Hochschulleben Prof. Dr. Heinz Cornel verabschiedet sich von der ASH Berlin

Professor für Jugendrecht, Strafrecht und Kriminologie lädt ein zu Kolloquium und Abschiedsfeier im Audimax

Prof. Dr. Heinz Cornel verabschiedet sich von der ASH Berlin

Audimax, ASH Berlin

Prof. Dr. Heinz Cornel studierte und lehrte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, bevor er 1988 den Ruf als Professor für Jugendrecht, Strafrecht und Kriminologie an die ASH Berlin erhielt. Dort hatte er in den Jahren 2006 bis 2010 das Amt des Prorektors inne und übernahm die Leitung des Zentrums für Weiterbildung.

In seiner Zeit an der ASH Berlin lehrte, begleitete und beriet Prof. Dr. Cornel die Studierenden engagiert . Er leitete Projekte wie die "Uni im Vollzug" - ein Lehrprojekt, bei dem gefangene und in Freiheit lebende Studierende verschiedener Studiengänge Gelegenheit bekommen, in der Umgebung Gefängnis gemeinsam zu lernen und zu diskutieren.

Nach 31 Jahren an der ASH Berlin verabschiedet sich Prof. Dr. Heinz Cornel und begeht den Anlass mit einem Abschiedskolloquium und anschließender Feier im Audimax am 12. September 2019. Unter dem Titel "Kriminalpolitik für Menschen" werden im Rahmen des Kolloquiums zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr mehrere Kurzvorträge im Umfang von circa 25 Minuten abgehalten. Die Abschiedsfeier beginnt nach einer 30-minütigen Pause um 16 Uhr mit einer Rede von Prof. Dr. Bettina Völter, der Rektorin der ASH Berlin. Nach einigen Grußworten und einer Abschiedsrede von Prof. Dr. Heinz Cornel wird um 17:30 Uhr das Büffet eröffnet.

 

Wir freuen uns über zahlreiches erscheinen von Studierenden, Kolleg_innen und anderen Weggefährt_innen!