Häufig gestellte Fragen

Videokonferenz-/ Virtual Classroom-Dienste

Hier finden Sie Antworten und Kontaktdaten zu Fragen bezüglich der Videokonferenz-/ Virtual Classroom Dienste


Über den gemeinnützigen DFN-Verein (Deutsches Forschungsnetz) stehen an der ASH Berlin zwei Dienste zur Verfügung: das Videokonferenztool DFNconf und das Virtual-Classroom-Tool Adobe Connect. Weitere Informationen zu den beiden Diensten finden Sie auf der ELeS-Seite „Digitale Tools”.

Anmeldung und Zugang


Wie kann ich mich bei den Videokonferenz-/ Virtual Classroom-Diensten anmelden? Wie bekomme ich Zugang zu den virtuellen Räumen?

Um die Dienste nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst einen Zugang einrichten, einen virtuellen Raum anlegen und diesen gegebenenfalls nach Bedarf konfigurieren. Hierfür benötigen Sie eine E-Mail-Adresse der Hochschule mit der Endung @ash-berlin.eu. An den von Ihnen durchgeführten Veranstaltungen können auch externe Personen (d. h. Personen ohne E-Mail-Adresse der Hochschule) teilnehmen.

Für die Einrichtung des Zugangs wenden Sie sich bitte an Herrn Gorling:
  Raum 221
   030 / 99245-216
  gorling@ash-berlin.eu

Links zu den Anmeldeportalen von DFNconf und Adobe Connect finden Sie auf der ELeS-Seite „Digitale Tools”.

Wie kann ich die Teilnehmer*innen einer Videokonferenz oder einer Online-Lehrveranstaltung in den jeweiligen virtuellen Kursraum einladen?

Auf den Portalen von DFNconf und Adobe Connect werden je nach Kursraum und Kurseinstellungen automatisch E-Mail-Vorlagen mit allen wichtigen Zugangsinformationen erstellt. Diese können Sie bearbeiten, kopieren und an die Teilnehmer*innen verschicken.


Einführung und didaktische Beratung


Welche Einsatzmöglichkeiten und Funktionalitäten bieten die unterschiedlichen Dienste?

Der Dienst DFNconf ist für klassische Videokonferenzen mit bis zu 23 Teilnehmer*innen ausgelegt und bietet zusätzlich eine Chatfunktion sowie eine Präsentationsfunktion für PDF-Dokumente. Ferner besteht die Möglichkeit, sich über ein Telefon oder über eine Smartphone-App in die Konferenzräume zuzuschalten.

Der Dienst Adobe Connect ist wiederum für größere virtuelle Lehrveranstaltung mit bis zu 200 Teilnehmer*innen ausgelegt und bietet u. a. eine Chat-, Whiteboard-, Bildschirmfreigabe-, Dateiaustausch- und Abstimmungsfunktion. Die Funktionalitäten der einzelnen Teilnehmer*innen können dabei je nach Bedarf erweitert oder eingeschränkt werden. Darüber hinaus können die Veranstaltungen aufgezeichnet und später als Video bereitgestellt werden (vorausgesetzt, dass eine entsprechende Zustimmung der Teilnehmer*innen vorliegt).

Ein Video zu den Hintergründen von DFNconf (Pexip) und den Unterschieden zu Adobe Connect ist auf den Seiten des DFN verfügbar: Pexip vs. Adobe Connect (Vortrag TU Dresden) (Stand 26.06.2019)

Welche didaktischen Potenziale bieten die Dienste für die Lehre?

Die Dienste DFNconf und Adobe Connect bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Realisierung und Unterstützung von Online- oder Blended-Learning-Szenarien.

Für Beratungen bezüglich des didaktischen Einsatzes der Videokonferenz-/ Virtual-Classroom-Dienste wenden Sie sich bitte an Herrn Klenke:

  Raum G010 (Mo - Do)
   030 / 99245-264
  klenke@ash-berlin.eu


Technischer Support


Was muss ich bei der Planung von Videokonferenzen oder Online-Lehrveranstaltungen auf technischer Ebene beachten?

Neben einer stabilen und schnellen Internetverbindung (vorzugweise über LAN-Netzwerkkabel) wird in der Regel ein moderner bzw. aktueller Webbrowser benötigt: z. B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge. Der ältere Webbrowser Internet Explorer kann unter Umständen Probleme hervorrufen.

