ASH Berlin / Profil / Leitbild

Das Leitbild der Alice Salomon Hochschule

Alice-Salomon-Hochschule Berlin: Tradition und gesellschaftliche Verantwortung
Die Alice Salomon Hochschule steht auch nach einhundert Jahren in der Tradition der von ihrer Gründerin geschaffenen Einrichtungen, der Sozialen Frauenschule´und der`Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit´. Im Sinne Alice Salomons, der Begründerin sozialer Berufsarbeit in Deutschland, verfolgt sie zentrale Prinzipien, wie Interdisziplinarität, eine enge Verbindung von Theorie und Praxis und internationale Ausrichtung.
Sie trägt nach wie vor zur weiteren Professionalisierung ehemaliger Frauenberufe im sozialen Bereich, in Bildung, Erziehung und Gesundheit sowie mit ihrer Forschungsorientierung zur disziplinären Weiterentwicklung bei und verknüpft die verschiedenen Stränge nutzbringend miteinander. Auch heute sieht sich die Hochschule mit emanzipatorischem Anspruch dem gesellschaftlichen Auftrag Sozialer Gerechtigkeit und kritischer Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen verpflichtet.


Vielfalt und Gemeinsamkeit: Kommunikation und Zusammenarbeit
Alle Hochschulmitglieder gehen respektvoll, offen, fair und verlässlich miteinander um. Die Zusammenarbeit ist von Kompetenz, Leistungsbereitschaft und gegenseitiger Unterstützung gekennzeichnet. Dabei werden Zuständigkeiten, die durch Organisations- und Entscheidungsstrukturen klar geregelt und bekannt sind, beachtet.
Personen mit Leitungsfunktionen nehmen diese verantwortungsbewusst, motivierend, professionell und kooperativ wahr. Sie ermöglichen und unterstützen demokratische Beteiligung und fördern die Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Hochschulkultur an der ASH Berlin zeichnet sich aus durch  statusübergreifende Partizipation, die die jeweiligen Kompetenzen achtet, nutzt, unterstützt und fördert und achtet die Gleichheit und Verschiedenartigkeit der Menschen.


Studierende im Mittelpunkt: Qualität von Studium und Lehre
Die Studierenden und  ihr Studienerfolg stehen im  Mittelpunkt des Qualitätsmanagements der ASH Berlin. In den Studiengängen werden fachliche und soziale Kompetenzen vermittelt, die zu einer erfolgreichen  Berufstätigkeit befähigen und politisches Engagement sowie persönliches Wachstum fördern. Die fachliche  Qualifikation der Lehrenden  sowie  deren didaktische und kommunikative Fähigkeiten stellen ein zentrales Kriterium für die Qualität der Lehre dar. Um die Qualität der Studiengänge  sicherzustellen, werden die  Lehrveranstaltungen und die Curricula regelmäßig evaluiert. Gute  Lehre setzt auch eine hohe  Qualität  der Studien-  und Lehrbedingungen voraus,  die durch kontinuierliche Verbesserungen der Infrastruktur und der Serviceangebote gewährleistet wird.


Forschungsaktive Hochschule: Im Dialog mit der Praxis forschen
Forschung ist integraler Bestandteil der Entwicklung der Hochschule. Die ASH Berlin fördert die Forschungsaktivitäten  der  Hochschullehrer/innen  und wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und unterstützt die Einwerbung von Drittmitteln für Forschungsprojekte und internationale Forschungskooperationen. Studierende werden an Forschungsprojekten beteiligt und zu eigenständiger  Forschung  (bis  zur Promotion)  befähigt. Die ASH  Berlin steht in einem kontinuierlichen und produktiven  Dialog mit der Praxis und sichert damit die Anwendungsorientierung und Praxisrelevanz ihrer Forschungsaktivitäten. Gleichzeitig trägt sie zur innovativen Weiterentwicklung der Praxis bei.


Interdisziplinäre  Hochschule:  Gemeinsam  lernen,  lehren,  forschen  und  Praxis
entwickeln

Die ASH Berlin fördert inter- und transdisziplinäre Kompetenzen der Studierenden und Lehrenden in Studiengängen, Forschung und Praxisentwicklung und wird damit der Bedeutung multidisziplinärer  Zusammenarbeit in Praxis-  und  Forschungsfeldern der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Bildung und dem Bedarf an interdisziplinären  Ansätzen  zur  Bewältigung gesellschaftlicher Querschnittsaufgaben gerecht. Die Potenziale  der Hochschule  für interdisziplinäres  Lernen, Lehren und Forschen werden durch studiengangsübergreifende Lehrmodule  und  Projekte sowie durch interdisziplinäre Forschungsansätze  und  -kooperationen innerhalb der Hochschule und mit externen Kooperationspartnern in Forschung und Praxis weiter entwickelt. Alle Studiengänge der ASH Berlin sind gleichwertig und werden in ihrer Verschiedenheit respektiert.


