Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Liebe Studierende, zur Prüfungsanmeldung für das SoSe 2020 wechseln Sie bitte in das SoSe (klick auf die Semesteranzeige in der blauen Leiste).
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2020/21 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Fachübergreifende Managementkompetenzen - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext MQG12_1300 Studienphase Master
Drucktext Fachübergreifende Managementkompetenzen Umfang des Moduls 3
Langtext Fachübergreifende Managementkompetenzen Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode MQG12_1300

Ansprechpartner/-in

Verantwortliche Person Thiele, Günter , Prof. Dr.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge M.Sc. MQG - 2012
M.Sc. MQG - FQU - 2012
M.Sc. MQG - MBW - 2012

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden sind in den führungsrelevanten instrumentalen und systemischen Schlüsselkompetenzen trainiert, können unterschiedliche Problemsituationen beurteilen, Lösungen entwickeln und umsetzen, selbstständig Entscheidungen treffen und Projekte eigenständig konzipieren und leiten. Die in den Units dieses Moduls erworbenen Kompetenzen sind im Einzelnen:

Unit 1: Verhandlungsführung
Die Studierenden können aus den verschiedenen Anlässen ihrer Tätigkeiten im Unternehmen und mit externen Partnern des Gesundheits- und Pflegebereichs Verhandlungen führen, kennen Ansätze und Methoden zur Vorbereitung, Analyse und Ergebnissicherung von Verhandlungen. Sie können Gespräche steuern und erkennen gemeinsame wie divergierende Interessen. Im Sinne einer "Win-Win-Strategie" sind sie in der Lage, auch in schwierigen Verhandlungssituationen Lösungen zu entwickeln. Dabei sind sie sich der - beispielsweise interkulturellen - Differenzen von Verhandlungsstilen bewusst und können diese handhaben.

Unit 2: Karriereplanung
Die Studierenden erkennen neue Berufsfelder und Aufgaben für Masterabsolvent/-innen, die sich aus Veränderungen des Arbeitsmarktes ergeben. Sie sind in der Lage, ihren bisherigen Berufsweg zu reflektieren und können ihre berufsfachlichen und persönlichen Kompetenzen in Hinblick auf ihre beruflichen Wünsche beurteilen. Die Studierenden kennen die Techniken und Methoden zur Planung und Umsetzung ihrer beruflichen Zielstellung.

