Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
ACHTUNG! Der Semesterstart wurde auf den 20. April verschoben! Bis einschl. 20.07. entfallen extracurricularen Veranstaltungen (Konferenzen, Tagungen, Meetings).
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2020 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrollen in Einrichtungen des Gesundheitswesens - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext MQG12_3200 Studienphase Bachelor
Drucktext Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrollen in Einrichtungen des Gesundheitswesens Umfang des Moduls 6
Langtext Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrollen in Einrichtungen des Gesundheitswesens Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 10
Zulassungsrang 1 ModulCode MQG12_3200

Ansprechpartner/-in

Personen Bettig, Uwe, Prof. Dr., Prof. Dr.
Hensen, Peter, Prof. Dr., Prof. Dr.

Untergeordnete Module

Module Unit 1: Anwendung von Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement
Unit 2: Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrolle

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge M.Sc. MQG - FQU - 2012
M.Sc. MQG - 2012

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen

Inhalt

Kurzbeschreibung Unit 1: Anwendung von Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement

Die Studierenden wenden methodologische Grundsätze und Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement und bei der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen an. Sie sind in der Lage, die Begriffe, Konzepte und Verfahren der empirischen Forschung in Bereichen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen souverän einzusetzen, um die jeweiligen Maßnahmen adäquat, sowie evidenzbasiert auszuwählen, zu konzipieren, deren Implementierung zu begleiten und zu überprüfen. Dabei tragen sie den Besonderheiten der Krankenversorgung, der Pflege, Rehabilitation, Prävention und den Aufgaben verschiedener Berufsgruppen Rechnung.

