Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2020 Hilfe Sitemap Switch to english language

Erkenntnistheorie und Praxisforschung (U2 zu Erkenntnistheoretische Perspektiven und Konzepte von Praxisforschung) - Einzelansicht

PSP1120
Erkenntnistheorie und Praxisforschung (U2 zu Erkenntnistheoretische Perspektiven und Konzepte von Praxisforschung)

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2020
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 55
Max. Teilnehmer_innen 60
Belegpflicht

GPM, MQG, PQS, AddIS 01.04.2020-06.05.2020
Gruppe: ohne Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 12:00 woch 14.04.2020 bis 07.07.2020  Helle Mitte- H 15 (12 Plätze) Prof. Dr. U. Eichinger ,
Prof. Dr. B. Fuchs ,
Prof. Dr. R. Rätz ,
Prof. Dr. A. Voss
      60
Gruppe ohne Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Master of Arts M.A. Praxisforschung 1 - 2010
Master of Arts M.A. Praxisforschung 1 - 2017
Zuordnung zu Einrichtungen
M.A. Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik
Inhalt
Kommentar

Im Seminar werden vertiefte Kenntnisse in Bezug auf Praxisforschung als multimethodischem Forschungsansatz und Professionalisierungsanliegen in Sozialer Arbeit und Pädagogik (der Kindheit) vermittelt. Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die unterschiedlichen erkenntnistheoretischen Traditionen und aktuellen Ansätze der (quantitativen und qualitativen) Praxisforschung. Sie können diese in wissenschaftliche Diskurse sowohl zur Methodologie und Methodik von Praxisforschung als auch zu ihren Gegenstandsbereichen im Feld der Sozialen Arbeit und der Pädagogik einbringen. Bei der Planung, Durchführung und Begründung von Praxisforschungsvorhaben können sie auf der Grundlage eines reflektierten erkenntnistheoretischen Standpunktes forschungsmethodische Herausforderungen und Potenziale begründet reflektieren und die Passung zwischen Erkenntnisinteresse und methodischem Design angemessen ausloten. Sie sind dabei in besonderer Weise für partizipative und diversitätssensible Forschungsansätze sowie forschungsethische Fragen sensibilisiert.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
1. Semester  - - - 1