Hochschulleben Soziologisches Kino im Audimax: Alfred Schütz

Hermílio Santos, Soziologieprofessor in Porto Alegre, stellt seinen Dokumentarfilm „Lebenswelt - Die Soziologie von Alfred Schütz" vor.

Am 5. Juli stellte  Prof. Dr. Hermílio Santos, Professor für Soziologie an der PUCRS (Porto Alegre, Brasilien), seinen Dokumentarfilm „Lebenswelt - Die Soziologie von Alfred Schütz" im Audimax der Hochschule vor. Darin ergründet er - mithilfe von Interviews mit Wissenschaftler_innen aus Wien, New York, Tokio, Konstanz, Porto Alegre und Buenos Aires - die verschiedenen Aspekte des österreichisch-amerikanischen Soziologen, der als Begründer der phänomenologischen Soziologie gilt und großen Einfluss auf die qualitative Sozialforschung hatte. Dabei setzte sich Alfred Schütz intensiv mit den Phänomenen Wahrnehmung und Alltagshandeln auseinander - Aspekte, die in den SAGE-Disziplinen und - Professionen eine wichtige Rolle spielen.

In der anschließenden Diskussion wurden auch die aktuellen politischen Entwicklungen in Brasilien erörtert. Denn seit der Wahl von Jair Bolsonaro als neuer Präsident erfährt das Land einen Rechtsruck, der auch vor der Wissenschaft nicht Halt macht. So plant die neue Regierung in Brasilien unter anderem, die Finanzmittel für die Sozialwissenschaften einzustellen.

Ein ausführliches Interview mit Hermílio Santos, geführt von Sarah Rüge, finden Sie in unserem Magazin aliceonline.