Hochschulleben Spazierblick "Zeitgenössische Kunst in der Platte"

Mit: Karin Scheel (Galerie M), Carola Rümper (mp43 – projektraum für das periphere)

Spazierblick "Zeitgenössische Kunst in der Platte"

Haupteingang der ASH Berlin

Vorgestellt wird die kommunale Galerie M und das Atelierprogramm Marzahn – Hellersdorf. Die Galerie M zeigt und fördert vorrangig Projekte von konzeptuell arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern, die in ihrer Arbeit den städtischen Raum in all seinen Aspekten thematisieren. Karin Scheel (Leiterin der Galerie M) hat 2010 das Atelierprogramm Marzahn - Hellersdorf in Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft DEGEWO und Deutsche Wohnen initiiert. In dem Kiezrundgang Zeitgenössische Kunst in der Platte stellen sich mehrere Künstler_innen aus dem Atelierprogramm vor. Unter anderem die Künstlerin Carola Rümper mit ihrem Projektraum mp43 – projektraum für das periphere im Kastanienboulevard. Der Projektraum mp43 – projektraum für das periphere wurde 2010 von der Künstlerin Carola Rümper gegründet und wird seitdem von ihr betrieben. Sie ist Nutzerin des Atelierprogramms Marzahn – Hellersdorf.

Über die Spazierblicke: Die Spazierblicke sind Stadtteil(ver-)führungen, die einen anderen, neuen, fremden Blick auf den Bezirk Marzahn-Hellersdorf eröffnen. Die Idee der Spazierblicke ist, den lokalen Nahraum, in dem wir wohnen, arbeiten und lernen, aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus wieder oder neu kennenzulernen. Hierzu finden geführte Spaziergänge statt, die auf ehrenamtlicher Basis angeboten werden. Es führen entweder Bürger_innen und Fachkräfte aus Marzahn-Hellersdorf, oder Studierende und Lehrende der ASH Berlin zu Themen ihres Alltags. Bürgerinnen und Bürger des Bezirks Marzahn-Hellersdorf sind herzlich eingeladen gemeinsam mit ASH-Studierenden und Mitarbeiter_innen den lokalen Nahraum zu zeigen und zu erkunden. Die Reihe "Spazierblicke" veranstaltet das "Kooperationsforum Alice Salomon Hochschule – Bezirk Marzahn-Hellersdorf".