Weltoffene Hochschule: International kooperieren, forschen und studieren
Die ASH Berlin orientiert sich in Lehre, Forschung  und Praxisentwicklung an internationalen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen. Sie kooperiert auf internationaler Ebene mit Hochschulen, Praxiseinrichtungen sowie Verbänden und fördert den Austausch der Studierenden,  Lehrenden und sonstigen Mitarbeiter/innen sowie  internationale Forschungsprojekte. In international ausgerichteten Studiengängen werden die Studierenden für neue, grenzüberschreitende Aufgaben- und Praxisfelder qualifiziert. Der Erwerb und die fachliche Vertiefung von fremdsprachlichen und interkulturellen  Kompetenzen werden durch vielfältige Angebote für alle Angehörigen unterstützt.


Lebensbegleitendes Lernen: Brücken zwischen Bildungsbereichen bauen
Die ASH Berlin fördert lebensbegleitendes Lernen mit dem Ziel, die Durchlässigkeit des Bildungssystems zu  erhöhen. Deshalb unterstützt sie auch den Hochschulzugang über den Dritten Bildungsweg. Sie bietet  Verfahren zur Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen an, in Anerkennung der Tatsache,  dass gleichwertige Kompetenzen an verschiedenen Lern- bzw. Bildungsorten erworben werden können. In  dualen BachelorStudiengängen wird an der ASH Berlin die beruflichemit der akademischen Bildung verknüpft, so dass kontinuierliche Übergänge ermöglicht werden. Masterstudiengänge bieten die Chance zur  Weiterqualifizierung nach einer Praxisphase oder direkt nach der hochschulischen Erstausbildung. Die  Hochschule betrachtet die Weiterbildung ihrer Absolvent/innen als einen wesentlichen Auftrag.


Chancengerechte Hochschule: Gleichstellung und Diversity
Die ASH Berlin setzt sich für Fairness, Akzeptanz und Wertschätzung von personeller Vielfalt ein. In  diesem Bewusstsein fördert sie Mitarbeitende und ihre  persönlichen Talente. Wir engagieren uns im Sinne der Chancengleichheit. Gender Mainstreaming und Antidiskriminierungsarbeit sind wichtige Bestandteile  des Hochschulalltags. Ein DiversityKonzept, das der Förderung der gleichberechtigten und gleichgewichtigen Teilhabe aller Hochschulangehörigen gerecht wird, ist selbstverständlich. Um der gesellschaftlichen Vielfalt gerecht zu werden, verfolgt und entwickelt die ASH Berlin differenzsensible Ansätze in Forschung, Lehre und Praxis und stärkt die Repräsentation und Partizipation ethnischer Minderheiten bei den Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule.


Familiengerechte Hochschule: Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf
Die ASH Berlin unterstützt alle Hochschulangehörigen bei der Balance von Arbeit und anderen Lebensbereichen. Sie gibt ihnen Hilfestellung bei der Übernahme sozialer Verantwortung für ihre  Familien  und die Menschen,mit denen sie in einer engen,solidarischen Bindung leben. Hierzu entwickelt die  Hochschule geeignete Maßnahmen, Instrumente und Strategien zur verbindlichen Umsetzung.


Gesundheitsfördernde Hochschule: Gesunde Arbeits- und Lebenswelt
Als gesundheitsfördernde Hochschule verfolgt die ASH Berlin im Sinne des Setting-Ansatzes das  Ziel, die  Organisation, Studium und Arbeit gesundheitsgerecht zu gestalten und gesundheitsgerechtes Verhalten zu fördern. Der Gesundheitsförderungsprozess orientiert sich an Ressourcen und Potenzialen, ist lebenswelt-,  alltags-  und  umweltorientiert,  unterstützt soziale Gerechtigkeit und fördert die Partizipationaller Hochschulangehörigen.

 

Das Leitbild der ASH steht hier zum Download bereit.