Unit 2: Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrolle

Die Studierenden sind mit verschiedenen Konzepten, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten der Qualitätskontrolle, -bewertung und -messung theoretisch und praktisch vertraut. Sie können diese planen, einsetzen, überprüfen und nutzen, um die Kundenzufriedenheit zu fördern, die Marktposition und Konkurrenzfähigkeit der Einrichtung zu stärken und im Einklang mit Qualitätsvorschriften und Vorgaben der Kostenträger zu handeln. Sie setzen die Ergebnisse der Qualitätsbewertung und -kontrollen in der weiteren Qualitätsentwicklung der Einrichtung ein.
Die/der Studierende kennt die externen Anforderungen der Qualitätsbewertung und -kontrolle theoretisch und praktisch, kann in den Einrichtungen für ihre Erfüllung sorgen, Mitarbeiter/-innen zur Selbstkontrolle befähigen, Qualitätsmessungen vorbereiten, durchführen und gegenüber verschiedenen Adressaten berichten. Sie/er kann ein geeignetes System der Auditierung/Zertifizierung auswählen und das Unternehmen hierauf vorbereiten, sowie bei Zertifizierungen mitwirken. Sie/er übernimmt Verantwortung für die Organisation von Qualitätskontrollen der öffentlichen Verwaltung und der Kostenträger, kann die Ergebnisse dieser Kontrollen nachbereiten und für die stetige Qualitätsverbesserung nutzen, Zufriedenheiten von Patient/- und Nutzer/-innen sowie die Wirksamkeit von Pflege, Therapie und der Qualitätsmaßnahmen messen.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND INHALTE Fachbezogene Kompetenzen Unit 1: Anwendung von Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement Anwendung von methodologischen Grundsätzen und von Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement und bei der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. Die Studierenden sind in der Lage, die Begriffe, Konzepte und Verfahren der empirischen Forschung in Bereichen des Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Gesundheitswesen sicher anzuwenden, um die jeweiligen Maßnahmen adäquat, sowie evidenzbasiert auszuwählen, zu konzipieren, deren Implementation zu begleiten und zu überprüfen. Dabei wird den Besonderheiten der Krankenversorgung, Pflege, Rehabilitation, Prävention und den Aufgaben verschiedener Berufsgruppen Rechnung getragen. Unit 2: Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrolle Die Studierenden sind mit verschiedenen Konzepten, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten der Qualitätskontrolle, Qualitätsbewertung und Qualitätsmessung theoretisch und praktisch vertraut. Sie können diese planen, einsetzen, überprüfen und nutzen, um die Kundenzufriedenheit zu fördern und die Marktposition und Konkurrenzfähigkeit der Einrichtung zu stärken und im Einklang mit Qualitätsvorschriften und Vorgaben der Kostenträger zu handeln. Sie setzen die Ergebnisse der Qualitätsbewertung und Qualitätskontrollen in der weiteren Qualitätsentwicklung der Einrichtung ein. Studierende sind mit den öffentlichen und externen Anforderungen der Qualitätsbewertung und Qualitätskontrolle theoretisch wie praktisch vertraut und in der Lage, in den Einrichtungen für ihre Erfüllung zu sorgen. Sie können Mitarbeiter/ innen zur Selbstkontrolle befähigen, Qualitätsmessung vorbereiten, durchführen und über diese gegenüber verschiedenen Adressaten berichten. Sie sind in der Lage, ein geeignetes System der Auditierung und/ oder der Zertifizierung auszuwählen, das Unternehmen auf die Auditierung/ Zertifizierung vorzubereiten. Sie können bei Zertifizierungen mitwirken. Ebenso können sie die Verantwortung für die Vorbereitung von Qualitätskontrollen der öffentlichen Verwaltung und der Kostenträger übernehmen, die Ergebnisse dieser Kontrollen nachbereiten und für die ständige Qualitätsverbesserung nutzen. Sie können die Patienten-/ Nutzerzufriedenheit messen und die Wirksamkeit von Pflege, Therapie oder der QM-Maßnahmen messen. Fachübergreifende Kompetenzen - Grundlagen der pflegerischen und therapeutischen Prävention, Versorgung und Rehabilitation - Kenntnisse des Gesundheitswesens INHALTE DES MODULS Unit 1: Anwendung von Forschungsmethoden im Qualitätsmanagement - Umsetzung des Forschungsdesigns und der quantitativen sowie qualitativen Methoden im Qualitätsmanagement - Besonderheiten der empirischen Studien je nach Ebene der Qualitätssicherung (Struktur, Prozess, Ergebnis) und nach Perspektive (Nutzer, Experte etc.) - Begriff und Konzept des Indikators, der Risikoanpassung, der Outcome-Messung und der Ergebnismessung - Umsetzung der Forschungsmethoden bei der Messung der Lebensqualität (QoL) - Evidenzbasierung (verschiedene Konzepte und Konsequenzen für die Praxis - Standards, Leitlinien, klinische Pfade, Richtlinien, Standardisierung) Unit 2: Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrolle - Ansatz und Methoden der Evaluation als Grundlage von Management- Handeln - Messung der Kunden-(Patienten-/Nutzer-)Zufriedenheit: Design, Methoden, Interpretation, Berichte - Outcome-Messung (Prozess, Ergebnis), Monitoring - Interne und externe Audits, Zertifizierung (insbes. ISO, KTO, EFQM, JCAHO) - Interpretation der Resultate der Qualitätsmesseng, Qualitätsbewertung, Qualitätskontrolle und deren Umsetzung in Qualitätsprozess - Betriebs-/Qualitätsvergleiche, Benchmarking, Feedbacksystem, Verbraucherschutz und Qualitätsmessung im Gesundheits-/Pflegeunternehmen
Lehr- und Lernformen Neben Vorlesungen der Dozent/innen und Seminardiskussionen stehen
insbesondere problemorientiertes Lernen und selbstständige Gruppenarbeiten im
Mittelpunkt.
Arbeitsaufwand 6 SWS
Unit 1: 3 SWS
Unit 2: 3 SWS

Präsenzzeit: 80 Stunden
Selbstlernzeit: 220 Stunden
Workload insgesamt: 300 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme Modul 4: Forschungs- und Studiendesign und Auswertungsmethoden
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Prüfungsformen:

Klausur, mündliche Prüfung, Studienarbeit (insbesondere Hausarbeit), sonstige Prüfungsformen (Referat etc.). Die Prüfung ist in einer der zwei Units abzulegen,
regelmäßige Teilnahme ist in beiden Units erforderlich.

Zuordnung zu Prüfungen

Prüfung 91  648  FQU  H  2012  5320  Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung, Qualitätskontrollen in Einrichtungen des Gesundheitswesens