Lehrprojekt „Uni im Vollzug“

Gefangene und in Freiheit lebende Studierende besuchen ein gemeinsames Seminar in der Justizvollzugsanstalt Tegel

Vergrößern: Logo des Projekts Tatort Zukunft
© Tatort Zukunft

Obwohl gefangene und in Freiheit lebende Studierende gleiche Fächer studieren und ähnliche fachliche Interessen teilen, sind sie sich in ihren akademischen und vermutlich auch außerakademischen Lebensbereichen noch nie begegnet. Daher wird seit dem Wintersemester 2018/2019 erstmals in Deutschland die sog. „Uni im Vollzug“ angeboten: Gemeinsam mit Studierenden aus der JVA Tegel besuchen in Freiheit lebende Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin, des Bachelorstudienganges Soziale Arbeit und des Masterstudienganges Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik der Alice Salomon Hochschule Berlin ein kriminologisch-rechtliches Seminar. Die Veranstaltung findet wöchentlich in den Schulräumen der JVA Tegel statt.

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kirstin Drenkhahn von der Freien Universität Berlin und Prof. Dr. Heinz Cornel von der Alice Salomon Hochschule Berlin konnten Julian Knop, Anna Kroupa und Julia Wegner vom Verein „Tatort Zukunft - Verein für Resozialisierung und Kriminalprävention e. V.“ die „Uni im Vollzug“ erfolgreich in der JVA Tegel umsetzen.

Durch die wöchentlichen Lehreinheiten mit Studierenden unterschiedlicher Studiengänge in dem besonderen Setting Gefängnis soll ein interdisziplinärer Austausch und gleichzeitig Begegnungen von drinnen und draußen gefördert werden. Gemeinsam werden bestimmte Themen erarbeitet und sowohl in Kleingruppen als auch im Plenum besprochen, was vor allem zu interessanten Diskussionen über Rechtstheorie und Rechtspraxis führt. An dieser Möglichkeit des fachlichen Austauschs mit anderen Studierenden und Dozent*innen sowie der Präsentation von eigenem Wissen und Ideen fehlt es den gefangenen Studierenden in der Regel. Daher möchte der Verein „Tatort Zukunft“ nicht nur einmalig, sondern durch die feste Etablierung der „Uni im Vollzug“ langfristig diese Lücke schließen und durch die gemeinsamen Bildungseinheiten dazu beitragen, das Leben in Haft dem Leben in Freiheit anzugleichen.

 

 

Weitere Informationen

Tatort Zukunft

Informationen über das Projekt "Uni im Vollzug" auf der Seite der FU Berlin

 

Kontakt

Tatort Zukunft - Verein für Resozialisierung und Kriminalprävention e. V.

info@tatort-zukunft-berlin.de

 

Prof. Dr. Heinz Cornel

Professor für Jugendrecht, Strafrecht und Kriminologie

Alice Salomon Hochschule Berlin

cornel@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

 

Prof. Dr. Kirstin Drenkhan

Fachbereich Rechtswissenschaften

Freie Universität Berlin

kirstin.drenkhahn@fu-berlin.de