Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Die Prüfungsanmeldung ist freigeschaltet. ACHTUNG! Bis auf Weiteres finden alle Lehrveranstaltungen online statt. Extracurriculare Veranstaltungen (Konferenzen, Tagungen, Meetings) entfallen.
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2020 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Spezielle BWL für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext G5500-082 Studienphase Bachelor
Drucktext Spezielle BWL für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Umfang des Moduls 4
Langtext Spezielle BWL für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode G5500

Ansprechpartner/-in

Personen Thiele, Günter , Prof. Dr.
Bettig, Uwe, Prof. Dr., Prof. Dr.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.Sc. Gesundheits- und Pflegemanagement - 20082

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
G5500 BWL für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen (U1 zu Modul 18) Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden beherrschen die wichtigsten Funktionen des Rechnungswesens und deren Handhabung in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, die Methoden der Personalbedarfsermittlung sowie die methodischen Grundlagen der internen und externen Budgetierung und des Kosten-, Leistungs- und Erlösmanagements mit Blick auf die Vergütungsverhandlung. Sie sind mit den Voraussetzungen und Techniken des strategischen und operativen Controllings vertraut und können die Controllinginstrumente in Einrichtungen des Gesundheitswesens einsetzen.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN 1. Fachbezogene Kompetenzen Die Studierenden unterscheiden Leistungen und Kosten in Zusammenhang mit den Dienstleistungen, die Pflegefachkräfte, Hebammen und Heilerziehungspfleger/innen erbringen und wenden die wichtigsten Funktionen des Rechnungswesens und deren Handhabung auf Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen an. Sie wissen, wie die Kosten kalkuliert und die Leistungen vergütet werden. Sie kennen die ethodischen Grundlagen der internen und externen Budgetierung und des Kostenmanagement mit Blick auf die Pflegesatz- bzw. Vergütungsverhandlung und können diese anwenden. Sie wissen, wie eine Finanz- und Liquiditätsplanung erstellt wird und sind in der Lage, Controllinginstrumente in Einrichtungen des Gesundheitswesens einzusetzen und Methoden der Personalbedarfsermittlung anzuwenden. 2. Fachübergreifende Kompetenzen - Fähigkeit zu analysieren, zu bewerten und zu vergleichen - Fähigkeit, Theorien an der Realität zu spiegeln - Fähigkeit, Instrumentarien auf konkrete Problemlagen anzuwenden INHALTE DES MODULS - Ziele und Steuerungsaufgaben von Vergütungssystemen - Vergütungssysteme und Versorgungsverträge nach Sektoren (stationär: Stationäre Altenhilfe, Krankenhaus, ambulant: niedergelassene Ärzte, ambulante Pflege) - Leistungserfassungssysteme und Leistungskalkulation - Grundsätze und Fallbeispiele der Kosten- und Erlöskalkulation - Verfahren der Anwendung der externen und internen Budgetierung unter besonderer Berücksichtigung der Personalbedarfsermittlung - kurz-, mittel- und langfristige Finanz- und Liquiditätsplanung - Bildung von Kennzahlen - Grundlagen des strategischen und operativen Controllings
Lehr- und Lernformen Seminaristische Vorlesung
Vorträge von Dozenten mit Gruppendiskussionen der Studierenden; Bearbeitung
von Fallbeispielen (problemorientiertes Lernen) unter Anleitung von Dozenten
Arbeitsaufwand 1 Seminar à 4 SWS

Präsenzzeit: 54 Stunden
Selbstlernzeit: 96 Stunden
Workload gesamt: 150 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme - Gesundheitsökonomische Rahmenbedingungen und betriebswirtschaftliche Steuerung

Zuordnung zu Prüfungen

Prüfung 85  884  H  20082  5550  Spezielle BWL für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen