Vita

Abschlüsse & Auszeichnungen

  • Diplom-Pädagogin, Nebenfächer Psychologie und Soziologie
  • Promotion Dr. phil.; Thema: "Geteilte Bedeutungen in Interaktionen zwischen Kindern im zweiten Lebensjahr" (1998)
  • Qualitätsmanagerin (DGQ)

Kurzvita

2011-2014 Prorektorin für Studium und Lehre an der Alice Salomon Hochschule Berlin
seit 2007 Professur „Pädagogik der frühen Kindheit“ an der Alice Salomon Hochschule Berlin
2005-2007 Professur „Bildungsmanagement/ Schwerpunkt Frühe Kindheit“ an der Fachhochschule Koblenz, Standort Remagen.
2005 Vertretung der Professur „Pädagogik und Didaktik des Elementarbereichs und der frühen Kindheit“, Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften
2004-2005 Lehr- und Vortragstätigkeiten; Arbeit an Veröffentlichungen
1998 Promotion zur Doktorin der Philosophie. Thema: Geteilte Bedeutungen in Peer-Interaktionen von Kindern im zweiten Lebensjahr, Gutachter: Prof. Dr. L. Krappmann, Prof. Dr. W. Tietze
1998-2004 Hochschulassistentin (C 1), Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik.
1996-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik. Mitarbeit im Projekt: Qualität in Kindertages-einrichtungen und kindliche Entwicklung (W. Tietze).
1995-1996 Gastwissenschaftlerin, National Institutes of Child Health and Human Development, NICHD, Bethesda, MD, USA. Mitarbeit im Projekt: Psychological and physiological correlates of the adaptation to day care (M.E. Lamb; L. Ahnert)
1989-1991 Graduiertenstudiengang „Qualitative Sozialforschung“, Freie Universität Berlin
1988-1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik. Mitarbeit im Projekt: Konflikt und Kooperation bei ein- bis vierjährigen Kindern (E.K. Beller)
1980-1988 Studium der Erziehungswissenschaft (Studienschwerpunkte Sozialpädagogik und Kleinkindpädagogik), Psychologie und Soziologie an der Freien Universität Berlin, Diplom

Download Vita

Zum Seitenanfang

Lehre

Schwerpunkte

  • Praxismethoden / Beobachtung
  • Entwicklungspsychologie und Neurobiologie
  • Forschungsmethoden 
  • Pädagogische Konzepte und pädagogische Alltagsgestaltung
  • Bildung und Erziehung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren
  • Pädagogische Qualität und Qualitätsentwicklung

Aktuelle Lehrveranstaltungen 

    Zum Seitenanfang

    Forschung

    Interessen und Schwerpunkte

    • Frühkindliche Bildungsprozesse
    • Beobachtungsverfahren
    • Qualität und Qualitätsentwicklung in Institutionen der Kindheitspädagogik
    • Bildung und Gesundheit in Institutionen der Kindheitspädagogik
    • Professionalisierung und Professionsentwicklung

    Publikationen (Auswahl)

    Nentwig-Gesemann, I. & Viernickel, S. (2015). Editorial. Schwerpunkt: Institutionelle Rahmenbedingungen früher Bildung. Frühe Bildung, 4(2), 61-62.

    Viernickel, S. (2014). Arbeitsbedingungen und Gesundheit pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 8, S. 8-12.

    Viernickel, S. & Nentwig-Gesemann, I. (2014). Bildungsprogramme als Orientierung, Korsett oder Zumutung? Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „Schlüssel zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung“. Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 9, S. 4-8.

    Viernickel, S. (2015). Fachkraft-Kind-Relation. In Rißmann, M. (Hrsg.). Lexikon der Kindheitspädagogik.

    Viernickel, S. (2015). Identifikation struktureller Qualitätsmerkmale in der Kindertagespflege. Theoretische und empirische Analysen, steuerungsrelevante Konsequenzen. In: Viernickel, S., Fuchs-Rechlin, K., Strehmel, P., Preissing, C., Bensel, J. & Haug-Schnabel, G. (2015). Qualität für alle. Wissenschaftlich begründete Standards für die Kindertagesbetreuung (S. 403-484). Freiburg: Herder.

    Viernickel, S. & Fuchs-Rechlin, K. (2015). Fachkraft-Kind-Relationen und Gruppengrößen in Kindertageseinrichtungen. Grundlagen, Analysen, Berechnungsmodell. In: Viernickel, S., Fuchs-Rechlin, K., Strehmel, P., Preissing, C., Bensel, J. & Haug-Schnabel, G. (2015). Qualität für alle. Wissenschaftlich begründete Standards für die Kindertagesbetreuung (S. 11-130). Freiburg: Herder.

    Viernickel, S. (2009). Der Widerspruch zwischen Anspruch und Realität. Interview erschienen in betrifft KINDER, Heft 7/8, 6-10.

    Viernickel, S. (2007). Ja zum Kind - zur aktuellen Krippendebatte. Kindergarten heute, 4, 36-37.

    König, A., Leu, H.-R. & Viernickel, S. (Hrsg.) (2015). Forschungsperspektiven auf Professionalisierung in der Frühpädagogik. Empirische Befunde der AWiFF-Förderlinie. WiFF Reihe: Perspektive Frühe Bildung. Band 2. Weinheim: Beltz Juventa.

    Tietze, W. & Viernickel, S. (Hrsg.) (2015). Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder. Ein nationaler Kriterienkatalog. Komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Weimar Berlin: das netz. (in Vorbereitung).

    Viernickel, S., Fuchs-Rechlin, K., Strehmel, P., Preissing, C., Bensel, J. & Haug-Schnabel, G. (2015). Qualität für alle. Wissenschaftlich begründete Standards für die Kindertagesbetreuung. Freiburg: Herder.