INTER-M-E-P-P Berlin

Interprofessionelles Lernen und Lehren Medizin, Ergotherapie, Physiotherapie und Pflege


Projektlaufzeit:
 01.11.2013 bis 30.11.2015

Projektleiter/-innen: Prof. Dr. Heidi Höppner (ASH Berlin), Prof. Dr. Harm Peters (Charité Berlin), Prof. Dr. Cornelia Heinze (EH Berlin)

Projektmitarbeiterin:
 Ronja Behrend

Kooperationspartner: Charité - Universitätsmedizin BerlinEvangelische Hochschule Berlin


Zusammenfassung:

Das Projekt zielt darauf ab,

  • exemplarisch interprofessionelle Lehr-/Lerneinheiten zu entwickeln, durchzuführen, zu evaluieren und in die bestehenden Curricula zu implementieren,
  • Chancen und Herausforderungen bei der gemeinsamen Entwicklung von relevanten Lehreinheiten und ihrer Implementierung unter bestehenden Rahmenbedingungen zu identifizieren sowie Erfahrungen in der institutionsübergreifenden Zusammenarbeit zu sammeln,
  • Lehr-/Lerneinheiten zu entwickeln, in denen Studierende ermöglicht wird,  Kompetenzen für Kooperation zu erwerben, die sie in komplexen Anforderungen der künftigen Berufspraxis nutzen können.

Arbeitsschritte:

  • Organisatorische und konzeptionelle Vorbereitung von interprofessionellen Lehrveranstaltungen
  • Durchführung und Evaluation der Lehrveranstaltungen
  • Identifizieren und Dokumentieren von Chancen und Herausforderungen bei der interprofessionellen und institutionsübergreifenden Zusammenarbeit

MittelgeberRobert Bosch Stiftung

Tagungen/Konferenzen:

  • Peters, H.; Mahler, C. (2014): Tagung „Der Patient im Mittelpunkt: Interprofessionelle Ausbildung und Zusammenarbeit gestalten und entwickeln“ an der Medizinischen Fakultät Heidelberg. Workshop zum Thema: Curriculumsentwicklung.
  • Behrend, R.; Heinze, C. (2014): Workshop: Interprofessionelles Lernen unter Beteiligung von Medizin, Pflege und Therapieberufen. Tagung - 10 Jahre Bachelor of Nursing an der Evangelischen Hochschule Berlin
  • 10./11.9.2015 Tagung ZAHW Winterthur CH „Health Universities“ Posterprästentation

Kontakt: Ronja Behrend, ronja.behrend@ avoid-unrequested-mailscharite.de

Schlagworte: Interprofessionelles Lernen und Lehren, interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen