Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2020/21 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  1. Projekt: Individuelle Entwicklungsbegleitung - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext EB3900 Studienphase Bachelor
Drucktext 1. Projekt: Individuelle Entwicklungsbegleitung Umfang des Moduls 3
Langtext 1. Projekt: Individuelle Entwicklungsbegleitung Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 10
Zulassungsrang 1 ModulCode EB3900

Untergeordnete Module

Module Unit 1: Projektseminar 1
Unit 2: Projektseminar 2

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge B.A. Erziehung und Bildung in der Kindheit-BI (Ku3 - 2008
B.A. Erziehung und Bildung in der Kindheit-BI (LuM - 2008

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Unit 1: Projektseminar 1
Unit 2: Projektseminar 2

Unter einer spezifischen Fragestellung begleiten die Studierenden eines oder wenige ausgewählte Zielkinder über zwei Semester in ihrer Entwicklung. Sie beobachten und dokumentieren Entwicklungsverläufe und -phänomene des bzw. der Zielkinder - auch unter Einbezug von Video- und Fotografie. Basierend auf der theoriegeleiteten Analyse ihrer Beobachtungen planen die Studierenden konkrete pädagogische Angebote, Aktivitäten oder Projekte, führen sie durch, reflektieren die Reaktionen der Kinder und evaluieren, welche Entwicklungsimpulse hierdurch gesetzt werden konnten.
Lernziele und Kompetenzen Lernergebnisse (learning outcomes) / Kompetenzen Die Studierenden erwerben vertieftes Wissen im Hinblick auf eine ausgewählte entwicklungspsychologische Fragestellung bzw. einen oder mehrere kindlichen Entwicklungsbereiche. Sie können eigene Beobachtungen und selbst gewonnenes empirisches Material mit theoretischen Konzepten verbinden und auf dieser Basis Aussagen über Entwicklungs- und Bildungsprozesse, Interessen, Lernwege eines ausgewählten Kindes formulieren. Sie kennen verschiedene Dokumentationsformen wie Videografie, Fotografie, Portfoliodokumentation u.a.m. und nutzen diese für die Dokumentation im Rahmen ihres Projekts. Die Studierendenden nutzen die Ergebnisse ihrer Beobachtungen als Ausgangsbasis für entwicklungsunterstützende und bildungsanregende pädagogische Angebote. Sie nutzen unterschiedliche theoretische Ansätze zum tieferen Verständnis von Alltagsphänomenen und kindlichen Verhaltensweisen. Sie entwickeln Forschungsfragen im Zusammenhang mit Entwicklungs- und Bildungsprozessen von Kindern in verschiedenen Settings und sind in der Lage, aus einem Methodenrepertoire die ihrer Fragestellung angemessene Erhebungsmethode auszuwählen und kompetent anzuwenden. Sie steuern ihren Forschungsprozess eigenständig, überprüfen regelmäßig den Fortschritt ihres Vorhabens und passen ihr Vorgehen bei Bedarf flexibel an veränderte Rahmenbedingungen an. Sie können im Team und im weiteren professionellen Umfeld die Bedeutsamkeit systematischer Beobachtung im Hinblick auf individuelle Bildungs- und Entwicklungsförderung argumentativ vertreten. Inhalte Das oberste Ziel des Moduls ist es, dass die Studierenden die Fähigkeit entwickeln, übergreifendes theoretisches Fachwissen sowohl über Meilensteine als auch über die Variabilität der kindlichen Entwicklung in verschiedenen Entwicklungsbereichen mit der Kenntnis der individuellen Entwicklung, Interessen und Weltzugänge der Kinder, mit denen pädagogisch gearbeitet wird, zu verbinden. Sie begleiten im Rahmen des Moduls eines oder wenige ausgewählte Zielkinder über zwei Semester in ihrer Entwicklung. Sie formulieren eine konkrete Forschungsfrage, recherchieren und lesen theoretische und empirische Fachtexte und wählen gegenstandsangemessene Methoden der Verhaltensbeobachtung, Entwicklungsdiagnostik und Entwicklungsförderung aus. Sie erstellen ein Exposé über ihr Vorhaben und vertreten es gegenüber der Studiengruppe. Im Modul werden gemäß der Fragestellungen der Studierenden ausgewählte theoretische Ansätze behandelt und geeignete Beobachtungsverfahren gesichtet, ihre Anwendung erarbeitet bzw. vertieft.
Lehr- und Lernformen Impulsreferate, Selbststudium, Präsentation der Arbeits(zwischen)ergebnisse in Form von Referaten, Videoanalysen, Beobachtungsauswertungen, Textarbeit und
Bearbeitung von Aufgaben und Fragestellungen in Kleingruppen, Beobachtungen in der Berufspraxis, Gruppenarbeit.
Arbeitsaufwand a) Projektseminar 1
2 SWS / 1,5 Std.
b) Projektseminar 2
1 SWS / 0,75 Std.

Präsenzzeit: 36 Std.
Selbstlernzeit: 264 Std. (davon 114 Std. Praxiszeit)
Workload gesamt: 300 Std
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Erfolgreiche Teilnahme und bestandene Modulprüfung

Prüfungsformen
Studienarbeit/Hausarbeit; Präsentation von Projektergebnissen in künstlerischer Form (Video, Theater etc.); Projektbericht, Lerntagebuch, Forschungsportfolio, Posterpräsentation

Zuordnung zu Prüfungen

86  872  H  2008  5390  1. Projekt: Individuelle Entwicklungsbegleitung