Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2019/20 Hilfe Sitemap Switch to english language

Quantitative Forschungsmethoden (U2 Teil1 zu Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit) - Einzelansicht

S3220
Quantitative Forschungsmethoden (U2 Teil1 zu Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit)

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2017
2 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 200
Belegpflicht

allgemeine Belegungsfrist 01.10.2019-22.10.2019
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 14:00 woch 04.04.2017 bis 04.07.2017  218 (ComZ) Prof. Dr. L. Beyer     16.05.2017: Blockwoche 70
Gruppe 1. Gruppe:
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:30 bis 16:00 woch 07.04.2017 bis 26.05.2017  122 Dr. M. Kim     28.04.2017: kein Ausfall, Raumänderung!
19.05.2017: Blockwoche
55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:30 bis 16:00 Einzel am 28.04.2017 333 Dr. M. Kim       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:30 bis 16:00 woch 02.06.2017 bis 09.06.2017  218 (ComZ) Dr. M. Kim       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 16:00 Einzel am 16.06.2017 219 (ComZ) Dr. M. Kim       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 16:00 woch 23.06.2017 bis 30.06.2017  219 (ComZ) Dr. M. Kim       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 16:00 Einzel am 07.07.2017 122 Dr. M. Kim       55
Gruppe 2. Gruppe:
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 11:00 woch 07.04.2017 bis 07.07.2017  334 A. Heinz     19.05.2017: Blockwoche 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 16:00 Einzel am 20.05.2017 218 (ComZ) A. Heinz      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 09:00 bis 11:00 Einzel am 05.07.2017 233 A. Heinz       20
Gruppe 3. Gruppe:
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:00 bis 14:00 woch 06.04.2017 bis 06.07.2017  218 (ComZ) Prof. Dr. L. Beyer     20.04.2017: Ausfall
18.05.2017: Blockwoche
55
Gruppe 4. Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 3 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 3 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar

Gruppe 1 + 4 - Luzi Beyer

Als Einstieg in die Thematik wird der praktische Nutzen quantitativer Verfahren in den Sozialwissenschaften, zulässige und unzulässige Interpretation sowie bewusst und unbewusst irreführende Darstellungen statistischer Befunde in den Medien dargestellt. Über einfache, praxisorientierte Beispiele werden die Grundbegriffe der Erhebung und Interpretation quantitativer Forschungsergebnisse vermittelt. Dabei werden Datenerhebung (z.B. Fragebogendaten), beschreibende und hypothesenprüfende Verfahren (über SPSS) sowie die Möglichkeiten und Einschränkungen in den Interpretationen behandelt. Der Focus dabei ist immer die Anwendungsorientierung, beispielsweise die praktische Umsetzung wie sie in einer Hausarbeit oder Abschlussarbeit verwendet werden kann. Darüber hinaus soll der kritische Umgang mit statistischen Befunden, wie sie in allgemeinen Medien aber auch in Fachpublikationen verwendet werden, geschult werden.

 

Gruppe 2 - Dr. Min-Sung Kim

Quantitative Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit. Kenntnisse der Forschungsmethoden sind für die Disziplinen innerhalb der empirisch arbeitenden Sozialwissenschaften von grundlegender Bedeutung. Ohne ein fundiertes Verständnis für den Forschungsprozess, die Datenerhebung und die Datenauswertung kann man weder die Erkenntnisse der empirischen Forschung verstehen, noch kann man sie angemessen in praktisches Handeln umsetzen. Ziel des Seminars ist, den Studierenden ein grundlegendes Verständnis für die empirische Sozialforschung zu vermitteln und sie schließlich zu befähigen, eine eigene quantitative Untersuchung durchzuführen und die Ergebnisse der empirischen Studien angemessen interpretieren zu können.

Das Seminar besteht aus zwei Semestern. Im ersten Semester wird das Basiswissen von den Grundlagen der Statistik über das Forschungsdesign bis zur Fragebogenentwicklung vermittelt. Dabei lernen wir nicht nur die Umsetzung des Fragebogens auf traditionelle Weise in Papierform zu bringen, sondern auch die Möglichkeit der Online-Befragung, die in der Sozialforschung allmählich an Bedeutung gewinnt. Außerdem werden aktuelle Studien von der ASH als Beispiele angeführt. Im zweiten Semester wird neben der Vermittlung der Vertiefung der Forschungsmethode der Versuch von den Studierenden unternommen, den ganzen Forschungsprozess, also von der Fragestellung bis zur Ergebnispräsentation, aus eigener Kraft durchzuführen, was als Leistungsnachweis für dieses Seminar bewertet wird.

 

Gruppe 3 - André Heinz

Kenntnisse der Forschungsmethoden sind für die Disziplinen innerhalb der empirisch arbeitenden Sozialwissenschaften von grundlegender Bedeutung. Ohne ein fundiertes Verständnis für den Forschungsprozess, die Datenerhebung und die Datenauswertung kann man weder die Erkenntnisse der empirischen Forschung verstehen, noch kann man sie angemessen in praktisches Handeln umsetzen. Ziel des Seminars ist, den Studierenden ein grundlegendes Verständnis für die empirische Sozialforschung zu vermitteln, Untersuchungen kritisch zu hinterfragen und sie schließlich zu befähigen, eine eigene quantitative Untersuchung durchzuführen und die Ergebnisse der empirischen Studien angemessen interpretieren zu können.

Das Seminar besteht aus zwei Semestern. Im ersten Semester wird das Basiswissen von den Grundlagen der Statistik über das Forschungsdesign bis zur Fragebogenentwicklung vermittelt. Dabei lernen wir nicht nur die Umsetzung des Fragebogens auf traditionelle Weise in Papierform zu bringen, sondern auch die Möglichkeit der Online-Befragung, die in der Sozialforschung allmählich an Bedeutung gewinnt. Außerdem werden aktuelle Studien von der ASH als Beispiele angeführt. Im zweiten Semester wird neben der Vermittlung der Vertiefung der Forschungsmethode der Versuch von den Studierenden unternommen, den ganzen Forschungsprozess, also von der Fragestellung bis zur Ergebnispräsentation, aus eigener Kraft durchzuführen, was als Leistungsnachweis für dieses Seminar bewertet wird.  

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20