News, Bibliothek Bibliothek erweitert Angebot an E-Books

Aufgrund der angeordneten Schließung setzt ASH-Bibliothek verstärkt auf digitale Titel

Vergrößern: Person sitzt am Laptop und arbeitet
© TIMDAVIDCOLLECTION/Fotolia

Die Bibliothek der ASH Berlin hat für Hochschulangehörige das Angebot an E-Books zunächst bis zum 30.06.2020 deutlich erweitert. Auf der Plattform content-select stehen ab sofort alle E-Books aus den Verlagen Beltz, Campus, Klett-Cotta, Lambertus, WALHALLA, Schattauer und dem Psychiatrie Verlag vollständig zur Verfügung.

Zudem ist nun auch die scholars-e-library mit etwa 8.000 E-Books aus verschiedenen kleineren, wissenschaftlichen Fachverlagen (z.B. Verlag Barbara Budrich, Ernst Reinhardt Verlag, facultas.wuv -Maudrich, Verlag Julius Klinkhardt, Vandenhoeck & Ruprecht) komplett freigeschaltet.

Zusätzlich können Sie auch in der Nomos eLibrary auf mehrere Tausend Titel aus dem Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Titel aus dem Psychosozial-Verlag zugreifen. Weitere Verlage werden in Kürze folgen. Informationen zu den aktuellen Freischaltungen finden Sie auf den Seiten der Bibliothek unter dem Punkt "E-Books".

Wichtig: Diese E-Books sind nicht im OPAC verzeichnet und können nur über die jeweiligen Plattformen recherchiert werden.