Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2022 Hilfe Sitemap Switch to english language

Handlungsmethoden oder Rekonstruktive Soziale Arbeit (U2 Theorien und Methoden Sozialer Arbeit) - Einzelansicht

S6220
Handlungsmethoden oder Rekonstruktive Soziale Arbeit (U2 Theorien und Methoden Sozialer Arbeit)

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2017
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 200
Belegpflicht

Belegfrist: SozArb - ab Sem 2 - Prio-Bel - LV mit Gr - Frist 1 22.03.2022 12:00:00 - 28.03.2022 23:59:00
Belegfrist: SozArb - ab Sem 2 - LV mit Gr - Frist 2 + Sem 1 VL 29.03.2022 16:00:00 - 10.05.2022 23:59:00
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 08.04.2017 226 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 17:00 Einzel am 12.04.2017 124 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 22.04.2017 225 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 06.05.2017 225 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 20.05.2017 225 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 17:00 Einzel am 24.05.2017 018 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
iCalendar Export für Outlook Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 27.05.2017 225 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

27.05.2017: Ausfall 40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 17:00 Einzel am 07.06.2017 235 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 15:00 Einzel am 10.06.2017 124 W. Glanzer  

HANDLUNGSMETHODEN

  40
Gruppe 1. Gruppe:
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 07.04.2017 232 Prof. Dr. B. Völter  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

  42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 21.04.2017 103 - AudiMax Prof. Dr. B. Völter       42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 28.04.2017 ausserhalb- ausserhalb Prof. Dr. B. Völter  

Babel e.V., Stephan-Born-Straße 4, 12629 Berlin, M6/M18, Haltestelle Alte Hellersdorfer/Zossener Straße

  42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 12.05.2017 103 - AudiMax Prof. Dr. B. Völter       42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 15:00 Einzel am 18.05.2017 ausserhalb- ausserhalb Prof. Dr. B. Völter  

Babel e.V., Stephan-Born-Straße 4, 12629 Berlin, M6/M18, Haltestelle Alte Hellersdorfer/Zossener Straße

  42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 15:00 Einzel am 19.05.2017 ausserhalb- ausserhalb Prof. Dr. B. Völter  

Babel e.V., Stephan-Born-Straße 4, 12629 Berlin, M6/M18, Haltestelle Alte Hellersdorfer/Zossener Straße

  42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 14tägl 02.06.2017 bis 16.06.2017  103 - AudiMax Prof. Dr. B. Völter       42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 23.06.2017 115 Prof. Dr. B. Völter       42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 12:00 Einzel am 30.06.2017 ausserhalb- ausserhalb Prof. Dr. B. Völter  

Babel e.V., Stephan-Born-Straße 4, 12629 Berlin, M6/M18, Haltestelle Alte Hellersdorfer/Zossener Straße

  42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 16:00 Einzel am 07.07.2017 103 - AudiMax Prof. Dr. B. Völter       42
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 15:00 Einzel am 14.07.2017 103 - AudiMax Prof. Dr. B. Völter       42
Gruppe 2. Gruppe:
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 11:00 bis 14:00 woch 05.04.2017 bis 05.07.2017  350 Prof. Dr. N. Prasad  

HANDLUNGSMETHODEN

17.05.2017: kein Ausfall, Exkursion!
31.05.2017: Teilnahme am Hochschultag
14.06.2017: Ausfall!
21.06.2017: kein Ausfall, Raumänderung!
41
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 11:00 bis 14:00 Einzel am 17.05.2017 ausserhalb- ausserhalb Prof. Dr. N. Prasad  

Exkursion zum Alice Salomon Archiv

  41
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 11:00 bis 14:00 Einzel am 21.06.2017 115 Prof. Dr. N. Prasad  

HANDLUNGSMETHODEN

  41
Gruppe 3. Gruppe:
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 12:00 bis 14:30 woch 07.04.2017 bis 07.07.2017  127 C. Bredereck  

HANDLUNGSMETHODEN

28.04.2017: kein Ausfall, Raumänderung!
19.05.2017: Blockwoche
50
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 12:00 bis 14:30 Einzel am 28.04.2017 118 C. Bredereck  

HANDLUNGSMETHODEN

  50
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 09:00 bis 15:00 Einzel am 12.07.2017 230 C. Bredereck  

HANDLUNGSMETHODEN

  50
Gruppe 4. Gruppe:
Gruppe: 5. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 09:00 bis 12:00 woch 03.04.2017 bis 26.06.2017  124 A. Ransiek  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

24.04.2017: Ausfall
15.05.2017: Blockwoche
55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 16:00 Einzel am 15.05.2017 234 A. Ransiek  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

  55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 12:00 bis 14:00 Einzel am 12.06.2017 124 A. Ransiek  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

  55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 12:00 bis 13:00 Einzel am 26.06.2017 350 A. Ransiek  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

  55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 09:00 bis 13:00 Einzel am 03.07.2017 338 A. Ransiek  

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

  55
Gruppe 5. Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 6 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 6 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kurzkommentar

Bei den Bereichen Handlungsmethoden und Rekonstruktive Soziale Arbeit handelt es sich um 2 unterschiedliche Seminarthemenbereiche!

Diese müssen jeweils insgesamt 2 Semester NACHEINANDER belegt werden, um einen kompletten Teilnahme- und Leistungsnachweis für das Modul bekommen zu können. Hinzu kommt die Vorlesung. Der Wechsel von einem in den anderen Bereich ist nach dem 6. Semester i.d.R. nicht möglich, da die Inhalte der beiden unterschiedlichen Themenbereiche aufeinander aufbauen. Weitere Hinweise finden sich im Modulhandbuch.

Kommentar

HANDLUNGSMETHODEN

Gruppe 1 - Werner Glanzer

Sozialökologie und Sozialarbeit

Sozialarbeit ist immer im Bezug zur gesellschaftlich-politischen und kulturellen Umwelt zu sehen. Einbettung und Wechselwirkung verändern daher Einstellung und Handeln in der beruflichen Sozialarbeit. Im Blick zurück (z.B. Jane Addams, F.S. Schultze) nach vorn geht es auch um das gesellschaftspolitische Mandat der Sozialarbeit einerseits, aber auch um ökologisch orientierte Ansätze (z.B. ecomap, FGC, CM, Schulsozialarbeit, streetwork usw.), die in der Sozialarbeit genutzt werden können. Praxisbesuche für das Seminar sollen von den Studierenden selbst organisiert werden.

Literaturhinweise im Seminar, Semesterreader

Prüfungsleistung: Seminargestaltung, Referat, Hausarbeit

 

Gruppe 3 - Prof. Dr. Nivedita Prasad

Im Rahmen dieses Seminars werden Handlungsmethoden ( z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit, Strategische Prozessführung, oder Whistle-Blowing) diskutiert, analysiert, erarbeitet und erprobt, die es ermöglichen, das politische Mandat Sozialer Arbeit zu bedienen und damit strukturelle Veränderungen im anzustreben.

 

Gruppe 4  - Conny Bredereck

Im Seminar beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit verschiedenen Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit, um reflektiertes, theorie- und wissensbegründetes sowie an der Situation orientiertes Handeln zu entwickeln. Wir vertiefen ausgewählte theoretische und methodische Konzepte und aktuelle Debatten, die im Vorfeld mit den Studierenden abgestimmt werden. Anhand verschiedener Praxisbeispiele bearbeiten wir Fälle, um für den zukünftigen Berufseinstieg Handlungssicherheit zu erlangen. Dabei ist es wichtig, eine Vielzahl an Methoden, Verfahren und Techniken zu kennen und anwenden zu können. Die Reflexion der professionellen Rolle und Haltung und des professionellen Handelns unter Anwendung wissenschaftlicher Theorien stehen dabei im Vordergrund. Eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar werden vorausgesetzt.

Zu der Grundlagenliteratur gehören u.a.:

Bolay, Eberhard; Iser, Angelika; Weinhardt, Marc (Hrsg.) (2015): Methodisches Handeln – Beiträge zu Maja Heiners Impulsen zur Professionalisierung der Sozialen Arbeit. VS Verlag

Dick, Michael; Marotzki, Winfried; Mieg, Harald (Hrsg.) (2016): Handbuch Professionsentwicklung. Verlag Julius Klinkhardt

Kreft, Dieter; Müller, Carl Wolfgang (Hrsg.) (2017): Methodenlehre in der Sozialen Arbeit. Ernst Reinhardt Verlag

 

 

REKONSTRUKTIVE SOZIALE ARBEIT

Gruppe 2 - Prof. Dr. Bettina Völter 

Das Seminar ist im Bereich Rekonstruktive Soziale Arbeit angesiedelt. Das heißt, dass das erste und das zweite Semesters dieses Seminars mindestens in den Bereich der Rekonstruktiven Sozialen Arbeit absolviert werden müssen, vorzugsweise aufeinander aufbauend in dem im Folgenden beschriebenen Seminar.

