Hochschulleben, Erziehung und Bildung Ausstellung zum Bilderbuch "Einsteigen bitte! Mücke und Floh fahren U-Bahn"

Vom 9. Juni bis zum 14. Juli 2017 wird die Ausstellung in der 1. Etage der ASH Berlin gezeigt.

Vergrößern: Illustration von Sabine Knauf, der Autorin des Kinderbuchs "Einsteigen bitte!"
© Sabine Knauf

An der ASH Berlin wird vom 9. Juni bis zum 14. Juli 2017 in einer Ausstellung das Bilderbuch "Einsteigen bitte! Mücke und Floh fahren U-Bahn" vorgestellt.

Lange hat die Autorin Sabine Knauf Menschen in der Berliner U-Bahn beobachtet, hat
ihnen frei- oder unfreiwillig zugehört und Beobachtungen und Dialogfetzen dabei mit dem
Stift festgehalten, samt Angaben zu Farben, Uhrzeit und Bahnlinie. Nachdem sich ein Stapel von Heften mit Zeichnungen aus dem Berliner Alltag angesammelt hatte, kam ihr die Idee, einige dieser Personen in einem gezeichneten U-Bahnwagen zu versammeln, sie aus- und andere einsteigen zu lassen und ihnen Geschichten zu geben. Niklas Döhring, Marianne Strübli, Ömer Mutlu, Petra El-Nomeiri, Rosemarie Pölsch, Aurel Mihai, Oscar Juárez Suárez, Christian von Kalbfleisch und Yeliz Gül sprechen in Sprechblasen und in ihrer jeweils eigenen Sprache.

Hauptpersonen bei dieser Fahrt sind aber zwei Kinder: Die 8-jährige Mücke (eigentlich,
türkisch, Müge) aus Neukölln nimmt den kleinen Nachbarssohn Floh mit in die U-Bahn, um ihm stolz ihren Schulweg zu zeigen. Sie verpassen den rechtzeitigen Ausstieg und fahren schließlich zehn Stationen weit mit der U7. Erst an der Station Berliner Straße – Mücke ist es jetzt ziemlich mulmig geworden – verlassen sie den Zug und treffen unerwartet Flohs Mutter. Zusammen machen sie sich auf den Heimweg.

Hier wird die U-Bahn als spannender Ort gezeigt, an dem Menschen unterschiedlichster Art und Herkunft zusammentreffen, für kurze Zeit und gleichberechtigt. Im gleichen Wagen sind der Obdachlose und der „Real Estate Broker" unterwegs, die Kitagruppe und der Mann mit dem 65+-Ticket, Mütter und Hundebesitzerinnen, muslimische und katholische Kopftuchträgerinnen. Solche Orte gibt es gar nicht so oft.

„Einsteigen bitte!" zeigt, wie vielfältig das Leben in Deutschland, nicht nur in Berlin geworden ist – und dass es sich oft lohnt, den erste Eindruck nicht für die letzte Wahrheit zu halten.

Am 8.6.2017, um 15 Uhr führt die Autorin im offenen Seminar "EBK Videographie und Elementarpädagogik" (Raum 118) in die Ausstellung ein. Anschließend um 16:15 Uhr wird die Ausstellung, die im 1. OG der ASH Berlin zu sehen ist, eröffnet.