Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2022 Hilfe Sitemap Switch to english language

Theorien Sozialer Arbeit I (U1 zu Aktuelle Fachdiskurse und Interdisziplinäre Zugänge zu Praxis und Forschung) - Einzelansicht

PSP1110
Theorien Sozialer Arbeit I (U1 zu Aktuelle Fachdiskurse und Interdisziplinäre Zugänge zu Praxis und Forschung)

Sprache: deutsch   
Seminar
WiSe 2015/16
2 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 40
Max. Teilnehmer_innen 42
Belegpflicht

Belegfrist: GPM, MQG, MVG, PT/ET, PSP 01.04.2022 - 10.05.2022
Gruppe: ohne Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 11:00 bis 13:00 woch 09.10.2015 bis 05.02.2016  127 Prof. Dr. U. Eichinger     30.10.2015: Ausfall
13.11.2015: Ausfall
20.11.2015: Ausfall
15.01.2016: Ausfall
22.01.2016: Ausfall
31
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 15:45 Einzel am 09.02.2016 103 - AudiMax Prof. Dr. U. Eichinger  

Teilnahme an Fachtagung

 
Gruppe ohne Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Master of Arts M.A. Praxisforschung 1 - 2008
Master of Arts M.A. Praxisforschung 1 - 2010
Zuordnung zu Einrichtungen
M.A. Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik
Inhalt
Kommentar

Im Zentrum des Seminars stehen exemplarisch Theoriediskurse der Sozialen Arbeit, die sich dem Verhältnis von  Individuum und Gesellschaft über den Aneignungsbegriff zuwenden. Es geht darum die interdisziplinären Grundlagen aneignungstheoretischer Perspektiven aus Philosophie, Psychologie etc. zu vertiefen und vor dem Hintergrund einschlägiger neuerer professionstheoretischer Ansätzen zu betrachten. Mit der aneignungstheoretischen Perspektive wird ein explizit subjektorientierter Zugang gewählt, ohne dabei auf die systematische Bezugnahme auf das organisationale Setting professionellen Handelns in seinem gesellschaftlich-historischen Kontext zu verzichten. 

Neben dem Vertiefen der theoretischen Konzepte (inkl. dazu gehöriger Kontroversen) zielt das Seminar, anhand einschlägiger empirischer Studien zu aktuellen Themen, darauf eine eigenständige Einschätzung und Argumentation zu entwickeln bzgl. der Frage:  „Wie ist es um das Potential dieser Theoriediskurse für Praxis und Forschung in der Sozialen Arbeit und Pädagogik bestellt?“. Wesentlich für das Gelingen des Seminars ist ihre Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der anspruchsvollen Seminarliteratur und ihr Interesse an der Entwicklung einer eigenständigen Positionierung.

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16 , Aktuelles Semester: SoSe 2022