Das Seminar ist als ein Wechsel zwischen Theorieaneignung und anwendungsbezogenen Übungen aufgebaut. Es richtet sich sowohl an diejenigen, die in ihrer beruflichen Praxis mit Methoden der narrativen Gesprächsführung und des sozialwissenschaftlich fundierten Verstehens von komplexen biografischen und kommunikativen Zusammenhängen arbeiten möchten als auch an diejenigen, die überlegen, ihre Bachelorarbeit mit einer Methode der Biografieforschung oder der ethnografischen Beobachtung zu schreiben.

Nach einer längeren Einführung in die Theorie, Methodologie und die Methoden der Rekonstruktiven Sozialen Arbeit erheben die Seminarteilnehmer_innen selbst Material: Die kann über Beobachtungen und Ethnografische Protokolle geschehen oder über Narrative Interviews.

Thema sind konkrete, selbst erlebte Handlungssituationen aus der beruflichen Praxis resp. Biografien von Sozialarbeiter_innen oder Adressat_innen Sozialer Arbeit. Im Wintersemester rekonstruieren wir Ausschnitte aus diesem Material und wenden uns der Frage zu, mit welchen unterschiedlichen Herangehensweisen und Methoden die Rekonstruktive Soziale Arbeit in der beruflichen Praxis angewendet werden kann.

Ziel des Seminars ist, das biografische und ethnografische Selbst- und Fremdverstehen der Teilnehmer_innen zu fördern. Ferner werden die Bezugstheorien, Grundhaltungen und Methoden Rekonstruktiver Sozialer Arbeit, inklusive einer rekonstruktiv orientierten Biografiearbeit erfahrungsbezogen vermittelt und die einschlägige Literatur dazu gelesen und bekannt gemacht.

Den Teilnehmer_innen wird schließlich ein biografie- und ethnografieorientiertes Professionalitätsverständnis nahe gebracht, wie es bereits zu Anfängen der Sozialen Arbeit entwickelt wurde und leider dann phasenweise verloren ging. 

Erfahrungsgemäß lassen sich die Methoden der narrativen Gesprächsführung sowie der biografischen Fallrekonstruktion am besten in Kompaktseminaren vermitteln. Da diejenigen, die überlegen, diese Methoden in der Bachelorarbeit anzuwenden, frühzeitig einen Einblick erhalten sollen, schlage ich vor, dafür im Sommersemester zwei Kompakttermine einzuplanen. 

Im Wintersemester beginnen wir dann erst im November, so dass Freiräume für die Bachelorarbeit im April durch die Vorarbeit im Sommersemester gewährleistet sind.

Bitte halten Sie sich bereits jetzt folgende Termine frei. Eine Teilnahme ist bei Seminarbesuch und anvisiertem Scheinerwerb verbindlich zuzusichern: 

Narrative Gesprächsführung (in der ersten Blockwoche): Donnerstag, 18.05.2017, 9-15 Uhr,

Biografische Fallrekonstruktion (in der zweiten Blockwoche):  Freitag, 14.7.2017, 9-15 Uhr.

 

Gruppe 5 - Anna Ransiek

In diesem, in erster Linie forschungspraktisch ausgerichteten, Seminar werden zentrale Konzepte und Methoden der rekonstruktiven Sozialen Arbeit zunächst theoretisch angeeignet und dann im Zuge der Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes praktisch vertieft. Methodisch wird dabei der Fokus auf dem biographisch-narrativen Interview und der Beobachtung liegen. Es werden Kompetenzen in der narrativen Gesprächsführung und im Beobachten erworben, die dann anhand von biographischen Interviews mit Akteur*innen aus der Sozialen Arbeit im Feld erprobt werden.

 

Das Seminar wendet sich an Studierende, die:

-          ein eigenes kleines Forschungsprojekt (allein oder als Gruppe) durchführen möchten,

-          sich mit dem rekonstruktiven Ansatz auseinandersetzen möchten,

-          Interesse an der Biographieforschung haben,

-          sich gern selbstreflexiv mit der eigenen Praxis auseinandersetzen möchten und

-          die Methoden des Beobachtens und der narrativen Gesprächsführung erlernen möchten.

Das Seminar erstreckt sich über 2 Semester. Im Sommersemester wird der Schwerpunkt auf dem Erlernen der Methoden und der Planung und Umsetzung des eigenen Projektes liegen (s.o.). Im Wintersemester steht die Auswertung und Reflexion des erhobenen Materials im Vordergrund.

Im Sommersemester ist ein Blocktermin geplant. Dieser findet statt am 15.05.2017 von 9.00 – 16.00 Uhr. Ich würde Sie bitten, sich diesen Termin freizuhalten.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: SoSe 2022