Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2021/22 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Beratung und Edukation - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext PQS11_ET6380 Studienphase Bachelor
Drucktext Beratung und Edukation Umfang des Moduls 3
Langtext Beratung und Edukation Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode PQS11_ET6380

Einrichtung

Einrichtung B.Sc. Physiotherapie/Ergotherapie

Ansprechpartner/-in

Verantwortliche Person Kraus, Elke, Prof. Dr., Prof. Dr. phil.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.Sc. Ergotherapie - PQS - 2011

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden sind in der Lage, auf Kenntnisse des Beratungsprozesses zuzugreifen, diesen zu analysieren und zu reflektieren. Sie sind befähigt, Beratungsgespräche mit unterschiedlichen Zielgruppen durchzuführen. Sie kennen den Patientenedukations-Prozess und Lerntheorien der Patienten-Edukation und wissen diese anzuwenden. Darüber hinaus verstehen sie Beratung und Edukation miteinander zu vergleichen und voneinander abzugrenzen.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE Fachbezogene Kompetenzen (subject-related competencies): Die Studierenden sind in der Lage, • Kenntnisse vom Beratungsprozess anzuwenden, zu analysieren und zu reflektieren, auch im Rahmen der Evidenzbasierung • Beratungsgespräche mit unterschiedlichen Zielgruppen (Klienten, Angehörige und andere Personengruppen) auf zu bauen, ein zu üben und durchzuführen • den Einfluss von Krankheit und Behinderung auf Menschen, ihre Beziehungen und Aufgaben im Umfeld zu erfassen und analysieren • Beratung und Edukation miteinander zu vergleichen und voneinander abzugrenzen • Inhalte und Verlauf von Beratungsprozessen und edukativen Prozessen zu dokumentieren • die Bedeutung und Auswirkung der Kooperation in Beratung und Unterstützung zu verstehen und unterschiedliche Beratungsmodelle reflektiert anzuwenden • ihr berufliches Rollenverständnis zu reflektieren Fachübergreifende Kompetenzen (generic competencies): Die Studierenden sind in der Lage, • ihre individuellen Beziehungserfahrungen zu reflektieren und Gestaltungsvarianten abzuleiten • Gesprächsbarrieren und schwierige Situationen zu überwinden INHALTE DES MODULS • Compliance, Selbstwirksamkeit, Empowerment, Shared Decision Making • Lerntypen, Lerntheorien für die Patienten-Edukation • Grundzüge des Erwachsenenlernens • Der Patientenedukations-Prozess • Das Health Belief Model und Ansätze der systemischen Medizin und Familientherapie auf den Beratungsprozess anwenden können • Gesprächsführung: diagnostisches Gespräch, Vermittlung von Informationen, Gesprächsgruppen, Anleitung von Selbsthilfegruppen, Trialog • Modelle der Kommunikation (z.B. Schulz v.Thun, Transaktionsanalyse, TZI) Datenschutz und Schweigepflicht, Betreuungsrecht, Patientenverfügung
Lehr- und Lernformen Seminar mit integrierten praktischen Übungen und Fallbeispielen, Gruppenarbeit und Gruppendiskussion
Arbeitsaufwand Seminar à 3 SWS

Präsenzzeit: 40,5 Stunden
Selbstlernzeit: 109,5 Stunden
Workload insgesamt: 150 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme - Modul 2: Kommunikation und Interaktion
- Modul 9 ET: Praktische Studienphase 1
- Modul 13 ET: Praktische Studienphase 2
- Modul 19 ET: Praktische Studienphase 3
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Die regelmäßige Teilnahme ist erforderlich.

Schriftliche Prüfung nach § 5 ErgTh-AprV Fächergruppe 3
Mündliche Prüfung 3 nach § 6 ErgTh-APrV

Zuordnung zu Prüfungen

85  865  ET  H  2011  5638  Beratung und Edukation