Veranstaltungen, Öffentliche Vorlesung Das BIT6 TRANSFERMOBIL zu Gast auf dem Alice-Salomon-Platz

Einladung zu einem vielfältigen, öffentlichen Programm rund um das Thema "Solidarische Stadtentwicklung".

Das BIT6 TRANSFERMOBIL zu Gast auf dem Alice-Salomon-Platz

Audimax und Alice-Salomon-Platz

BIT6/ASH Berlin

Unter dem Motto „(G)lokale Perspektiven auf eine Solidarische Stadt“ beteiligt sich BIT6, der Zusammenschluss der sechs Berliner Hochschulen für Angewandte Wissenschaft, an den diesjährigen Berliner Freiwilligentagen „engagement.macht.demokratie“ und der Berliner Engagementwoche „DEMOKRATISCH.ENGAGIERT! Für ein lebenswertes, ein solidarisches Berlin“. In Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin und mit vielen im Kiez engagierten Akteur_innen wollen wir aufzeigen, wie vielfältig die Perspektiven und Möglichkeiten für eine solidarische Stadtentwicklung sind.

Die Veranstaltungen und das Begleitprogramm sind öffentlich. Lediglich für die Auftakt- und Abschlussveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

09. September | Montag | 16-19 Uhr
Fishbowl: „(G)lokale Perspektiven auf Berlin als Solidarische Stadt“
Auftaktveranstaltung zu den Themenwochen mit anschließendem Buffet
Audimax der ASH Berlin
Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Eröffnung und Begrüßung: Prof. Dr Bettina Völter, Rektorin der ASH Berlin
Grußwort:
Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf
Fishbowl-Diskussion u.a. mit:

  • Michel Jungwirth, Netzwerk Solidarity City Berlin
  • Dr. Stefanie Kron, Referentin für Internationale Politik und Soziale Bewegungen, Rosa-Luxemburg-Stiftung; Mitherausgeberin der Publikation "Solidarische Städte: Globale Soziale Rechte und das Recht auf Mobilität"
  • Silvia Oitner, ASH Pre-Study Programm für Menschen mit Fluchterfahrung und ASH Refugee Office; Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Innovation und Qualität in Studium und Lehre - ASH-IQ

Die Stadt Berlin ist im Januar 2019 dem europäischen Städtenetzwerk "Solidarity Cities" beigetreten. Das 2016 gegründete offizielle Bündnis von Stadtregierungen ist eine Initiative von Bürgermeister_innen für die Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Ihm gehören neben Berlin u.a. die Städte Athen und Thessaloniki, Bremen, Kiel und Leipzig, Wien, Zürich, Amsterdam, Barcelona, Ljubljana, Neapel, Florenz und Mailand, Stockholm, Leeds, Gent sowie Gdansk an.

Bereits Ende 2015 hat sich das ähnlich lautende alternative Städtenetzwerk "Solidarity City" - bestehend aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, Bündnissen und Einzelpersonen - gegründet. Unter dem Motto "Eine Stadt für alle" tritt das Netzwerk ein für eine Solidarische Stadt, in der alle Menschen das Recht haben sollen zu leben, zu wohnen, zu arbeiten und der Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung gewährleistet ist. Auch für Menschen ohne geregelten Aufenthaltsstatus.

In der Auftaktveranstaltung wollen wir u.a. ausgehend von exemplarischen Kampagnen von Solidarity City Berlin zu Bildung, Gesundheit oder Bürger_innenasyl die verschiedenen Ansätze und Perspektiven der Stadt Berlin, der Bezirke, an den Hochschulen, von lokalen Initiativen, in der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit sowie von Migrant_innen-Selbstorganisati<wbr>onen sichtbar machen, diskutieren und zusammenbringen. Wir möchten gemeinsam danach fragen, wie Wissenschaft, Kommunale Politik und Verwaltung, zivilgesellschaftliche Akteure, ehrenamtlich Engagierte, Wirtschaft und Kultur mitwirken können bei der Entwicklung hin zu einer solidarischen und inklusiven Stadt Berlin. Gobal, regional und lokal - in der Stadt oder der Gemeinde, in der wir leben.

Anmeldung bis 04. September via Eventbrite

19. September | Donnerstag  | 16-19 Uhr
Offenes Dialogforum: „Solidarische Kieze selbst gestalten - zwischen engagement.macht.demokratie“
Abschlussveranstaltung der Themenwochen mit anschließendem Buffet
Audimax der ASH Berlin
Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Eröffnung und Begrüßung: Prof. Dr. Olaf Neumann, Prorektor für Foschung, Kooperationen und Digitalisierung der ASH Berlin
Grußwort: Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Berlin, Team Freiwilligentage (angefragt)
Input: Dr. Jochen Gollbach, Leiter der Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf

Anmeldung bis 16. September via Eventbrite


Begleitprogramm
Während der Themenwochen stellen Initiativen, Organisationen, Bündnisse oder Forschungsprojekte ihre Projekte, Workshops, Filme, Ausstellungen, Theaterstücke oder Mitmach-Aktionen im und um das TRANSFERMOBIL vor. Unser TRANSFERMOBIL dient Ihnen dabei als Anlaufstelle, Treffpunkt und Info-Büro, um ihren Beitrag zur Entwicklung einer lebendigen, vielfältigen und demokratischen Stadtentwicklung aufzuzeigen. Ausführlichere Informationen zum Begleitprogramm finden Sie hier

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen und über Ihre aktive Teilnahme!


Kontakt für die ASH Berlin
Elène Misbach
Referentin für Transfer, Kooperationen & Third Mission
Alice Salomon Hochschule Berlin
Raum 404
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin

Tel: 030 / 99245 - 149
Mail: misbach@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu