Arbeitsbereich Innovation und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre

Der Arbeitsbereich "Innovation und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre" begleitet und unterstützt Prozesse und Projekte sowie die Strategieentwicklung zur Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre. 

Arbeitsschwerpunkte

  • Koordination des Kompetenznetzwerks Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (KomNetz-QSL)
  • Begleitung und Beratung von Strategie- und Entwicklungsprozessen im Bereich Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre
  • Leitbild Lernen und Lehren
  • Studiengangsentwicklung
  • Hochschuldidaktik
  • Beratung und Begleitung bei der Entwicklung innovativer Bildungsformate
  • Leitung von Arbeitsgruppen
  • Austausch- und Kommunikationsformate
  • Drittmitteleinwerbung
  • Projekt- und Programmkoordination für die Projekte der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive (QIO) an der ASH Berlin

Ich unterstütze und berate Sie gerne bei der Weiterentwicklung von Studium und Lehre und erarbeite mit Ihnen gemeinsam Lösungen und Wege, z.B., wenn Sie

  • neue Ideen zur Weiterentwicklung Ihrer Lehrveranstaltung entwickeln und innovative Bildungsformate erproben möchten,
  • einen neuen Studiengang entwickeln oder einen bestehenden Studiengang z.B. im Zuge einer Re-Akkreditierung anpassen möchten,
  • das Leitbild Lernen und Lehren in Ihre Strukturen und Prozesse einbeziehen und zu dessen Umsetzung beitragen möchten,
  • eine Arbeitsgruppe oder Austausch- und Kommunikationsformate zur Unterstützung der Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre einrichten möchten,
  • wenn Sie einen Antrag auf Drittmittel im Rahmen von Förderprogrammen für Lehrinnovationen und Qualitätsentwicklung stellen möchten.

Inhaltliche Schwerpunkte im Bereich Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre

  • Diversityorientierte Gestaltung von Studium und Lehre
  • Inter- und transdisziplinäre sowie studiengangsübergreifende Bildungsformate
  • Lehren und Lernen in Campus-Community-Partnerschaften

Zum Seitenanfang

Leitbild Lernen und Lehren

Die ASH Berlin hat im Februar 2022 im Akademischen Senat (AS) ein Leitbild Lernen und Lehren für die Hochschule verabschiedet. Die Aufgabe eines solchen Leitbildes gilt der künftigen Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre als Orientierungsrahmen. Die ASH Berlin folgt damit Empfehlungen der HRK.

Das Leitbild Lernen und Lehren ist nun auf der Website der ASH Berlin veröffentlicht. 

 

Mit dem Leitbild Lernen und Lehren wird ein Rahmen gegeben, der:

  • innerhalb der Hochschule die Qualitäten des Lernens und Lehrens stärkt und konkrete Bedeutung erfährt,
  • zu einer lebendigen Diskussion um Lernen – Lehren – Studium anregt und
  • Ausgangspunkt für den weiteren Austausch rund um die qualitätsvolle Gestaltung von Bildungsprozessen sein kann.

Wie wollen wir an der ASH Berlin das Lernen und Lehren gestalten? Was sind die Leitplanken für die aktuelle wie auch zukünftige Gestaltung von Bildungs- und Lernprozessen an der ASH Berlin? Welche Grundhaltung hat die ASH in Bezug auf das Lernen und Lehren? Was sind die Besonderheiten an der ASH Berlin?

All das sind Fragen, auf die sich im Leitbild Lernen und Lehren Antworten finden.

Das Leitbild wird zunächst einmal breiter bekannt gemacht. Künftig soll es als Impuls und Orientierungsrahmen für den weiteren Austausch und Diskurs sowie Reflexion rund um die zukunftsorientierte Gestaltung von Bildungs- und Lernprozessen dienen. Hierzu werden Formate und Angebote entwickelt, über die zu gegebenem Zeitpunkt informiert wird, die weiter zur Mitgestaltung einladen und dazu beitragen sollen, dass das Leitbild Lernen und Lehren ein lebendiges Leitbild wird.

Gestartet wurde der Prozess im Wintersemester 2019/20 durch die Kommission für Lehre und Studium (LSK) und dem damaligen Prorektor für Studium und Lehre, Nils Lehmann-Franßen. Zur Entwicklung eines Entwurfes wie auch eines Kommunikationskonzeptes in die Hochschule hinein wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich aus Vertreter_innen aller Mitgliedergruppen und unterschiedlicher Studiengänge der ASH Berlin zusammensetzt, um eine Perspektivenvielfalt zu ermöglichen.

Diversityorientierte und diskriminierungskritische Gestaltung von Studium und Lehre

Die diversityorientierte und diskriminierungskritische Gestaltung von Lehre mit einem breiten Verständnis von Hochschuldidaktik, welches die verschiedenen Gestaltungsebenen (individuelles Lehr-/Lernhandeln, curriculare Ebene und organisationskulturelle wie -strukturelle Ebene) einbezieht, gehört als integraler Bestandteil mit zu den Entwicklungsperspektiven und Aufgaben der Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre.

Weiter zu den Ressourcen und Materialien

Lehren und Lernen in Campus-Community-Partnerschaften

Die Unterstützung und Begleitung bei der Weiterentwicklung des Themas Lehren und Lernen in Campus-Community-Partnerschaften an der Hochschule gehört mit zu dem Angebots-Portfolio des Arbeitsbereichs. 

Die ASH Berlin ist Mitglied im Netzwerk Bildung durch Verantwortung

Förderung und Unterstützung bei der Realisierung interdisziplinärer und studiengangsübergreifender innovativer Lehrkonzepte

Der Arbeitsbereich unterstützt und begleitet bei der Entwicklung und Implementierung interdisziplinärer und studiengangsübergreifender Lehrkonzepte.