Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2019/20 Hilfe Sitemap Switch to english language

Vertiefung psychologischer Grundlagen Sozialer Arbeit (U2 zu Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit) - Einzelansicht

S3420
Vertiefung psychologischer Grundlagen Sozialer Arbeit (U2 zu Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit)

Sprache: deutsch   
Seminar
WiSe 2019/20
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 200
Belegpflicht

allgemeine Belegungsfrist 01.10.2019-22.10.2019
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:30 bis 13:30 woch 02.10.2019 bis 13.11.2019  226 Prof. Dr. T. Musfeld     02.10.2019: Ausfall 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:30 bis 13:30 Einzel am 18.11.2019 226 Prof. Dr. T. Musfeld       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:30 bis 13:30 woch 27.11.2019 bis 18.12.2019  226 Prof. Dr. T. Musfeld     11.12.2019: Ausfall 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:30 bis 13:30 woch 08.01.2020 bis 29.01.2020  226 Prof. Dr. T. Musfeld       55
Gruppe 1. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:00 bis 15:00 woch 10.10.2019 bis 14.11.2019  226 Prof. Dr. T. Musfeld       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:00 bis 15:00 woch 28.11.2019 bis 19.12.2019  226 Prof. Dr. T. Musfeld     12.12.2019: Ausfall 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:00 bis 15:00 woch 02.01.2020 bis 30.01.2020  226 Prof. Dr. T. Musfeld       55
Gruppe 2. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 19:00 woch 09.10.2019 bis 13.11.2019  225 Prof. Dr. S. Gahleitner ,
A. Golatka
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 19:00 woch 27.11.2019 bis 18.12.2019  225 Prof. Dr. S. Gahleitner ,
A. Golatka
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 19:00 woch 08.01.2020 bis 29.01.2020  225 Prof. Dr. S. Gahleitner ,
A. Golatka
      55
Gruppe 3. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 10.10.2019 226 K. Ketzer ,
A. Stitz
    17.10.2019: Ausfall! 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 woch 17.10.2019 bis 14.11.2019  Helle Mitte- Laden 3 K. Ketzer ,
A. Stitz
    24.10.2019: kein Ausfall, Raumänderung! 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 24.10.2019 225 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 woch 28.11.2019 bis 19.12.2019  Helle Mitte- Laden 3 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 02.01.2020 127 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 woch 09.01.2020 bis 23.01.2020  Helle Mitte- Laden 3 K. Ketzer ,
A. Stitz
    16.01.2020: Kein Ausfall, Raumänderung! 55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 16.01.2020 301 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 30.01.2020 129 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:00 Einzel am 06.02.2020 334 K. Ketzer ,
A. Stitz
      55
Gruppe 4. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 5. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 14tägl 14.10.2019 bis 28.10.2019  Helle Mitte- Laden 1 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 Einzel am 11.11.2019 230 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 09:00 bis 17:00 Einzel am 18.11.2019 333 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 Einzel am 25.11.2019 230 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 woch 09.12.2019 bis 16.12.2019  103 - AudiMax M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 Einzel am 20.01.2020 225 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 13:00 bis 16:30 Einzel am 03.02.2020 121 M. Machleb       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 16:30 Einzel am 04.02.2020 334 M. Machleb       55
Gruppe 5. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar

1. Gruppe - Musfeld, T.

In diesem Seminar werden unterschiedliche Bausteine aus dem Feld einer kritischen Psychoanalyse vor allem aus dem Bereich der Sozialpsychologie vermittelt. Neben der Kritik an einfachen Diagnosezuweisungen wird das Konzept von Übertragungs- und Gegenübertragungsprozessen für die Arbeit mit KlientInnen erarbeitet. Der weitere Plan wird gemeinsam mit den Seminarteilnehmer*innen erstellt. Themen lagen bislang in den Bereichen eines kritischen Traumaverständnis (gesellschaftlich/ historisch), Psychologie nichttraditionaler Familienformen, Erklärungen zum Thema Rassismus, Gruppenprozesse, Aggressionen, Frage nach unbewussten Prozesse in Institutionen und bei der Aneignung von Rollen u.ä. Die gewonnen Erkenntnisse sollen immer wieder an die alltagsweltlichen Erfahrungen der Studierenden angebunden und für die Arbeit im Feld Sozialer Arbeit zugänglich gemacht werden. Vorausgesetzt wird eine intensive Lektüre und Mitarbeit im Seminar. Es gibt nur schriftliche Prüfungsformen: Hausarbeiten zu spezifische Fragestellungen / Erstellung eines Lerntagebuchs zu ausgewählten Seminareinheiten/ Erarbeitung eines Portfolios zu bestimmten theoretischen Inhalten. - Zusatz: Da das Seminar auch in die Mittagszeit reicht ein kurzer Hinweis in eigener Sache: ich bin bemüht die Pause für Sie günstig einzurichten, ich möchte aber nicht, dass Sie Ihr warmes Essen mitbringen und im Seminarraum zu sich nehmen. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Seminarauswahl.

