ASH Berlin / Profil / Studieren & Arbeiten mit Familie / Studieren mit Kind(ern) / Schwanger während des Studiums

Schwanger während des Studiums

Eltern werden ist ein großes Abenteuer, das nicht nur beim ersten Mal viele Herausforderungen bereithält. Hier finden Sie einige Informationen, wie Sie sich dieser spannenden Zeit an der ASH Berlin stellen können:

1. Inanspruchnahme der Schutzfristen des Mutterschutzgesetzes und der Gesetze zum Erziehungs-/Elterngeld und zur Elternzeit

Bei Studierenden spricht man in Bezug auf ihr Studium eigentlich nicht von Mutterschutz oder Elternzeit, aber die ASH hat den Studierenden dennoch in der Rahmenstudien- und -prüfungsordnung die Möglichkeit eingeräumt, diese Schutzfirsten in Anspruch zu nehmen. Das bedeutet, dass Sie beim Ablegen von Prüfungsleistungen oder bei der Anwesenheitspflicht mit entsprechender Rücksicht behandelt werden. Sofern es erforderlich ist, kann der Prüfungsausschuss im Einzelfall weitere Prüfungsvergünstigungen gewähren.

Wie:

Wo:

Wie lange:

    • „Mutterschutz“: 6 Wochen vor, 8 Wochen nach Geburt 
    • "Elternzeit": ab ersten Tag der Geburt bis max. zum dritten Lebensjahr des Kindes

Wann:

    • So früh wie möglich

Konsequenzen:

 

2. Teilzeitstudium

 Siehe "Informationen für studierende Eltern"

 

3. Urlaubssemester

 Siehe "Informationen für studierende Eltern"

 

4. Fristverlängerung/Bachelorarbeit

Sollten Sie während der Zeit, in der Sie Ihre Bachelorarbeit schreiben, schwanger sein/werden, dann können Sie bis zu 6 Wochen Ihre Abgabefist verlängern. Das klären Sie mit dem Prüfungsamt unter Vorlage Ihres Mutterpasses.

 

5. Wenn das Kind dann da ist, stehen Ihnen folgende Optionen offen