Unit 3: Projektmanagement
Die Studierenden können ein Projekt im Gesundheits-, Rehabilitations- oder Pflegebereich selbstständig entwerfen, planen, implementieren, steuern sowie die dafür notwendige Budgetplanung erstellen. Sie beherrschen Methoden und Techniken des Projektcontrollings, der Mitarbeitereinsatzplanung und -führung. Sie können Problemlagen analysieren und Lösungswege finden, Informations- und Kommunikationsplanung, sowie Risikobetrachtungen vornehmen und mit auftretenden Krisen oder Konflikten kompetent umgehen.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND INHALTE Fachbezogene Kompetenzen Unit 1: Verhandlungsführung Die Studierenden sind in der Lage, Verhandlungen zu verschiedenen Aspekten ihrer Tätigkeiten als Masterabsolvent/innen mit unternehmensinternen und externen Partner/innen im Gesundheits- und Pflegebereich (wie z.B. Betriebsrat, Krankenkassen, ehrenamtlichen Kräften) sicher und bewusst zu führen. Die Studierenden können ausgewählte kommunikationstheoretische Konzepte und die wichtigsten verhandlungstheoretischen Ansätze, Methoden zur Verhandlungsvorbereitung und -analyse sowie zur Verhandlungsergebnissicherung anwenden. Sie erkennen gemeinsame und divergierende Interessen und können im Sinne einer Win-Win-Strategie auch in schwierigen Verhandlungssituationen eine Lösung entwickeln. Sie sind in der Lage, Verhandlungen auch in englischer Sprache zu führen. Sie sind sich dabei auch interkultureller Differenzen zwischen Verhandlungsstilen bewusst und können damit umgehen. Unit 2: Karriere- und Berufswegplanung Die Studierenden analysieren selbstständig den Arbeitsmarkt. Sie erkennen und erschließen sich methodisch basiert und zielgerichtet neue Berufsfelder und –aufgaben für Masterabsolvent/innen, die sich aus Veränderungen in der gesundheitlichen, rehabilitativen und pflegerischen Versorgung ableiten lassen. Sie reflektieren hierfür ihre berufsfachlichen und persönlichen Kompetenzen und können in Hinblick auf ihre beruflichen Wünsche beurteilen, wie diese in neuen beruflichen Situationen eingesetzt werden können. Sie sind zudem in der Lage, ihre berufliche Zielstellung, die sich aus den Berufswünschen und den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes ergibt, strategisch zu planen und entsprechende Schritte zu vollziehen. Unit 3: Projektmanagement Aufsetzend auf den Lehrinhalten im Bachelorstudium sind die Studierenden in der Lage, ein Projekt im Gesundheits-, Rehabilitations- oder Pflegebereich selbstständig zu entwickeln, zu planen, zu implementieren, zu leiten und zu steuern sowie die dafür notwendige Budgetplanung zu erstellen. Sie beherrschen Methoden und Techniken des Projektcontrollings sowie der Mitarbeitereinsatzplanung und -führung und können darüber hinaus Problemlagen kompetent analysieren und Lösungen entwickeln. Fachübergreifende Kompetenzen • Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation und Zusammenarbeit • Beherrschung von Methoden zur erfolgreichen Verhandlungsführung • Fähigkeit, ein Projekt selbstständig zu konzipieren und zu leiten • Beherrschung von Methoden und Instrumenten zur Analyse unterschiedlicher Problemsituationen • Fähigkeit, selbstständig Lösung zu entwickeln und umzusetzen • Fähigkeit, selbstständig Entscheidungen zu treffen und um zu setzen INHALTE DES MODULS Unit 1: Verhandlungsführung • Aufbau und Vorbereitung des Verhandlungsprozesses • Einführung in die Erarbeitung von Verhandlungs- und Problemlösungsstrategien • Kennenlernen von - und Umgang mit unterschiedlichen Verhandlungstypen und eigenen Verhandlungsfähigkeiten, auch in schwierigen Verhandlungssituationen • Kennenlernen unterschiedlicher Verhandlungskonzepte wie das Harvard-Konzept • Gesprächssteuerungstechniken, effektive Gesprächsgestaltung und –lenkung • verschiedene Argumentationstechniken und Strategien der Argumentation; Reaktionen auf Argumentationsschwächen der Gegenseite • Systematische Auswertung von Verhandlungsergebnissen und deren Sicherung; • Vorbereitung auf Verhandlungen im interkulturellen Kontext Unit 2: Karriere- und Berufswegplanung • Reflektion des bisherigen Berufsweges • Stärken-Schwächen-Analyse zur Entwicklung eines Profils als Masterabsolvent/in • gezielte Arbeitsmarkt-; Arbeitsfeld- und Branchenanalyse zum Auffinden von neuen Berufen/Tätigkeitsfeldern für Masterabsolvent/innen • Techniken/Methoden zur Planung und Umsetzung des gewünschten beruflichen Werdegangs mit Hilfe von kurz-, mittel- und langfristigen Zielen sowie zum Umgang mit Problemen • Aufbau und Einsatz von beruflichen Netzwerken zur Zielerreichung Unit 3: Projektmanagement • Anschließend an die grundlegenden Inhalte und Begriffe des Projektmanagements: Erstellung eines Projektstrukturplanes (inklusive Budgetplanung) • Planung der Kommunikation und Information im Projekt, Vornahme einer Risikobetrachtung/Einschätzung möglicher Problemlagen und Reaktionen • Techniken und Methoden des Projektcontrollings zur Problemanalyse und Problemlösung • Umgang mit am häufigsten auftretenden Krisen, Problemen und Konflikten
Lehr- und Lernformen Lehrgespräch, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollenspiele, Übungen
Arbeitsaufwand 3 SWS
je Unit 1 SWS

Präsenzzeit: 40 Stunden
Selbstlernzeit: 110 Stunden
Workload insgesamt: 150 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Prüfungsformen:

Präsentation, mündliche Prüfung, sonstige Prüfungsformen. Die Prüfung ist in
einer der drei Units abzulegen, regelmäßige Teilnahme ist in allen drei Units
erforderlich.

Zuordnung zu Prüfungen

91  648  H  2012  5130  Fachübergreifende Managementkompetenzen