Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2020 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Leitung und Gestaltung - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext PSP2300 Studienphase Master
Drucktext Leitung und Gestaltung Umfang des Moduls 5
Langtext Leitung und Gestaltung Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 15
Zulassungsrang 1 ModulCode PSP2300

Ansprechpartner/-in

Verantwortliche Person Brodowski, Michael, Prof. Dr., Prof. Dr., Dipl.-Pädagoge, Dipl.-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (FH)

Untergeordnete Module

Module Unit 1: Studienorientierung und Vorstellung der Praxisforschungsprojekte
Unit 2: Gestaltung und Leitung von Gruppen
Unit 3: Lernprozesse / Mentoring in Gruppenkontexten
Unit 4: Leitungsprozesse

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge M.A. Praxisforschung - 2008
M.A. Praxisforschung - 2010

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
PSP1320 Gruppen- und Lernprozesse (zu Modul 3 Professionelles Handeln in Organisationen) Seminar
PSP1310 Organisationsentwicklung (zu Modul 3 Professionelles Handeln in Organisationen) Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Unit 1: Studienorientierung und Vorstellung der Praxisforschungsprojekte
Unit 2: Gestaltung und Leitung von Gruppen (1. Modulsemester)
Unit 3: Lernprozesse / Mentoring in Gruppenkontexten (2. Modulsemester)
Unit 4: Leitungsprozesse (im 2. Modulsemester)

Die Absolvent_innen verfügen über theoretische und praktische Kenntnisse in der Analyse, Organisation und Durchführung von Lernprozessen in Gruppen. Sie sind in der Lage, die unterschiedlichen Faktoren, die auf Lern- und Gruppenprozesse einwirken, zu erkennen und einzuordnen wie etwa gesellschaftliche und organisationale Bedingungen, bewusste und unbewusst ablaufende gruppendynamische Prozesse, Rollenunterschiede, Aspekte von Macht und Diversität. Sie kennen Theorien über Leitungsmodelle und haben eigene Erfahrungen mit Leitungshandeln erworben und reflektiert. Sie verfügen über praktische Kenntnisse um Gruppenprozesse zu erkennen und zu steuern, sowie Lern- und Erfahrungsprozesse zu gestalten und zu moderieren. Sie sind in das Durchführen von Moderationen, die Grundlagen zur Analyse und Problemlösung von Konflikten und Widerständen eingeführt und haben dieses Wissen praktisch angewendet.
Lernziele und Kompetenzen Learning Outcomes Die Studierenden - verfügen über umfassende theoretische Kenntnisse über Lernprozesse und Möglichkeiten zur Gestaltung von Lern- und Diskussionsprozessen in Gruppen - verfügen über vertieftes Wissen um Zusammenhänge von Gruppen- und Lernprozessen mit organisationellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, Machtstrukturen etc. - verfügen über die Fähigkeit zur gesamtverantwortlichen Planung, Gestaltung und Ergebnissicherung von Lern- und Arbeitsprozessen in Gruppen im Bereich Sozialer Arbeit, Erziehung und Bildung - verfügen über die Fähigkeit zur Begleitung von Lernprozessen und zur Reflexion der eigenen Rolle in Lehr- und Leitungspositionen - verfügen über die Fähigkeit zum bewussten und gezielten Gestalten der eigenen Rolle in unterschiedlichen Gruppenzusammenhängen und zur konstruktiven Gestaltung von Gruppenprozessen - können unterschiedliche individuelle und gesellschaftliche Einflüsse auf Gruppen- und Arbeitskontexte verstehen und reflektieren - können die eigene kulturelle und geschlechtliche Zugehörigkeit in Bezug zu kulturellen und genderbezogen Aspekten in unterschiedlichen Gruppenund Arbeitskontexten reflektieren - können in Gruppenprozessen alleinverantwortlich präsentieren und moderieren sowie Gruppenprozesse begleiten Lehrinhalte Das Modul umfasst 4 Units: Unit 1: Studienorientierung und Vorstellung der Praxisforschungsprojekte als Kompaktseminar am Anfang des ersten Semesters zur Orientierung im Studiengang und an der Hochschule, zur Ermöglichung einer gezielten Studienplanung, zur Bildung von Arbeitsgruppen und Lernpartnerschaften sowie zur Information über die Mentor/-innentätigkeit im 2. Semester Unit 2: Gestaltung und Leitung von Gruppen (1. Modulsemester) zur Einführung in die Gestaltung und Leitung von Gruppen Unit 3: Lernprozesse / Mentoring in Gruppenkontexten (2. Modulsemester) mit eigener Mentor/-innentätigkeit innerhalb oder außerhalb der Hochschule, insbesondere für BA-Studierende (themenspezifische Beratung von Studierendengruppen, Mitarbeit in Lehrveranstaltungen u.ä.), aber auch andere Gruppen, mit einem begleitenden Seminar (eintägiger Block in der ersten Semesterwoche zur Einführung in die Mentorentätigkeit, semesterbegleitendes Seminarangebot zur Reflexion und kollegialen Beratung des methodischen Handelns) Unit 4: Leitungsprozesse (im 2. Modulsemester) zur Vertiefung theoretischer und praktischer Aspekte von Gruppenleitung
Lehr- und Lernformen Seminare mit Präsenz und Selbststudienzeit sowie Mentor/innentätigkeit
Arbeitsaufwand 1 Kompaktseminar à 1 SWS, 3 Seminare à 2 SWS
Mentor/-innentätigkeit im Umfang von mindestens 16 Einheiten à 45 Minuten

Präsenzzeit: 95 Stunden
Selbstlernzeit: 355 Stunden inclusive mindestens 16 Stunden Mentor/innentätigkeit
Workload insgesamt: 450 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Die Prüfungsleistung erfolgt wahlweise in Unit 3 (im Zusammenhang mit der Mentor/-innentätigkeit) oder Unit 4 im zweiten Modulsemester. Mögliche Prüfungsformen sind Studienarbeiten oder sonstige Prüfungsformen.

Zuordnung zu Prüfungen

90  209  H  2010  5230  Leitung und Gestaltung
90  209  H  2008  5230  Leitung und Gestaltung