Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2019/20 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext MQG12_1400 Studienphase Master
Drucktext Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden Umfang des Moduls 6
Langtext Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 10
Zulassungsrang 1 ModulCode MQG12_1400

Ansprechpartner/-in

Personen Flick, Uwe, Prof. Dr., Prof. Dr. phil.
Wolf-Ostermann, Karin, Prof. Dr., Prof. Dr.

Untergeordnete Module

Module Unit 1: Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden
Unit 2: Auswertungsmethoden

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge M.Sc. MQG - 2012
M.Sc. MQG - FQU - 2012
M.Sc. MQG - MBW - 2012

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Unit 1: Forschungsprozesse und Studiendesign
Unit 2: Auswertungsmethoden

Die Studierenden haben ihr Wissen über den Aufbau und Ablauf empirischer Forschungsprozesse systematisch vertieft. Sie besitzen insbesondere Kenntnisse der qualitativen und quantitativen Forschungs- und Studiendesigns und zugehöriger Anwendungsbereiche. Sie können selbstständig berufsspezifische Forschungsfragen entwickeln und ein hierfür geeignetes Design auswählen, hinterfragen und anwenden. Relevante statistische Schätz- und Testverfahren können angewandt und interpretiert werden. Darüber hinaus sind die Studierenden befähigt, fachspezifische Software anzuwenden sowie Forschungsergebnisse zielgruppenspezifisch zu präsentieren und zu vermitteln.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND INHALTE Fachbezogene Kompetenzen Die Studierenden vertiefen Kenntnisse zum Aufbau und Ablauf empirischer Forschungsprozesse. Sie erarbeiten insbesondere Kenntnisse unterschiedlicher Forschungs- und Studiendesigns und zugehöriger Anwendungsbereiche. Unit 1: Forschungs- und Studiendesign Die Studierenden können selbstständig berufsspezifisch relevante Forschungsfragen entwickeln und ein hierfür geeignetes Design auswählen, hinterfragen und anwenden. Die Studierenden lernen zudem, sich mit forschungsethischen Problemstellungen auseinanderzusetzen und diese in Bezug auf verschiedene Designstellungen kritisch zu diskutieren. Unit 2: Auswertungsmethoden Die Studierenden vertiefen Kenntnisse in Forschungsmethoden für die empirische Bearbeitung eines Themas aus dem Bereich der Pflege, der Geburtshilfe, der Physio- und Ergotherapie oder etwa bei (interdisziplinären) Vorhaben der Begleitforschung, Qualitätssicherung in sozialen Einrichtungen, in interdisziplinären Teams und für selbstständige Untersuchungen. Die Studierenden können insbesondere berufsspezifisch relevante statistische Schätz- und Testverfahren adäquat anwenden und interpretieren. Darüber hinaus erwerben die Studierenden die Fähigkeiten, fachspezifische Software anwenden zu können sowie Forschungsergebnisse zielgruppenspezifisch zu präsentieren und zu vermitteln. Fachübergreifende Kompetenzen - Fähigkeit, Projektarbeiten sowohl selbstständig als auch gemeinsam und arbeitsteilig im Team planen und durchführen zu können - Fähigkeit zur interdisziplinären Kommunikation und Zusammenarbeit - Fachübergreifende Methodenkompetenz - Koordinative Schreib- und Redaktionskompetenz - Kritische Auseinandersetzung mit forschungsethischen Gesichtspunkten - Wahrnehmung geschlechtsspezifischer Differenzierungen in der Forschung und Beachtung in eigenen Projekten. INHALTE DES MODULS Unit 1: Forschungs- und Studiendesign • Aufbau empirischer Forschungsprozesse • Entwicklung von Forschungsfragen • Versuchsplanung, Studiendesign • Erschließung und Nutzung von Sekundärdaten, Metastudien • Perzeption von wissenschaftlichen Studien • Klassifizierung von wissenschaftlichen Studien • Institutionen zur Beurteilung der Evidenzbasierung von Maßnahmen und Verfahren • Forschungsethik / Ethikkommissionen Unit 2: Auswertungsmethoden • Wahrscheinlichkeitstheorie • Wahrscheinlichkeitsverteilungen • Einführung in die statistische Schätz- und Testtheorie • ausgewählte parametrische und nichtparametrische Testverfahren • Grundlagen der Biometrie • Multivariate Verfahren (insbes. lineare Modelle) • Informationstechnologien in Zusammenhang mit theoretischen und praktischen Kompetenzen der Profession
Lehr- und Lernformen Vorlesungen der Dozent/innen, Seminardiskussionen; Problemorientiertes Lernen und selbstständige Gruppenarbeiten
Arbeitsaufwand 6 SWS
Unit 1: 3 SWS
Unit 2: 3 SWS

Präsenzzeit: 80 Stunden
Selbstlernzeit: 220 Stunden
Workload insgesamt: 300 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Prüfungsformen:

Klausur, mündliche Prüfung, Studienarbeit (insbes. Hausarbeit), sonstige Prüfungsformen (Referat etc.). Die Prüfung ist in einer der zwei Units abzulegen, regelmäßige Teilnahme ist in beiden Units erforderlich.

Zuordnung zu Prüfungen

Prüfung 91  648  H  2012  5140  Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden