ASH Berlin / Weiterbildung / Ankündigungen

Themenreihen der Einzelseminare

Foto

In 2017 bieten wir Themenreihen zu den Bereichen "Beratung, Recht und Migration-Flucht-Asyl" an.

Hier finden Sie die Flyer dazu:

Beratung

Recht

Migration-Flucht-Asyl

 

 

 

 

Traumapädagogik – Modeerscheinung oder Notwendigkeit?

Zertifikatskurs „Traumaberatung und Traumapädagogik“ (ab 2018)

 

Informationsabend, 11. Oktober 2017,19.00 Uhr, Raum 009

 

Die Traumatherapie hat sich als Angebot für Betroffene von traumatischen Erfahrungen seit Jahrzehnten gut etabliert. Erst seit wenigen Jahren hingegen haben explizit psychosozial und beratend ausgerichtete Konzepte als Angebote für Traumatisierte an Verbreitung gewonnen. Insbesondere für betreuende Arbeitsbereiche der Kinder- und Jugendhilfe wurden sog. traumapädagogische Konzepte entwickelt. Sie richten sich an Fachkräfte stationärer Einrichtungen, um durch spezifische, methodisch orientierte Fort- und Weiterbildungen einerseits und die Schaffung tragfähiger Strukturen in den Institutionen andererseits diesen anspruchsvollen Arbeitsbereich hochwertig auszustatten. Inzwischen werden diese Konzepte aufgrund ihres Erfolgs bereits in andere – auch ambulante – Arbeitsgebiete mit Erwachsenen und alten Menschen hineingetragen. Der Informationsabend stellt die Grundzüge dieser neuen Fachrichtung vor und lädt zum Austausch und zu Nachfragen zum neu eingerichteten Zertifikatskurs an der ASH-Berlin ein, der die Kriterien der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie erfüllt und Fachkräften im Traumabereich bessere Voraussetzungen für eine qualifizierte Arbeit mit Betroffenen von Trauma ermöglicht.

 

Im Zertifikatskurs können folgende Kompetenzen erworben werden:

- Bindungs- und traumasensible Grundhaltung

- Kompetenzen einer adäquaten Zusammenarbeit

- Fachgerechte Begleitung von Traumaklient_innen (Stabilisierung, Biografiearbeit etc.)

- Traumafolgeproblematiken erkennen und ihre Bewältigung unterstützen

- Krisen angemessen begleiten

- Selbstfürsorge und Mitarbeiter_innenfürsorge

 

Dozent_innen: Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner, Stefan Besteher

Termin: 11. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Raum 009

Anmeldung bis zum 11. September 2017 unter malyga(at)ash-berlin.eu

 

 

 

Krisenintervention in Organisationen entwickeln

Ein Inhouse-Angebot für ihre Organisation!

 

Krisenintervention findet immer auch in spezifisch geprägten Organisationskulturen statt, die sich im Sinne des Qualitätsmanagements und der Organisationsentwicklung nur schrittweise entwickeln lassen. Eine auf einzelne Mitarbeiter_innen abzielende Fortbildung scheitert so manchmal an den Umgebungsbedingungen, weil beides sich gleichzeitig entwickeln muss. Dies entspricht dem Ansatz der lernenden Organisation. Mit dem Angebot einer aus verschiedenen Einzelbausteinen bestehenden Inhouse-Schulung, die je nach Bedarf buchbar sind, reagiert das Zentrum für Weiterbildung der ASH auf die vielfaltigen Weiterbildungsanfragen von psychosozialen Trägern aus verschiedensten Handlungsfeldern

 

Basiskurs (2 Tage)

Der Basiskurs Krisenintervention ist ein seit vielen Jahren bewährtes Instrument, das von Teams als Inhouse-Schulung genutzt werden kann, um schnell und umfassend Entwicklungsimpulse für das eigene Arbeitsfeld im Bereich der Krisenintervention zu erhalten.

Dozenten: Kurt Gahleitner, Prof. Dr. Olaf Neumann

 

Zusatzmodul Empowerment (1 Tag)

Das Empowerment-Modul schließt zeitlich und thematisch unmittelbar an den Basiskurs an. Aus der Verknüpfung von Praxiserfahrungen und Empowerment-Theorie werden konkrete Entwicklungspotenziale für die Einrichtung erschlossen.

Dozent: Prof. Dr. Olaf Neumann

 

Supervisionsbegleitung: Krisenintervention (5-10 Supervisionstermine)

In der Umsetzung methodischer Ansätze der Krisenintervention ist oftmals die fachliche Begleitung von Teams notwendig. Hierzu stehen zwei erfahrene Supervisoren zur Verfügung. Die Terminvereinbarungen erfolgen individuell. Die Supervision knüpft an die Erfahrungen aus dem Basiskurs an.

Supervisoren: Kurt Gahleitner, Markus Dautenheimer

 

Organisationsentwicklung/Coaching

Um nachhaltig eine Organisation krisenfähig zu gestalten, müssen verschiedenste interne Abläufe optimiert und entdeckte Entwicklungspotenziale einer Formung unterzogen werden. Dabei ist es unerheblich, ob eine Organisation bereits über ein bestehendes Managementsystem verfügt oder andere Führungsinstrumente nutzt. Die Arbeit erfolgt in individuell auf die Bedürfnisse der Organisation abgestimmten Teilschritten.

Organisationsentwicklung und Coaching: Gabriele Besser (hauptverantwortlich) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Olaf Neumann

 

Weitere Informationen:

Ansprechpartnerin: Karin Schwarz (schwarz@ash-berlin.eu)