2. Gruppe - Musfeld, T.

In diesem Seminar werden unterschiedliche Bausteine aus dem Feld einer kritischen Psychoanalyse vor allem aus dem Bereich der Entwicklungspsychologie / evtl. auch Klinischen Psychologie vermittelt. Neben der Kritik an einfachen Diagnosezuweisungen wird das Konzept von Übertragungs- und Gegenübertragungsprozessen für die Arbeit mit KlientInnen erarbeitet. Der weitere Plan wird gemeinsam mit den Seminarteilnehmer*innen erstellt. Themen lagen bislang in den Bereichen von Aggression in der kindlichen Entwicklung, besondere Phänomene der Jugendphase, in einem kritischen Blick auf das Traumaverständnis sowie Traumatisierung in verschiedener Lebensphasen / Lebensbereichen, Sucht, Fallvignetten zu verschiedenen klinischen Bildern. Es wird in allen Themen in erster Linie die Psychodynamik, also die innerpsychische Ursache für bestimmte Phänomene untersucht und mit sozialen und gesellschaftlichen Faktoren zusammen gedacht. Die gewonnen Erkenntnisse sollen immer wieder an die alltagsweltlichen Erfahrungen der Studierenden angebunden und für die Arbeit im Feld Sozialer Arbeit zugänglich gemacht werden. Vorausgesetzt wird eine intensive Lektüre und Mitarbeit im Seminar. Es gibt nur schriftliche Prüfungsformen: Hausarbeiten zu spezifische Fragestellungen / Erstellung eines Lerntagebuchs zu ausgewählten Seminareinheiten/ Erarbeitung eines Portfolios zu bestimmten theoretischen Inhalten. - Zusatz: Da das Seminar auch in die Mittagszeit reicht ein kurzer Hinweis in eigener Sache: ich bin bemüht die Pause für Sie günstig einzurichten, ich möchte aber nicht, dass Sie Ihr warmes Essen mitbringen und im Seminarraum zu sich nehmen. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Seminarauswahl.

3. Gruppe - Gahleitner, S./ Golatka, A.

Auf der Basis der theoretischen Kenntnisse der VL Psych. Grundlagen soll im Seminar ein reflexiver Zugang zu dem vermittelten Wissen möglich werden. Fallverstehen und Fallbearbeitung sollen vertieft veranschaulicht und gemeinsam geübt werden. Ziel und auch Prüfungsleistung des Moduls ist eine eigenständig entwickelte indikationsspezifische und situationsadäquate sozialarbeiterische Diagnostik- und Interventionsplanung für einen selbst gewählten Beispielfall – ähnlich wie er in vielen Hilfekonferenzen auftaucht. Gewählt werden kann zwischen einer mündlichen Prüfung und einer Klausur.

 

4. Gruppe - Stitz, A./ Ketzer, K.

In diesem Seminar sollen theoretische Kenntnisse zur klinischen Sozialarbeit aus der Vorlesung vornehmlich durch Übungen und Fallbeispiele vertieft und zur praktischen Anwendung gebracht werden - der Besuch der Vorlesung wird vorausgesetzt. Ziel ist es, die Studierenden in die Lage zu versetzen, eine klinisch sozialarbeiterische Diagnostik selbst durchzuführen und eine darauf beruhende Interventionsplanung zu erstellen. Dies umfasst unter anderem biografische und Lebensweltdiagnostik sowie auch die Klassifikation psychischer Störungen und eine zusammenfassende Ressourcenanalyse. Im ersten Teil des Seminars werden die dafür benötigten Konzepte erläutert, anschließend werden die Studierenden diese in Fallbeispielen anwenden. Dabei werden auch Interventionsansätze exemplarisch erläutert. Als Prüfungsleistung wird - nach Wahl in mündlicher Prüfung oder Klausur - Diagnostik und Interventionsplanung für einen selbstgewählten Beispielfall durchgeführt.

 

5. Gruppe - Machleb, M.

Im Seminar wird angeboten, sich mit verschiedenen Möglichkeiten der Fallarbeit bekannt zu machen, eigene Zugänge zu erproben und gemeinsam zu reflektieren, wobei wir uns mit psychologischen Sichtweisen und Konzepten auseinandersetzen, auf die in beraterischer bzw.therapeutischer Praxis Bezug genommen wird (betreffend Handlungsorientierung, Empathie - Fallverstehen, Systemische Aspekte). Indem wir reflektieren, wie theoretische Voraussetzungen immer schon in das intersubjektive Verstehen eingehen, zugleich aber auch die Perspektive auf eine Fallsituation definieren und lenken, werden wir uns mit psychologischen Grundbegriffen und deren Einbettung in Theorien auseinander setzen,beispielsweise mit "Lernen", "Emotionalität/ Beziehungsfähigkeit", "Kooperation/ Abhängigkeitsverhältnis". Dabei bleibt in der Seminargestaltung Platz für eigene Fragen und Interessenschwerpunkte. Ziele könnten u.a. sein: den Umgang mit angeeigenetem Wissen im Zusammenhang mit "Fallverstehen" weiter zu entwickeln, Theorie-Praxis-Bezüge zu konkretisieren und zu hinterfragen, Erprobung/ Vertiefung diverser psychologischer Ansätze,die zur Situationsanalyse und Entwicklung von lösungsorientierten Hilfen verwendet werden. Als Prüfungsleistung können entweder thematische/ konzeptionelle Recherchen mit Praxisbezug oder selbst gewählte Fallbeispiele mit entfalteter Reflexion präsentiert werden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
3. Semester  - - - 1