Weiterbildung, Workshop Freie Plätze im Einzelseminar "Soziale Arbeit und Kriminologie"

Jetzt anmelden!

Vergrößern: Seminarteilnehmer_innen die in einem Stuhlkreis sitzen und miteinander diskutieren
© David von Becker

Freie Plätze im Einzelseminar "Soziale Arbeit und Kriminologie"

ASH

Leitidee
Kriminalität und insbesondere Jugendkriminalität sind in den Medien vorherrschende Themen. Dabei reagiert die Gesellschaft teils hilflos und teils archaisch vergeltend auf die Verletzung ihrer Strafgesetze. Kriminalprävention wird zwar häufig gefordert, sie ist aber nur auf der Basis des Wissens über Verursachungszusammenhänge und Wirkungsweisen von Interventionen möglich. In dem Seminar soll es zum einen um alte und neue kriminologische Erkenntnisse und deren Relevanz für die Soziale Arbeit und zum anderen um innovative Ansätze Sozialer Arbeit im Kontext von Kriminalprävention und Kriminalpolitik gehen.

Themen
Auf der Basis vorhandener Kenntnisse sollen klassische und neuere soziologische und psychologische Kriminalitätstheorien sowie aktuelle Erkenntnisse zum Verlauf krimineller Karrieren, zur Rückfälligkeit, zur Gewaltdelinquenz sowie zur Entwicklung der Kriminalität im Hell- und Dunkelfeld erörtert werden. Dabei soll es auch um das Verhältnis zwischen Sozialer Arbeit und Kriminologie selbst gehen und um die Konsequenzen des Arbeitens durch Hilfe und Kontrolle im Zwangskontext. Besonderer Wert wird auf die Haltung und Handlungskompetenzen der Sozialen Arbeit gelegt, denn es kann immer wieder beobachtet werden, dass Fachkräften der Sozialen Arbeit im Bereich der Delinquenz zugemutet wird, dass ihr Auftrag sich allein auf Kontrolle reduziert.

Methoden
Vortrag, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit

Informationen
Seminarzeit: Do: 14.02.2019 (10.00-15.30 Uhr)
Seminarort: ASH
Anmeldefrist: 24.01.2019
Teilnahmegebühr: 71,50 €
Dozent: Prof. Dr. Heinz Cornel (Hochschullehrer ASH Berlin, Jurist, Dipl. Pädagoge, Kriminologe)

weitere Informationen und Anmeldung hier