Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Die Projektabstimmung für die Soziale Arbeit kann jetzt beginnen.
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2021 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Sozialkompetenzen - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext P6200-07 Studienphase Studienphase II
Drucktext Sozialkompetenzen Umfang des Moduls 5
Langtext Sozialkompetenzen Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 6
Zulassungsrang 1 ModulCode P6200

Untergeordnete Module

Module Unit 1: Kommunikation und Beratung in den Gesundheitsberufen
Unit 2: Ethik

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge B.Sc. Physiotherapie - 2007
B.Sc. Ergotherapie - 2007

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Unit 1: Kommunikation und Beratung in den Gesundheitsberufen
Unit 2: Ethik

Die Studierenden erkennen die Relevanz (selbst-)reflexiver Prozesse und (selbst-)reflexiver Kompetenzen für die professionelle Tätigkeit. Sie kennen kommunikationstheoretische Grundlagen, verschiedene Beratungsansätze und können das theoretische Wissen in Beratungssituationen adäquat einsetzen.
Sie kennen die Grundbegriffe Ethik und Moral; Gerechtigkeit, Care, Verantwortung sowie die Grundlagen ethischer/moralischer Argumentation und können ihr eigenes therapeutisches Handeln entsprechend reflektieren. Die Studierenden erkennen die ethischen Dimensionen in der Therapie und können diese analysieren.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN Fachbezogene Kompetenzen Unit 1: Kommunikation und Beratung in den Gesundheitsberufen - Die Studierenden sind in der Lage, Patient/innen/Klient/innen und deren Angehörige kompetent zu beraten. - Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die verschiedenen Beratungsansätze und können das theoretische Wissen in Beratungssituationen adäquat einsetzen - Die Relevanz (selbst-)reflexiver Prozesse wird erkannt und begleitet die beraterische Tätigkeit. - Der Stellenwert kommunikativer, emotionaler und reflexiver Prozesse in der Interaktion werden als essentiell erkannt und anerkannt, ebenso professionell geführte Gespräche und Beratungen. Unit 2: Ethik - Die Studierenden können ethische Dimensionen in der Therapie wahrnehmen und analysieren, - moralische/ethische Grundlagen des eigenen Handelns erkennen und reflektieren, - Handlungssituationen beschreiben und Wertkonflikte benennen, - sie entwickeln die Fähigkeit zu fachlich und ethisch begründeten Entscheidungen und zur Mitarbeit in ethischen Arbeitskreisen des Gesundheitswesens. Fachübergreifende Kompetenzen - eigene Ressourcen einschätzen können, um zum selbständigen Analysieren in komplexen Situationen und zur Gesprächsführung mit Einzelnen und in Gruppen zu kommen - Verantwortlichkeit, Empathiefähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Toleranz, Verbindlichkeit - Fähigkeit zur Selbstmotivation, Kreativität, Selbstkritikfähigkeit - Frustrationstoleranz - kommunikative und interaktive Kompetenz - Fähigkeit zur Bewusstmachung und Abbau von Ängsten der Mehrheitsgesellschaft - kompetenter Umgang mit Selbst- und Fremdbildern, Vorurteilen und Projektionen - Gender- und kulturspezifische Einflüsse auf Kommunikation und Beratung erkennen und integrieren können - Wahrnehmungskompetenz - Fähigkeit zur Nutzung von Visualisierungstechniken - interkulturelle, geschlechtsspezifische und intergenerative Konflikte erkennen und überwinden können - Fähigkeiten zur Selbstreflexion, Ambiguitätstoleranz - Frustrationstoleranz, Grenzen der eigenen Handelns erkennen können INHALTE DES MODULS Unit 1: Kommunikation und Beratung in den Gesundheitsberufen - Theorie und Praxis der Beratung - Kommunikationstheoretische Grundlagen und Paradigmen - Methoden der Beratung nach unterschiedlichen Ansätzen (basierend auf den in „Sozial- und gesundheitswissenschaftliche Grundlagen“ vorgestellten theoretischen Ansätzen); - Beratungsprinzipien - Aufbau und Einübung von Beratungsgesprächen mit unterschiedlichen Zielgruppen (Patientinnen u. Patienten, Angehörige) - Kultur- und geschlechtersensible Beratung - Kommunikationspsychologie - Gesprächsführung/ -techniken in verschiedenen therapeutischen Situationen Unit 2: Ethik - Grundbegriffe: Ethik und Moral; Gerechtigkeit, Care, Verantwortung - Grundlagen ethischer/moralischer Argumentation - Ethische Prinzipien, Regeln und Abwägungsentscheidungen - Einführung in theoretische Bezugstheorien der Ethik (z.B. Diskursethik; Verantwortungsethik) - Überblick über den Stellenwert von Ethik im Gesundheitswesen - Arbeits- und berufsrechtliche Regelungen für PT/ET, berufsethische Standards - Reflexion von therapeutischen Handlungssituationen unter ethischen Gesichtspunkten - Modelle zur Entscheidungsfindung für ethische Dilemmata
Lehr- und Lernformen Vorlesung und Vertiefungsseminar
Arbeitsaufwand Unit 1: 1 Seminar á 3 SWS
Unit 2: 1 Seminar á 2 SWS

Präsenzzeit: Unit 1: 3 SWS = 40,5 Std, Unit 2: 2 SWS = 27 Std
Selbstlernzeit: Unit 1: 67,5 Std, Unit 2: 45 Std

Zuordnung zu Prüfungen

85  864  H  2007  5620  Sozialkompetenzen