Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2022 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  O9.4a Bildung in Kindheit und Jugend: Methoden und Instrumente - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext BASA4302 Studienphase Bachelor
Drucktext O9.4a Bildung in Kindheit und Jugend: Methoden und Instrumente Umfang des Moduls 0
Langtext O9.4a Bildung in Kindheit und Jugend: Methoden und Instrumente Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode BASA4302

Einrichtung

Einrichtung B.A. Soziale Arbeit bbgl. - BASA online

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.A. Soziale Arbeit bbgl. - 2010

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden kennen Methoden und organisatorische/strukturelle Rahmenbedingungen von Angeboten im Bereich der Frühen Bildung sowie der Ganztagesbetreuung/Ganztagesbildung von Kindern und Jugendlichen. Sie wissen um die Bedeutung einer systematischen Betrachtung der Kooperation zwischen Schule und Sozialer Arbeit sowie der gesellschaftlichen Funktionserweiterung des schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrages. Sie verstehen es Übergänge zwischen Familie, Frühen Bildungsinstitutionen, Schule und Beruf in den Blick zu nehmen und darauf bezogene Unterstützungs- und Übergangsangebote zu entwickeln und zu begleiten. Sie verfügen über methodische Kompetenzen Bildungs- sowie Übergangsprozesse anzuregen und zu gestalten. Die Studierenden können Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche planen, gestalten und evaluieren. Sie können Bildungsprozesse in Institutionen wie auch im Bereich des informellen Lernens anregen und gestalten.
Lernziele und Kompetenzen Qualifikationsziele Vertiefende Auseinandersetzung mit den verschiedenen Institutionalisierungsprozessen von Bildungsprozessen vor allem unter den Aspekten Methoden, Planung und Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei die Methoden und organisatorischen/strukturellen Rahmenbedingungen von Angeboten im Bereich der Frühen Bildung sowie der Ganztagesbetreuung/Ganztagesbildung von Kindern und Jugendlichen. Einen weiteren zentralen Aspekt stellt eine systematische Betrachtung der Kooperation zwischen Schule und Sozialer Arbeit (wie sie z.B. mit den Begriffen Ganztagsbildung, Schulsozialarbeit, Erziehungslandschaften charakterisiert werden) sowie der gesellschaftlichen Funktionserweiterung des schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrages dar. Die/der Studierende erwirbt die wissenschaftliche und methodische Kompetenz insbesondere die Übergänge zwischen Familie und Frühen Bildungsinstitutionen, Frühen Bildungsinstitutionen und Schule, Schule und Beruf in den Blick zu nehmen und darauf bezogene Unterstützungs- und Übergangsangebote zu entwickeln und zu begleiten. Sie/er verfügt über die methodische Kompetenz in diesen Institutionen Bildungs- sowie Übergangsprozesse anzuregen und zu gestalten (Fachkompetenz und methodische Kompetenz). Die/der Studierende erwirbt die wissenschaftliche und methodische Kompetenz Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu planen, zu gestalten und zu evaluieren. Sie/er verfügt in diesem Kontext über die methodische Kompetenz Bildungsprozesse in Institutionen wie auch im Bereich des informellen Lernens anzuregen und zu gestalten (Fachkompetenz und methodische Kompetenz). Lehrinhalte - Aktuelle Trends in der Auseinandersetzung um die Bildung von Kindern und Jugendlichen unter Einbeziehung einer internationalen Perspektive - Grundlagen des Lernens von Kindern und Jugendlichen - Medienbildung (Medien als Instrumente pädagogischer Verständigung zwischen den unterschiedlichen Erziehungsinstitutionen und Handlungsfeldern) - Modelle und Methoden der Frühen Bildung im regionalen, nationalen wie internationalen Kontext - Modelle und Methoden der Ganztagesbildung im regionalen, nationalen wie internationalen Kontext - Konzepte und Methoden professioneller Sozialer Arbeit im Kontext von Schulsozialarbeit und Ganztagesbildung, Jugendberufshilfe - Sozialräumliche Aspekte von Bildungsprozessen: Aneignung und Sozialraumorientierung als Bildungsperspektive: Kooperationen zwischen Jugendarbeit (Jugendhilfe) und Schule
Lehr- und Lernformen Online-Modul mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion
Arbeitsaufwand Workload insgesamt: 150 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsarbeit und Online-
Kommunikation mit den Lehrenden

Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung

Zuordnung zu Prüfungen

86  883  H  2010  54302  Bildung in Kindheit und Jugend: Methoden und Instrumente