Alternativ stehen für Adobe Connect und DFNconf auch eigenständige Client-Programme zur Verfügung, wodurch die Notwendigkeit eines Webbrowsers entfällt. Weitere Informationen und Links finden Sie auf der ELeS-Seite „Digitale Tools”.

Welche zusätzlichen Geräte benötige ich zur Durchführung von Videokonferenzen oder Online-Lehrveranstaltungen?

Es sollte ein Headset (idealerweise mit USB-Anschluss) oder ein externes Mikrofon und Kopfhörer zur Verfügung stehen. Die Audioboxen des Desktoprechners oder des Laptops sollten nicht als Audiowiedergabegerät verwendet werden, da ansonsten die eingehenden Töne wiederum an die Teilnehmer*innen gesendet und dadurch ein irritierender 'Echo-Effekt' ausgelöst werden könnte. Des Weiteren ist es hilfreich, sich über die Pegel-Einstellungen des Mikrofons im Betriebssystem zu informieren, um eventuell die Lautstärke des Mikrofons zu verstärken bzw. zu verringern (ergänzend zu den Lautstärke-Funktionalitäten, die die Dienste selbst bieten).

Beim zusätzlichen Einsatz einer Webcam können ältere Rechner eventuell recht stark belastet werden, da die Videokodierung insbesondere bei Laptops ohne dedizierte Grafikkarte bzw. Video-Hardwarebeschleunigung sehr rechenintensiv sein kann. Ältere Geräte sollten dementsprechend im Vorfeld mit den Diensten getestet werden.

Wo kann ich technische Geräte für Videokonferenzen oder Online-Lehrveranstaltungen ausleihen?

Eine Ausleihe von technischen Geräten ist über die Medienwerkstatt der ASH Berlin möglich.

Gibt es an der ASH Berlin eine technische Unterstützung bezüglich der Planung und Durchführung von Videokonferenzen?

Wir unterstützen Sie gerne bei der Durchführung von Videokonferenzen. Hierzu wäre es hilfreich, sich zunächst einen Zugang anzulegen (siehe Anmeldung und Zugang) und sich gegebenenfalls über die Einsatzmöglichkeiten und Funktionalitäten der verschiedenen Dienste zu informieren (siehe Einführung und didaktische Beratung).

Für die technische Unterstützung zur Durchführung von Videokonferenzen in den Räumlichkeiten der ASH Berlin wenden Sie sich bitte an Herrn Schatton oder Herrn Huber:

  Raum 214
   030 / 99245-108
  schatton@ash-berlin.eu
   030 / 99245-207
  huber@ash-berlin.eu

Lehr-/Lernplattform (Moodle)

Hier finden Sie Antworten und Kontaktdaten zu Fragen bezüglich der Moodle-Plattform der ASH Berlin


Zur Unterstützung der Lehre stehen an der ASH Berlin je nach Studiengang unterschiedliche Lehr-/Lernplattformen zur Verfügung. Die zentrale Moodle-Plattform der ASH Berlin bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Bereitstellung von Lehr-Lernmaterialien, zur Kommunikation mit Studierenden sowie zur Durchführung von Blended-Learning-Veranstaltungen. Weitere Informationen und Anleitungen zur Lehr-/Lernplattform finden Sie auf der  ELeS-Seite „Moodle”.

Anlegen von Moodle-Kursen


Wie kann ich Moodle-Kurse für meine Lehrveranstaltungen anlegen?

Moodle-Kurse für Lehrveranstaltungen werden nicht automatisch angelegt. Die Einrichtung eines Moodle-Kurses müssen Sie ü das Vorlesungsverzeichnis der ASH Berlin selbst initiieren.

Gehen Sie hierzu im Vorlesungsverzeichnis zunächst in die Übersicht Ihrer Veranstaltungen:

  1. Wählen Sie neben der Veranstaltung/Gruppe eins der folgenden (kleinen) Symbole mit einem Stift: Symbol im LSF zur Bearbeitung von Terminen oder Räumen Symbol im LSF zur Bearbeitung von Terminen oder Räumen
  2. In der folgenden Ansicht wählen Sie unter 'Veranstaltung bearbeiten' den Reiter [Moodle],
  3. Dann wählen Sie unter 'Moodle-System' die Option [Moodle] aus der Auswahl-Box. Eventuell müssen Sie ganz links noch ein Häkchen setzen. Abschließend [Speichern] Sie den Vorgang.

Sollten Sie das Anlegen des Kurses nicht am späteren Abend ausgelöst haben, steht Ihnen dieser spätestens am folgenden Tag zur Verfügung. Für weitere Kurse gehen Sie analog vor. Wurden die Kurse erfolgreich angelegt, gelangen Sie nach der Anmeldung in Moodle direkt zu Ihrer Kursübersicht.

Wie kann ich Moodle-Kurse ausserhalb des Vorlesungsverzeichnisses beantragen? (z.B. für Projekte oder Kommissionen)

In Ausnahmefällen ist die Beantragung zusätzlicher Kurse möglich. Folgende Angaben sind dazu erforderlich:

  1. Kurzbeschreibung (ein klarer Bezug zum E-/ Blended Learning an der ASH Berlin muss darin erkennbar sein)
  2. Angabe eines eindeutigen Titels (zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Kursbereich und einen Kurztitel vorzuschlagen
  3. Nennung von ein oder zwei kursverantwortlichen Personen
  4. Angabe eines Ablaufdatums nach dem Schema TT.MM.JJJJ innerhalb eines Zeitraums von maximal zwei Jahren (nach Ablauf wird die kursverantwortliche Person zum Semesterende via E-Mail angefragt, ob der Kurs verlängert werden soll)

Zur Beantragung zusätzlicher Kurse wenden Sie sich bitte per Mail an Herrn Gorling:

  Raum 221
   030 / 99245-216
  gorling@ash-berlin.eu


Kurs-/Dateiverwaltung & Kommunikationstools


Wie kann ich meine Moodle-Kurse bearbeiten?

Um einen Moodle-Kurs zu bearbeiten, müssen Sie zunächst im Bildbereich rechts oben das Zahnrad-Symbol anklicken und im Menü die Schaltfläche 'Bearbeiten einschalten' auswählen. Danach können Sie in dem Kurs über die Schaltflächen 'Material oder Aktivität anlegen' neue Elementen oder Dateien den einzelnen Themenbereichen hinzufügen bzw. diese verschieben oder editieren. Dateien können im Bearbeitungsmodus auch per Drag & Drop dem Kurs hinzugefügt werden. Ferner können die Dateien oder 'Aktivitäten' ü das Stift-Symbol (recht neben den einzelnen Elementen) umbenannt werden.

Was ist die maximale Dateigröße von Materialien, die in Moodle-Kursen hochgeladen werden können?

Die maximale Dateigröße ist abhängig von den jeweiligen Kurseinstellungen. Unter dem Zahnrad-Symbol können Sie über die Schaltfläche 'Einstellungen' die allgemeinen Kurseinstellungen öffnen. Dort können Sie in dem Bereich 'Dateien und Uploads' die Einstellungen bezüglich der Dateigröße einsehen und verändern (die maximale Dateigröße beträgt 400MB).

Wie kann ich den Zeitpunkt der Verfügbarkeit hochgeladener Materialien und erstellter Aktivitäten für die Teilnehmer*innen einstellen?

Im Bearbeitungsmodus können Sie die Verfügbarkeit einzelner Elemente oder gesamter Themenbereiche eines Moodle-Kurses über die 'Bearbeiten'-Schaltflächen (rechts neben dem jeweiligen Element) manuell steuern. Nach dem Anklicken öffnet sich dort ein Drop-down-Menü, in dem Sie die Verfügbarkeit entweder auf 'Verbergen' oder 'Anzeigen' stellen können.

Darüber hinaus können Sie beim Anlegen der Moodle-'Aktivitäten' (z.B. Abstimmungen, Aufgaben) konkrete Verfügbarkeitszeiträume festlegen. Die 'Aktivitäten' sind dann im Moodle-Kurs sichtbar, können aber nur im definierten Zeitraum geöffnet und bearbeitet werden.

Wie kann ich neue Themenbereiche erstellen bzw. nicht verwendete Themenbereiche löschen?

Im Bearbeitungsmodus können Sie über die Schaltfläche 'Themen hinzufügen' am Ende des Kursraums neue Themenbereiche erstellen. Unter der Schaltfläche 'Bearbeiten' neben einer Themenüberschrift können über das Drop-down-Menü und dem Button 'Thema löschen' den jeweiligen Themenbereich entfernen.

Wie kann ich Kurselemente oder Themenabschnitte innerhalb des Kursraumes verschieben?

Im Bearbeitungsmodus können Sie über das Symbol (links neben den Elementen) einzelne Elemente oder gesamte Themenabschnitte verschieben bzw. neu anordnen.

Wie kann ich neue Teilnehmer*innen in meine Kurse einschreiben?
Hinweis: Die Kurseinschreibungen der Studierenden erfolgen in der Regel über das Vorlesungsverzeichnis der ASH Berlin. Die Teilnehmer*innen werden danach automatisch in die jeweiligen Moodle-Kurse übertragen. Auch die über das Vorlesungsverzeichnis nachgetragenen Teilnehmer*innen werden automatisch in die Moodle-Kurse eingeschrieben. Entsprechende Aktualisierungen erfolgen einmal täglich.

Um weitere Teilnehmer*innen manuell in Ihren Kursen einzuschreiben, müssen Sie zunächst das Menü aufklappen (links oben) und die Schaltfläche 'Teilnehmer/innen' anklicken. Danach können Sie unter 'Nutzer/innen einschreiben' den Namen der betreffenden Person in einem Suchfeld eingeben und aus einer Liste von Ergebnissen auswählen. Wenn alle Personen ausgewählt wurden, müssen Sie in letzten Schritt die Schaltfläche 'Nutzer/innen einschreiben' anklicken - die Personen werden danach als Teilnehmer*innen in den Kurs eingetragen.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen zur Dateiverwaltung oder zu den Kommunikationstools der Lehr-/Lernplattform habe?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Koop:

  Raum 212
  koop@ash-berlin.eu

Didaktische Beratung und Modulentwicklung


Welche didaktischen Möglichkeiten bietet Moodle? Wie kann ich Moodle im Rahmen meiner Lehrveranstaltungen (über das Bereitstellen von Dokumenten hinaus) sinnvoll einbinden?

Für eine didaktische Beratung und Unterstützung bezüglich des Einsatzes der Lehr-/Lernplattform Moodle sowie der Konzipierung und Erstellung eigener Lehr-/Lernmaterialien oder Module wenden Sie sich bitte an Herrn Klenke:

  Raum G010 (Mo - Do)
   030 / 99245-264
  klenke@ash-berlin.eu

Weitere Informationen zu den Themen 'Mediendidaktik' und 'Digitale Lehre' werden demnächst auf der ELeS-Seite „Mediendidaktik” bereitgestellt.


Externe Nutzer*innenzugänge


Wie kann ich als externe/r Nutzer*in ein Moodle-Konto der ASH Berlin beantragen?

In Ausnahmefällen (beispielsweise für Gebärdendolmetscher*innen) kann das Anlegen eines externen Benutzerkontos beantragt werden. Dieses bietet einen auf maximal zwei Jahre begrenzten Zugriff auf die Lernplattform Moodle.

Folgende Angaben sind dazu erforderlich:

  1. Eine kurze Begründung, wozu das Benutzerkonto gebraucht wird
  2. Nennung eines Ablaufdatums (maximal +2 Jahre, Standard: zum Semesterende)
  3. Vor- und Nachname
  4. E-Mail-Adresse

Sie erhalten danach via E-Mail die Zugangsdaten. Die Zuordnung zu einem Moodle-Kurs erfolgt dann in der Regel durch die für den Kurs verantwortliche Person (Modulverantwortliche/r, Kursverantwortliche/r, Dozent/in). Ihre E-Mail-Adresse können Sie in Moodle selbst ändern.

Hinweis: Externe Benutzerkonten sind in Abhängigkeit vom Ablaufdatum maximal zwei Jahre gültig. Sollten Sie eine Verlängerung der Gültigkeit (um wieder maximal zwei Jahre) beabsichtigen, senden Sie kurz vor Ablauf eine erneute E-Mail.

Zur Beantragung externer Nutzer*innenkonten wenden Sie sich bitte per Mail an Herrn Gorling:

  Raum 221
   030 / 99245-216
  gorling@ash-berlin.eu


Ansprechpersonen


N. N.

Lehre mit digitalen Medien, Lernplattform Moodle, Konferenzsysteme
  -
   -
 -


Daniel Klenke

Referent für digitale Mediendidaktik
  Raum G010 (Mo - Do)
   030 / 99245-264
  klenke@ash-berlin.eu
  Homepage


Verweise

Alice Salomon Hochschule Berlin
Lernplattform Moodle
Vorlesungsverzeichnis
DFNconf Webkonferenz
Berliner Zentrum für Hochschullehre (BZHL)