Tagung, Hochschulleben Symposium "Informationsfreiheit unter Druck"

Freedom of Information under Pressure / Bilgi Özgürlüğü Baski Altinda / Azadiya Zanistê di bin Zextê de ye / حرية المعلومات تحت الضغط / Litertad de Informacion en Peligro

 

Vergrößern: Demonstranten mit Plakaten bei einer Kundgebung für Pressefreiheit
© Culture, Aesthetics, Media as Social Work Class, ASH Berlin

Symposium "Informationsfreiheit unter Druck"

Audimax der ASH Berlin (Raum 103)

Symposium at the Alice Salomon University for Applied Sciences

From Thursday, the 22d of June 2017 at 1pm to 7pm to Friday, the 23d of June from 10am to 3pm. (deutscher Text s.u.)

"Everyone has the right to freedom of opinion and expression; this right includes freedom to hold opinions without interference and to seek, receive and impart information and ideas through any media and regardless of frontiers" (Article 19 of the Universal Declaration of Human Rights).

Communication Rights and Freedom of Information have been contested ever since the Universal Declaration of Human Rights was passed in 1948. Nowadays, Turkey presents us with a laboratory for the systematic erosion of Communication and Information Rights, as well as an example for massive arrests of journalists and media activists. But Communication Rights and Freedom of Information are not only in danger in countries of political authoritarianism. Privatisation and commercialisation of media has led to media monopols, who have the power to signifcantly influence our understanding of the world. The responsibility for these developments lies with the failure to protect and establish communication and information as a right in contrary to the approach of global media players which have successfully turned it into a commodity.

In this symposium we want to discuss the current situation of repression up to indirect censorship and also try to come up with concepts of a solidary transnational communication with media activists and journalists from the media collectives dokuz8haber and SUJIN, with Reporters without Borders, Academics for Peace (tbc) and representatives of the Tactical Technology Collective (tbc) and Özgürüz (tbc) as well as TAZ/ Gazete (tbc). After the panels, there will be workshops with some of the speakers to learn more about their approach.


Symposium an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Donnerstag, den 22.6.2017 von 13 bis 19 Uhr und Freitag, den 23.6. von 10 bis 15 Uhr

„Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten“ (Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte).

Kommunikationsrechte und Informationsfreiheit sind seit ihrer Festschreibung in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 immer wieder unter Druck. Aktuell können wir in der Türkei wie in einem Modellversuch beobachten, wie Kommunikations- und Informationsrechte systematisch ausgehöhlt und wie Journalist_innen und Medienaktivist_innen massenweise verhaftetet werden. Aber nicht nur in autoritär verfassten Systemen sind Kommunikationrechte und Informationsfreiheit in Gefahr. Die Pritvatisierung und Kommerzialisierung von Medien hat zu einer Bildung von Monopolen geführt, die die Macht haben, unseren Blick auf die Welt maßgeblich zu beeinflussen. Die Gründe für diese Entwicklung sind vor allem darin zu sehen, dass das Recht auf Kommunikation und Information nicht ausreichend etabliert und gegen das Interesse globaler Medienkonzerne, die es als Ware definiert haben, verteidigt werden konnte.

Das Symposium dient dazu, eine Bestandsaufnahme von der aktuellen Repression von Informationsfreiheit und auch der indirekten Zensur zu machen und Konzepte für eine transnationale solidarische Kommunikation mit Medienaktivist_innen und Journalist_innen der Medienkollektive dokuz8haber und SUJIN, mit Reporter ohne Grenzen, Wissenschaftler*innen für den Frieden (angefragt) und Vertreter_innen von Tactical Technology Collective (angefragt) und Özgürüz (angefragt) sowie TAZ/ Gazete (angefragt) zu diskutieren. Nach den Podien wird es in Workshops die Möglichkeit geben, einige Themen mit Sprecher_innen des Podiums zu vertiefen.

 

Hier finden Sie den Artikel zum Symposium unseres alice online Magazins:

https://alice.ash-berlin.eu/hochschulleben/news/freedom-of-information-under-pressurebilgi-oezguerluegue-baski-altinda-azadiya-zaniste-di-bin-zexte-d/