Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2019/20 Hilfe Sitemap Switch to english language

Forschungsmethodisches Kolloquium - Teil 2 - Einzelansicht

PSP3130
Forschungsmethodisches Kolloquium - Teil 2

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2019
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 40
Max. Teilnehmer_innen 40
Belegpflicht

allgemeine Belegungsfrist 01.10.2019-22.10.2019
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 15:00 woch 02.04.2019 bis 07.05.2019  Prof. Dr. L. Beyer ,
A. Fischer
 

Quantitatives Forschungungskolloquium

Raum 408

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 15:00 woch 21.05.2019 bis 04.06.2019  Prof. Dr. L. Beyer ,
A. Fischer
 

Quantitatives Forschungungskolloquium

Raum 408

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 15:00 woch 18.06.2019 bis 09.07.2019  Prof. Dr. L. Beyer ,
A. Fischer
 

Quantitatives Forschungungskolloquium

Raum 408

  40
Gruppe 1. Gruppe:
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 11.04.2019 236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 18.04.2019 236 Prof. Dr. R. Rätz  

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 25.04.2019 236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 02.05.2019 236 Prof. Dr. R. Rätz  

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:30 Einzel am 09.05.2019 236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 16.05.2019 236 Prof. Dr. R. Rätz  

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
iCalendar Export für Outlook Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 23.05.2019 236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

23.05.2019: Ausfall 40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 14tägl 06.06.2019 bis 20.06.2019  236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 13.06.2019 236 Prof. Dr. R. Rätz  

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 27.06.2019 236 Prof. Dr. R. Rätz  

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 04.07.2019 236 Prof. Dr. E. Lehnert ,
Prof. Dr. A. Voss
 

Qualitatives Forschungskolloquium

  40
Gruppe 2. Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Master of Arts M.A. Praxisforschung 2 - 2017
Zuordnung zu Einrichtungen
M.A. Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik
Inhalt
Voraussetzungen

Belegung Teil 1

Kommentar

Gruppe 1: Beyer/ Fischer

 

Gruppe 2: Lehner/Voss/Rätz

Der Schwerpunkt Interpretative rekonstruktive Forschung im qualitativen Bereich ist Teil des Forschungsmethodischen Kolloquiums, Teil 2, im MA PSP zur Begleitung der Erstellung der Masterarbeiten. Er wird als "Forschungswerkstatt Biografieforschung" durch Prof. Dr. Regina Rätz in Zusammenarbeit mit Hanna Beneker angeboten. Die "Forschungswerkstatt Biografieforschung" bietet einen Interpretationsrahmen in der Gruppe für diejenigen, die eine biografische Fallrekonstruktion nach Gabriele Rosenthal auf der Grundlage eines selbst geführten biografisch-narrativen Interviews realisieren wollen. Bei Interesse können auch ethnografische Praxisprotokolle sequentiell und abduktiv in der Gruppe interpretiert werden. Es ist ein Ort der Vernetzung und des Austausches. Es können Interpretationsgruppen als Kleingruppen gebildet werden. Darüber hinaus wird Forschungssupervision angeboten.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20