Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2021/22 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen als Akteure im Gesundheitswesen - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext PQS11_2140 Studienphase Bachelor
Drucktext Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen als Akteure im Gesundheitswesen Umfang des Moduls 3
Langtext Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen als Akteure im Gesundheitswesen Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode PQS11_2140

Ansprechpartner/-in

Verantwortliche Person Räbiger, Jutta, Prof. Dr., Prof. Dr.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge B.Sc. Ergotherapie - PQS - 2011
B.Sc. Physiotherapie - PQS - 2011

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden sind mit gesundheitsökonomischen und -politischen Denkmustern vertraut, sie kennen die Funktionsweise und die Finanzierung des Gesundheitssystems sowie die Rolle verschiedener gesundheitspolitischer Akteure. Die Physio- bzw. Ergotherapeuten verstehen sich selbst als Akteure im Gesundheitswesen, haben eine berufliche Identität und entwickeln berufspolitisches Engagement. Sie kennen die verschiedenen Versorgungssettings (Praxen, Akutkliniken, ambulante und stationäre Reha-Einrichtungen etc.) und können Vorstellungen entwickeln, wie das Berufsfeld der Physiotherapie bzw. Ergotherapie weiterentwickelt werden kann.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE Fachbezogene Kompetenzen (subject-related competencies): • Berufliche Identität und berufspolitisches Engagement entwickeln • Sich als Akteur im Gesundheitssystem verstehen, Aufbau und Finanzierung des Gesundheitssystems sowie Reformtrends verstehen und in ihren Auswirkungen für die PT und ET beurteilen können • Die rechtlichen und vertraglichen Vorgaben sowie die betriebswirtschaftlichen Ziele der Einrichtungen, in denen PT und ET tätig sind, als Rahmenbedingungen des eigenen beruflichen Handelns wahrnehmen und nutzen können • In den verschiedenen Versorgungssettings (Praxen, Akutkliniken, ambulante u. stationäre Reha-Einrichtungen etc.) Ansatzpunkte identifizieren und Strategien entwickeln, um Beruf und Einkommen der PT/ET weiterentwickeln zu können • Übertragbarkeit ausländischer Modelle der PT/ET Versorgung beurteilen können • Möglichkeiten und Grenzen der Beteiligung an Willensbildungs-prozessen in der Berufs- und Gesundheitspolitik erkennen und nutzen können Fachübergreifende Kompetenzen (generic competencies): • Berufliche Identität und berufspolitisches Engagement entwickeln • Eigene Meinung bilden und artikulieren können INHALTE DES MODULS • Struktur u. Finanzierung des Gesundheitswesens, System der GKV u. PKV • Gesundheitspolitische Reformtrends mit Bedeutung für PT/ET • Der `Markt´ für PT/ET-Leistungen, Wettbewerb und Wachstumschancen • Ökonomisch-rechtliche Analyse und Trendbewertung einzelner, für PT/ET relevanter Versorgungsbereiche, insb. ambulant-ärztliche Versorgung, Krankhausbereich, ambulante u. stationäre Reha-Einrichtungen • Neuverteilung von Aufgaben im Gesundheitswesen, neue, integrierte Ver-sorgungsformen und Modellversuche mit Beteiligung von PT/ET (z.B. zur Blankoverordnung),daran angepasste Befundungs- u. Therapiemethoden • Qualifikationen, Kompetenzen und Tätigkeitsprofile von Physio- und Ergo-therapeuten im internationalen Vergleich • Berufspolitische Akteure, gesundheitspolitische Interessenlagen und Entscheidungsprozesse mit Relevanz für PT/ET
Lehr- und Lernformen Seminar mit Gruppenarbeit und Elementen des Problem Oriented Learning (POL)
Arbeitsaufwand 1 Seminar à 3 SWS

Präsenzzeit: 54 Stunden
Selbstlernzeit: 96 Stunden
Workload insgesamt: 150 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme - Modul 1: ET und PT als Professionen
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Die regelmäßige Teilnahme ist erforderlich.

Art der Prüfungsleistung: Referat, Hausarbeit oder mündliche Prüfung

Zuordnung zu Prüfungen

85  865  H  2011  5214  Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen als Akteure im Gesundheitswesen