ONLINE Alice Salomon Poetik Preis und virtueller Neujahrsempfang der Hochschule

Die Preisverleihung an Lioba Happel und alle weiteren Programmbeiträge werden auf www.ash-berlin.eu gestreamt.

Alice Salomon Poetik Preis und virtueller Neujahrsempfang der Hochschule

online

Die Alice Salomon Hochschule Berlin lädt herzlich ein zum Neujahrsempfang der Hochschule und zur Verleihung des Alice Salomon Poetik Preises an Lioba Happel. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 16. Januar 2021 um 19:00 Uhr online auf www.ash-berlin.eu statt.

Die Jury würdigte Lioba Happel als eine Autorin, die „in ihrer Lyrik und Prosa zum einen durch ihre außergewöhnliche Sprache, Experimentierfreudigkeit sowie durch ihren spezifischen Rhythmus, der auch Liederzyklen evoziert, überzeugen kann.“ Hervorgehoben wurden außerdem „ihre Lebens- eo ipso Schreibthemen, die aus ihrer früheren Arbeit als Studentin der Sozialarbeit, als Pädagogin sowie aus ihrer Arbeit als Pflegekraft von an Demenz erkrankten Menschen resultieren.“

Die Schriftstellerin ist in Aschaffenburg geboren, studierte Sozialpädagogik, Germanistik und Hispanistik und lebt heute in Berlin und Lausanne. Ihr Werk umfasst u.a. die Erzählungen „Ein Hut wie Saturn“, „dement“, „Die Feindin“, „Lucy oder Warum sind die Menschen so komische Leute“ sowie Gedichtbände, darunter „Grüne Nachmittage“, „Der Schlaf überm Eis“ und „land ohne land“. Neben ihrer umfassenden schriftstellerischen Arbeit leitet sie Deutschkurse, leistet Unterstützungs- und Theaterarbeit an Gymnasien, Grund- und Hauptschulen, betreut Demenzkranke und gibt Stadtführungen. Mehr in unserer Pressemitteilung.

Die Preisverleihung

Coronabedingt wurde die Preisverleihung ohne Publikum und unter strengen Hygienevorschriften aufgezeichnet. Die Veranstaltung kann ab Samstag, den 16. Januar 2021 um 19:00 Uhr auf www.ash-berlin.eu gestreamt werden. Auf dem Programm:

  • Neujahrsbegrüßung von Rektorin Prof. Dr. Bettina Völter
  • Grußworte von: Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Franziska Giffey, Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, Berliner Senator für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer, Berliner Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung Steffen Krach und den Mitgliedern des Berliner Abgeordnetenhauses Bettina Jarasch, Sven Kohlmeier, Eva Marie Plonske und Dr. Manuela Schmidt
  • Begründung der Jury, vorgetragen von Guido Rademacher als Vertreter des Studiengangs Biographisches und Kreatives Schreiben
  • Laudatio von Schriftsteller Jan Koneffke
  • Preisverleihung an Lioba Happel
  • Szenische Lesung von Lioba Happels Erzählung „Die Feindin“ – Inszenierung: Signe Ibbeken, Sprecherinnen: Signe Ibbeken und Cennet Alkan,  Komposition und Klavier: Udo Agnesens

Mit dem Alice Salomon Poetik Preis zeichnet die Hochschule alle zwei Jahre Künstlerinnen und Künstler aus, die durch ihre besondere Formensprache und Vielfalt zur Weiterentwicklung der literarischen, visuellen sowie akustischen Künste beitragen und dabei immer interdisziplinär arbeiten und wirken. Verbunden ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro, mit einer Poetik-Dozentur und mit der Möglichkeit, die Südfassade der Hochschule neu zu gestalten. Durch den Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst will die Alice Salomon Hochschule Berlin weiter wachsen und neue Perspektiven, Kommunikationsformen, Praktiken und Möglichkeitsräume eröffnen.

Wir freuen uns sehr, Sie und Euch zur Verleihung des Alice Salomon Poetik Preises 2021 anlässlich des Neujahrsempfangs der Hochschule zu begrüßen.