss zu nehmen. In dem Workshop lernen die Teilnehmer_innen Planungs- und Strukturierungshilfen des Zeit- und Aufgabenmanagements kennen, reflektieren die Übertragung in die eigene Lehrpraxis und diskutieren Lösungsansätze eines Ressourcen schonenden Selbstmanagements in der Lehre.

Referent_in: Barbara Kuklok

Termin und Ort:

25.03.2015: 09:30 – 13:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum 233

Max. Teilnehmer_innenzahl: 14 Personen

  

Englisch für die Lehre – Teaching in English (Semester begleitender Kurs)

Wünschen Sie sich einen souveräneren Umgang mit Englisch? Möchten Sie Vorlesungen und Seminare in englischer Sprache durchführen können? Möchten Sie sich mit Kolleg_innen im Ausland und Student_innen flüssiger auf Englisch austauschen können? Wollen Sie Emails, Abstracts und wissenschaftliche Beiträge in anspruchsvollem Englisch verfassen? In Zusammenarbeit mit dem Zentrum ASH-IQ und dem International Office bietet das Sprachenzentrum ab Wintersemester 2014/15 Semester begleitend den Sprachkurs „Englisch für die Lehre “ auf zwei unterschiedlichen Niveaus an: einer davon direkt für den Englisch-Einsatz in der Lehre, „Englisch für die Lehre – Teaching in English“ auf Niveau B2-C1 für Fortgeschrittene (Start: 21.10.2014) und einer zum Thema „Akademisches Englisch: der Wiedereinstieg“ auf Niveau B1 (Start 24.10.2014).

Weitere Informationen finden sie hier.

Hinweis: Anmeldungen für diese Kurse ausschließlich über fremdsprachen(at)ash-berlin.eu möglich.

Eine Anmeldung für die laufenden Kurse ist auf Anfrage noch möglich.

 

ANGEBOTE FÜR LEHRBEAUFTRAGTE

Lehre effektiv planen und gestalten

Haben Sie als Lehrbeauftragte_r manchmal den Eindruck, dass Sie die Planung Ihrer Lehre zu viel Zeit und Energie kostet? Oder fragen Sie sich, wie es Ihnen gelingen kann, leichter von den Lernzielen zum Lehrstoff und zur didaktischen Umsetzung in der Lehre zu kommen? Und haben Sie Lust Ihren Spielraum in der Lehre zu erweitern und dabei gleichzeitig Ressourcen schonend zu arbeiten? Dieser eintägige Workshop richtet sich an Lehrbeauftragte der Alice Salomon Hochschule und bietet das Kennenlernen und Erproben von Techniken zur Ressourcen schonenden Planung und Durchführung der Lehre mit einem Fokus auf dem Einsatz aktivierender Lehr- und Lernmethoden.

Referent_in: Barbara Kuklok

Termin und Ort:

08.12.2014: 09:30 – 17:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum 233

Zielgruppe: Lehrbeauftragte der ASH

Max. Teilnehmer_innenzahl: 14 Personen

Anmeldeschluss: 26.11.2014

  

Kollegiale Beratung

Haben Sie als Lehrbeauftragte_r den Wunsch, sich stärker mit anderen Kolleg_innen auszutauschen und hinsichtlich der Gestaltung von Lehrveranstaltungen gegenseitig strukturiert zu beraten? In diesem halbtägigen Workshop lernen die Teilnehmer_innen das Instrument der Kollegialen Beratung als Möglichkeit professioneller Selbstberatung und Lernkulturentwicklung kennen und können nach der Teilnahme die Grundstruktur einer Kollegialen Beratung selbständig anwenden. Vernetzung und kollegiales Feedback unter Kolleg_innen haben hierbei einen großen Stellenwert.

Referent_in: Barbara Kuklok

Termin und Ort:

13.02.2015: 09:30 – 13:00 Uhr | ASH-Gebäude | Raum 233

Zielgruppe: Lehrbeauftragte der ASH

Max. Teilnehmer_innenzahl: 10 Personen

Anmeldeschluss: 02.02.2015