Weiterbildung Berufsbegleitender Zertifikatskurs "Mediation - prozessorientierte Konfliktbearbeitung"

Es gibt noch freie Plätze im berufsbegleitenden Zertifikatskurs "Mediation". Bewerbungsschluss ist der 26.02.2018

Mediation als kommunikatives Verfahren zur außergerichtlichen Vermittlung und Einigung in Konfliktfällen entspricht dem gesellschaftlichen Wandel zu immer mehr Diversität bei gleichzeitiger Entwicklung neuer Gemeinschaftsformen. Sie ist mittlerweile in den meisten Wirtschaftsbranchen, an Universitäten, Schulen, in der Verwaltung, in der Kulturarbeit, in Familien und Lebensgemeinschaften unterschiedlicher Größenordnung ein gängiges Beratungsformat, um nachhaltige Lösungen zu erarbeiten.

Der angekündigte Zertifikatskurs ist der 31. Durchgang an der ASH Berlin. Er entspricht den Standards des BM und der BAFM, wurde als qualifizierte Ausbildung von der Stiftung Warentest anerkannt. Die Weiterbildung legt besonderen Wert auf eine gut strukturierte und fundierte Grundausbildung, die den Teilnehmer_innen Methoden- und Handlungssicherheit vermittelt. Unser ganzheitlicher Lernansatz umfasst vier Ebenen des Lernens: Umfassende Wissensvermittlung, praktische Aneignung von Methoden und Techniken, Selbstreflexion und -erkenntnis sowie Haltungsschulung. Praxisnah vermitteln wir eine Übersicht über alle Bereiche der Mediation in ihren grundsätzlichen wie praktischen Möglichkeiten. Besondere Berücksichtigung finden kreative Interventionen in der Mediation sowie Grundzüge kultursensibler Mediation als Antwort auf die immer komplexer werdende Realität unserer multikulturellen Gesellschaft.

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 26.02.2018 verlängert, ausführliche Details des Kurses finden Sie auf den Seiten des Zentrums für Weiterbildung der ASH Berlin.