Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2021/22 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Wahlmodul - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext S7700-2004 Studienphase Vertiefungsstudium
Drucktext Wahlmodul Umfang des Moduls 3
Langtext Wahlmodul Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode S7700

Untergeordnete Module

Modul European Summer School for Social Work Berlin

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.A. Soziale Arbeit - 2004

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
W007 Unbegleitete minderjährige Geflüchtete in der (stationären) Kinder- und Jugendhilfe Seminar
W012 Academic Writing Seminar
W002 Erlebnispädagogik Seminar
W003 Achtsamkeit und Soziale Arbeit - Theoretische, praktische und kritische Perspektiven Seminar
W001 Gewaltbetroffene Frauen* - theoretische und praxisbezogene Perspektiven auf häusliche Gewalt Seminar
W008 Solidarität in der Sozialen Arbeit in Vergangenheit und Gegenwart Seminar
W004 Macht- Subjekt-Regierungskunst: Bedeutung für die Soziale Arbeit. Ein Lektürekurs zu Michel Foucault. Seminar
W005 Bildungsarbeit gegen Antisemitismus - Ideologie, Funktion und Handlungsoptionen Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Im Wahlmodul vertiefen oder ergänzen die Studierenden bisher erworbenes Wissen und Können entsprechend ihrer persönlichen Studien- bzw. Berufsziele, unabhängig davon, welchen Schwerpunkt sie gewählt haben und welche Angebote diese Fachhochschule im Einzelnen bietet. Sie erwerben Kenntnisse zu aktuellen Themen oder zu Praxisfeldern der Sozialen Arbeit oder vertiefen ihre Kenntnisse in bestimmten Handlungsmethoden o. ä.. Sie nehmen neue Sichtweisen ein, verknüpfen ihre Erkenntnisse mit anderen Disziplinen und präsentieren die Ergebnisse.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN Fachbezogene Kompetenzen Die Studierenden - haben die Möglichkeit, ihr bisher erworbenes Wissen und Können entsprechend ihrer persönlichen Studien- bzw. Berufsziele zu vertiefen und zu ergänzen, unabhängig davon, welchen Schwerpunkt sie gewählt haben und welche Angebote die ASFH im einzelnen bietet. - erwerben Kenntnisse zu aktuellen Themen der Sozialen Arbeit oder zu Praxisfeldern und können ihre Kenntnisse in bestimmten Forschungsmethoden, Fremdfachsprachen o. ä. vertiefen. - sollen Standards und berufsethische Prinzipien der Sozialen Arbeit im Vergleich und in Abgrenzung zu anderen Berufsrollen erkennen und danach handeln lernen - bilden die Grundzüge ihrer beruflichen Identität weiter aus Fachübergreifende Kompetenzen Die Studierenden - verfügen über Suchstrategien zur Sammlung und Sichtung von Informationen zum gewählten Thema oder Praxisfeld - können frei gewählte fachspezifische oder fachübergreifende Themen sich selbst erschließen, eingrenzen und bearbeiten - können im Sozialen Feld beobachten, dokumentieren und unter fachwissenschaftlichen Kriterien evaluieren - verbessern ihre Lese- und Schreibtechniken - optimieren ihr Zeitmanagement - erweitern ihr theoretisches Wissen zu im Studium noch nicht gewählten Bereichen, nehmen neue Sichtweisen ein und verknüpfen sie mit anderen Disziplinen - können ein Thema selbständig und/oder gemeinschaftlich und arbeitsteilig im Team bearbeiten und die Ergebnisse präsentieren - planen und konzipieren einmalige und wiederkehrende Arbeitsabläufe - üben und gestalten Gesprächsführung mit Einzelnen und Gruppen - reflektieren regelmäßig ihre Lernprozesse, um sie in Zukunft selbständig zu gestalten und die persönliche und professionelle Urteilskraft zu steigern - nehmen geschlechtsspezifische Differenzierungen in der Forschung allgemein und im eigenen wissenschaftlichen Arbeiten wahr - können unterschiedliche Werthaltungen reflektieren - haben ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung weiterentwickelt und können ihre eigene Berufsrolle erfassen und abgrenzen INHALTE DES MODULS Das Modul ermöglicht den Studierenden eine individuelle Spezialisierung in Ergänzung zu den vorangehenden Pflicht und Wahlpflichtmodulen. Inhaltlich gibt es nur wenige Vorgaben, jedoch muss der Bezug zur Sozialen Arbeit hergestellt werden. Erwünscht sind interdisziplinäre Fragestellungen. Studierende, die das praktische Studiensemester im Ausland absolviert haben, können sie die für den deutschen Berufsalltag notwendigen sozialadministrativen Kompetenzen im Rahmen des Wahlmoduls nachbereiten.
Lehr- und Lernformen Problemorientiertes Lernen und selbständige, arbeitsteilige Gruppenarbeit
Arbeitsaufwand 1 Semester

Präsenzzeit: flexibel
Selbstlernzeit: flexibel

Es kann sich um ein Modul (z.B. Wahlpflichtbereich, anerkannter Fremdsprachenkurs, Modul aus anderen Studiengängen an der ASFH oder von anderen Hochschulen im In- und Ausland) oder um einen außerhochschulischen Kompetenzerwerb auf Bachelor-Niveau handeln. Möglich ist auch, sich kulturelles oder ehrenamtliches Engagement oder Kontakt mit politischen Institutionen, Organisationen und Trägern, die International Summer-School an der ASFH oder die Mitarbeit in Hochschulgremien anrechnen zu lassen. Voraussetzung für die Anrechung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen ist ein Antrag an den Prüfungsausschuss, in dem die Auswahl des Themas und/oder der Institution im Hinblick auf die Studien- bzw. Berufsziele begründet und die Workload ausführlich erläutert wird.
Voraussetzungen für die Teilnahme - 55 Credits
Benotung unbenotet

Zuordnung zu Prüfungen

84  883  H  2004  5770  Wahlmodul