Workshop "Survive University while beeing Black/of Color" mit SchwarzRund

Kostenfreier Empowerment-Workshop für Lesben* Trans* Inter* Queer* Frauen* of Color / Schwarze Frauen* im Rahmen des Bildungsprogramms der Frauen*beauftragten der ASH Berlin

Vergrößern: Studentinnen im Seminarraum
© Alexander Rentsch

"Survive University while beeing Black/of Color" mit SchwarzRund

ASH Berlin | Raum 322

Büro der Frauen*beauftragten

Survive University while being Black/of Color

Studierende of Color/Schwarze Studierende leben, denken und forschen an deutschen Hochschulen. Doch die Probleme einer durch Rassismus geprägten Hochschullandschaft werden allzu oft auf uns abgeladen. Welche Umgangsstrategien gibt es? Gemeinsam erarbeiten wir uns einen Werkzeugkoffer verschiedener Methoden im Umgang mit dieser Umgebung.

Die zwei Empowerment Tage  richten sich ausschließlich an Frauen*, die in Deutschland eigene Rassismus- und/oder Antisemitismuserfahrungen machen. Das sind z.B. nicht weiße Migrantinnen*, Schwarze Frauen*, Jüdinnen*, Musliminnen*, Rromanja*, Sintezza* und Asiatische Frauen*.  Das Thema ist Surviving white Academia, angesprochen sind aber nicht ausschließlich Studierende* und Arbeitende an Universitäten: Es geht darum über das Thema Studium und Ausbildung aus unseren Perspektiven zu sprechen. Gerade jene die Mehrfachdiskriminierungen über_Leben, also z.B. cis-Sexismus, Ableismus, Klassismus und andere Unterdrückungsformen sollen hier einen Raum zum durchatmen und auftanken finden.

Themen:

- Diversify vs Decolonize

- Ungewollte Vertreter*innenrolle

- Lehren ohne Bezahlung oder „Dann mach du doch mal ein Input dazu, wenn es dir so wichtig ist“

- Verwehren, ertragen, ansprechen, aufbrauchen – was ist wann richtig für wen?

- Ein_ander Raum geben – solidarisch miteinander ohne Handlungszwang-geht das?

- Interdependente, Interdisziplinäre Lebensrealitäten – Privilegien innerhalb der Community(s)

Weitere Informationen zu Programm, Anmeldegebühr und Anmeldung finden Sie auf der Seite der Frauen*beauftragten.