Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2021/22 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext S4110-2004 Studienphase Vertiefungsstudium
Drucktext Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit Umfang des Moduls 6
Langtext Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode S4110

Ansprechpartner/-in

Verantwortliche Person Wolf-Ostermann, Karin, Prof. Dr., Prof. Dr.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.A. Soziale Arbeit - 2004

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
S4210 Quantitative Forschungsmethoden (U2 Teil 2 zu Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit) Seminar
S3220 Quantitative Forschungsmethoden (U2 Teil1 zu Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit) Seminar
S3210 Qualitative Forschungsmethoden (U1 zu Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit) Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden kennen ausgewählte qualitative und quantitative Forschungsmethoden für die Bearbeitung von empirischen Themen aus der Sozialen Arbeit. Sie kennen die Reichweite und Grenzen verschiedener methodischer Verfahren und können ihre Methodenauswahl begründen. Mit ihrer Prüfungsleistung zeigen die Studierenden, dass sie eine Forschungsfrage entwickeln, den Prozess zeitlich planen, Literatur recherchieren, Daten erheben und analysieren sowie allgemein verständlich darlegen können.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN Erlernen von Forschungsmethoden für die Bearbeitung eines empirischen Themas unter Berücksichtigung von Gütekriterien für qualitative und quantitative Forschung. Forschungsethik, Perzeption von wissenschaftlichen Berichten, Verständnis und Anwendung empirischer Methoden, sowie die Befähigung zur Reflektion von sozialen, geschlechtsspezifischen, ethnischen und kulturellen Kontexten. - Entwicklung einer Forschungskonzeption und Planung eines Forschungsprozesses - Durchführung von Literaturrecherchen - Konstruktion von Forschungsinstrumenten - Datenerhebung und Datenanalyse - Erstellung eines Forschungsberichtes und Präsentation der Ergebnisse Nutzung von Programmen zur Verarbeitung und Darstellung numerischer oder qualitativer Informationen. INHALTE DER MODULE Zu Beginn der Veranstaltung steht der Zusammenhang zwischen Forschungsfrage(n) bzw. Untersuchungsgegenstand und gegenstands-angemessener Methode. Es werden qualitative und quantitative Methoden berücksichtigt. 1. Grundlagen Entstehungs- und Begründungszusammenhang, Verwertung, Forschungslogik, Wissenschaftstheorie, Paradigmen, Forschungsethik 2. Empirische Methoden und Methodologie (Theorie, Hypothesen, Design, Ablaufplanung eines Forschungsprozesses offene und standardisierte Verfahren, Interviews, Sekundäranalysen, Evaluationen, Verlaufsstudien, Beobachtungen; Kombination von Verfahren (Triangulation), Auswertungsstrategien, Grenzen und Reichweite verschiedener methodischer Verfahren) 3. Auswertungsverfahren (Quantitative Verfahren - Statistik und Datenanalyse sowie Einführung in ein statistisches Programmpaket; Qualitative Verfahren - Hermeneutik, Sequenzanalyse, Inhaltsanalyse)
Lehr- und Lernformen Bevorzugung handlungsorientierter Lernverfahren: Diskussionen, Vorträge, Demonstrationen, Übungen, Schreibwerkstatt, Computernutzung
Arbeitsaufwand 1. Modulsemester: 1 Seminar à 3 SWS 2. Modulsemester: 1 Seminar à 3 SWS Präsenzzeit: 81 Stunden Selbstlernzeit: 44 - 69 Stunden

Zuordnung zu Prüfungen

84  883  H  2004  5411  Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit