Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Liebe Studierende, zur Prüfungsanmeldung für das SoSe 2020 wechseln Sie bitte in das SoSe (klick auf die Semesteranzeige in der blauen Leiste).
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2020/21 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Euro-Education: Employability for All (EEE4all) - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext MQG12_2500 Studienphase Master
Drucktext Euro-Education: Employability for All (EEE4all) Umfang des Moduls 9
Langtext Euro-Education: Employability for All (EEE4all) Turnus des Angebotes jedes Studienjahr
Art des Moduls Modul Credits 15
Zulassungsrang 1 ModulCode MQG12_2500

Ansprechpartner/-in

Personen Kraus, Elke, Prof. Dr., Prof. Dr. phil.
Stapf-Finé, Heinz, Prof. Dr.

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengänge M.Sc. MQG - 2012
M.Sc. MQG - MBW - 2012
M.Sc. MQG - FQU - 2012

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
MQG2500 Euro-Education: Employability For All (EEE4all) Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden entwickeln die Fähigkeit, in einem internationalen Team zu arbeiten, und sie reflektieren ihre Arbeitsweisen im transkulturellen Kontext. Sie haben ihr Wissen im Tätigkeitsfeld der Beschäftigungsfähigkeit von Menschen mit Migrationshintergrund, wissenschaftlicher Diskurse in der Pädagogik, Ergotherapie, Sozialpolitik und in anderen relevanten Nachbardisziplinen vertieft, dabei Fähigkeiten zu respektvoller Diversität und Multikulturalität erworben und beachten im Arbeitsprozess Zusammenhänge von Gender, Leitungsrollen und Machtverhältnissen. Sie setzen die erlangten Kenntnisse um, indem sie Interventionen planen, den Effekt der Maßnahme evaluieren und dabei Standards und berufsethische Prinzipien der Profession verfolgen.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN Die Studierenden - vertiefen und ergänzen bisher erworbene Kenntnisse entsprechend ihrer persönlichen Studien- und Berufsziele - entwickeln die Fähigkeit, in einen internationalen Team zu arbeiten und reflektieren die Arbeitsweise in einem transkulturellen Kontext - entwickeln dabei Fähigkeiten zu einer respektvollen Diversität und Multikulturalität - vertiefen ihre Kenntnisse im Tätigkeitsfeld der Beschäftigungsfähigkeit von Menschen mit Migrationshintergrund - erwerben Kenntnisse relevanter wissenschaftlicher Diskurse in der Pädagogik, Ergotherapie, Sozialpolitik und in anderen relevanten Nachbardisziplinen - setzen die erworbenen Kenntnisse um in Form der Planung und Entwicklung einer Intervention - Evaluieren den Effekt der Maßnahme - beachten im Arbeitsprozess Zusammenhänge von Gender, Leitungsrollen und Machtverhältnissen - verfolgen dabei Standards und berufsethische Prinzipien der Profession Fachbezogene Kompetenzen - Anwendung des angeeigneten Wissens im Rahmen der eigenen Profession, in Bezug auf die Bedeutung zur Entwicklung und eventuellen Erweiterung des eigenen Beruffeldes im Rahmen berufsethischer Prinzipien und Standards Fachübergreifende Kompetenzen - Informationsverarbeitung und Analyse von einer Vielzahl von Quellen - Interkulturelle Kompetenzen (multinational, multiprofessional, multisektorial) - Projektplanung, -entwicklung, -durchführung und –evaluation im multilateralen Kontext - Praktische Anwendung von wissenschaftlichen Forschungs- und Handlungsmethoden INHALTE DES MODULS Das englischsprachige Modul konzentriert sich auf Benachteiligungsfaktoren auf dem Arbeitsmarkt. Folgende Hochschulen haben an der Konzeption mitgearbeitet und nehmen teil. Hierbei konzentriert sich jede Hochschule auf einen Faktor der Benachteiligung: ASH Berlin – Menschen mit Migrationshintergrund; Hogeschool Zuyd Heerlen, NL – Menschen mit Behinderung; Sheffield Hallam University, UK – ältere Menschen Linköping University, SE – Gender. - Erarbeiten des theoretischen Hintergrunds, der empirischen Evidenz und der sozialpolitischen Bedingungen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Beschäftigungsfähigkeit in einem nationalen und europäischen Kontext - Vorbereiten einer Intervention zur Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen. Gewichten der von den Partnerorganisation gewonnenen Informationen zur Vorbereitung einer Intervention auf informierter Basis - Entwickeln einer Intervention, die benutzt werden kann, um aufgrund ihres Migrationshintergrunds benachteiligte Menschen zu unterstützen. Ermitteln der Anwendungsmöglichkeiten in einem weiteren europäischen Kontext - Evaluation des Wissens über den europäischen Kontext zum Thema Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt. Reflexion über die Anwendung des Gelernten in künftigen Forschungsprozessen - Reflexion der Erfahrungen der Zusammenarbeit mit einem Team von europäischen Kollegen bzw. Partnerorganisationen im Hinblick auf künftige Erfahrungen im europäischen Arbeitsmarkt.
Lehr- und Lernformen E-Learning, Seminare, Übungen, Workshops, Projektarbeit
Arbeitsaufwand 9 SWS

Präsenzzeit: 120 Stunden
Selbstlernzeit: 330 Stunden
Workload insgesamt: 450 Stunden
Lehr- und Prüfungssprache Englisch
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points Prüfungsformen: Portfolio, Projektbericht / Evaluation in wissenschaftlich publizierbarer Form

Zuordnung zu Prüfungen

Prüfung 91  648  H  2012  5250  Euro-Education: Employability for All