Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2021 Hilfe Sitemap Switch to english language

Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit (U1 zu Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit) (V) - Einzelansicht

S1510
Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit (U1 zu Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit) (V)

Sprache: deutsch   
Vorlesung
WiSe 2020/21
1 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 230
Max. Teilnehmer_innen 230
Belegpflicht

Soz.Arb. - Veranst. m. Gruppen ab Sem.2 19.03.2021 12:00:00-30.03.2021 20:00:00
Soziale Arb. - Veranst. m. Gr. Frist2+Vorlesung S1 01.04.2021-25.04.2021
Gruppe: ohne Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 11:00 bis 12:00 woch 02.11.2020 bis 09.11.2020  ausserhalb- Online Prof. D. Kramer ,
Prof. Dr. U. Schirmer
      230
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 11:00 bis 12:00 woch 23.11.2020 bis 21.12.2020  ausserhalb- Online Prof. D. Kramer ,
Prof. Dr. U. Schirmer
      230
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 11:00 bis 12:00 woch 04.01.2021 bis 01.02.2021  ausserhalb- Online Prof. D. Kramer ,
Prof. Dr. U. Schirmer
      230
Gruppe ohne Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar

Soziale Arbeit findet statt in gesellschaftlichen Verhältnissen, die immer auch Macht-, Herrschafts- und Ungleichheitsverhältnisse sind. Um reflektieren zu können, wie Soziale Arbeit durch diese Verhältnisse bedingt und auf sie bezogen ist, werden in der Vorlesung grundlegende Charakteristika sog. westlicher Gegenwartsgesellschaften beleuchtet. Im Fokus stehen dabei zunächst klassische soziologische Ansätze, die aufzeigen, inwiefern diese Gesellschaften auf spezifische Weise durch Klassen-, Geschlechter- und rassistische Verhältnisse strukturiert sind (u.a. Karl Marx, Karin Hausen, Stuart Hall). Wie sich solche übergreifenden gesellschaftlichen Strukturen einerseits, das Sein und Handeln der in sie eingelassenen Subjekte andererseits in ihrer wechselseitigen Bedingtheit begreifen lassen, rückt im weiteren Verlauf der Vorlesung in den Blick (u.a. mit Bezug auf Pierre Bourdieu). Die stets mitlaufende Frage nach der ambivalenten – potentiell sowohl emanzipatorischen als auch herrschaftsförmigen – Funktion Sozialer Arbeit im Kontext gesellschaftlicher Verhältnisse wird abschließend nochmals explizit aufgegriffen und diskutiert.

 

Die Vorlesung findet ausschließlich online statt und hat synchrone und asynchrone Anteile: Die Präsentationen zu den einzelnen Sitzungen werden auf Moodle zur Verfügung gestellt und können asynchron angehört und -gesehen werden. Zusätzlich wird es Gelegenheit geben zum (synchronen) Austausch via Zoom. Die Zeiten hierfür werden auf Moodle bekannt gegeben.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021