Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2020/21 Hilfe Sitemap Switch to english language

Was erwarten Arbeitgeber und Beschäftigte von einer akademischen Weiterqualifizierung in Physiotherapie/Ergotherapie - Einzelansicht

P6202
Was erwarten Arbeitgeber und Beschäftigte von einer akademischen Weiterqualifizierung in Physiotherapie/Ergotherapie

Sprache: deutsch   
PROJEKT:
WiSe 2014/15
3 SWS
jedes 2. Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 44
Max. Teilnehmer_innen 46
Belegpflicht

Gruppe: ohne Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 15:00 bis 18:00 woch 06.10.2014 bis 02.02.2015  236 Prof. Dr. J. Räbiger ,
Prof. Dr. M. Wich ,
Dr. T. Winter
    13.10.2014: Ausfall
17.11.2014: Ausfall
01.12.2014: Kein Ausfall, Raumänderung!
16
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 15:00 bis 18:00 Einzel am 01.12.2014 229 (12 Plätze) Prof. Dr. J. Räbiger ,
Prof. Dr. M. Wich ,
Dr. T. Winter
 

.

  16
Gruppe ohne Gruppe:
Zuordnung zu Einrichtungen
B.Sc. Physiotherapie/Ergotherapie
Inhalt
Kommentar

An studierte Physio- und Ergotherapeut/inn/en werden vielfältige Erwartungen gestellt. Die Arbeitgeber wollen wissen, welche zusätzlichen Qualifikationen die Akademiker/innen mitbringen und wie sie sich im Berufsalltag optimal einbringen  können. Politisch wird die Frage diskutiert, wie sich die akademisierten Therapeut/inn/en im Rahmen der Neuverteilung der Aufgaben im Gesundheitswesen am besten einordnen lassen und wieviel Eigenverantwortung und Handlungsautonomie ihnen übertragen werden kann. Diesen Fragen soll im Projekt anhand von Interviews und/oder schriftlichen Umfragen nachgegangen werden. Dabei arbeitet das Projekt von Anfang an mit Gesundheitseinrichtungen (Arbeitgebern und Mitarbeitern) sowie Berufsverbänden zusammen. Ein Blick auf die Ausbildungs- und Beschäftigungssituation im Ausland kann zu Ideen anregen, wie die Entwicklung in Deutschland in Zukunft verlaufen könnte.

Auch die Frage, welche Motivation und welche Erwartungen die Physio- und Ergotherapeut/inn/en haben, die in ihrem Beruf studieren bzw. bereits studiert haben, könnte ein Untersuchungsfeld dieses Projektes sein.

Die Auswahl der Fragen, der Zielgruppen und der Projektpartner wird dabei gemeinschaftlich von den Projektteilnehmer/inn/en getroffen. Das Ziel des Projektes ist, die Forschungsergebnisse zu publizieren und/oder auf einer Vortragsveranstaltung zu präsentieren.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2014/15 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21