Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2019/20 Hilfe Sitemap Switch to english language

Ästhetische Bildung Ib Wahlpflicht: performativ-darstellende Zugänge - Teil 1 (U4 zu Ästhetische Bildung) - Einzelansicht

E1330
Ästhetische Bildung Ib Wahlpflicht: performativ-darstellende Zugänge - Teil 1 (U4 zu Ästhetische Bildung)

Sprache: deutsch   
Seminar
WiSe 2019/20
2 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 40
Max. Teilnehmer_innen 45
Belegpflicht

1. Semester EBK 02.10.2019 11:00:00-22.10.2019
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:30 14tägl 17.10.2019 bis 14.11.2019  ausserhalb- ausserhalb Prof. J. Kaiser       25
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 17:00 Einzel am 18.11.2019 ausserhalb- ausserhalb Prof. J. Kaiser       25
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:30 14tägl 28.11.2019 bis 12.12.2019  ausserhalb- ausserhalb Prof. J. Kaiser       25
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 12:30 14tägl 16.01.2020 bis 30.01.2020  ausserhalb- ausserhalb Prof. J. Kaiser       25
Gruppe 2. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Erziehung und Bildung in der Kindheit 1 - 2008
Bachelor of Arts B.A. Erziehung und Bildung in der Kindheit 1 - 2019
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Erziehung und Bildung in der Kindheit
Inhalt
Voraussetzungen

keine

Kommentar

Die Seminare finden alle 14 Tage donnerstags 9:00 Uhr – 12:30 Uhr in der Kulturetage des Nachbarschaftsheimes Schöneberg e.V. /Theater der Erfahrungen, Voralbergerdamm 1. 12157 Berlin statt sowie an weiteren Orten der Exkursion (siehe Plan)

Das Seminar teilt sich inhaltlich in zwei Teile.

Wintersemester Teil 1: Einführung in theaterpädagogische Grundlagen am Beispiel einer intergenerativen Theaterproduktion für Kitakinder in Kooperation mit dem Theater der Erfahrungen

Im Wintersemester 2019 werden wir als Auftakt an der Mitspielinszenierung ‚Linamanno und die Alten Freunde‘ teilnehmen. Das Ensemble besteht neben der Regie und Assistenz aus einer professionellen Puppenspielerin sowie zwei Akteuren des Theaters der Erfahrungen[1], das Projekt hat 2017 den Hauptstadtpreis für den Schwerpunkt Transkulturalität und intergenerative Arbeit in Kitas bekommen. Studentische Interviews mit den Kindern werden als Material im Anschluss dazu analysiert, um in den Diskurs zu Theaterpraktiken – und Methoden in Kitas einzusteigen.

Es werden Grundlagen zur Probenarbeit eines Mitspieltheaters für Kitas vermittelt. Eigene Theatererfahrungen im Kontext von Improvisation, Entwicklung von Mitspielaktionen, Methoden zur Stückerfindung und das Kennenlernen verschiedener ästhetischer Wirkungsweisen stehen im Fokus.

Sommersemester Teil 2: Erarbeitung von Bewertungskriterien von Projekten mit Kindern – Auseinandersetzung mit aktuellen Diskursen in der Kulturellen Bildung

Ein weiterer Schwerpunkt dieses Seminars ist die Erarbeitung eines Einblicks in die aktuelle Theaterlandschaft des Theaters für und mit Kindern im Alter von 0-6 Jahren. Dazu werden im Sommersemester verschiedene Exkursionen durchgeführt. Exemplarisch beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit der Arbeit des Gripstheaters, deren Ansätze des Forschertheaters für die Allerkleinsten sowie dem theaterpädagogischen Bereich im Grundschulalter. Thematische Scherpunkte richten sich nach den verschiedenen Produktionen.

Lernziel in der Auseinandersetzung mit verschiedenen Methoden und Ansätzen des Kindertheaters im Kontext der Kulturellen Bildung soll die Befähigung zur Verortung theaterpädagogischer Arbeit unter bestimmten Kriterien sein. Dazu gehört selbstverständlich das Handwerkszeug zu Aufführungsanalysen von Kindertheaterinszenierungen ebenso wie die Erfassung von Bildungsprozessen von und mit Kindern.

Lernziele:

Evaluierung von Praxisbeispielen im theaterpädagogischen Kontext

Bedingungen von gelungenen Kooperationsmöglichkeiten zwischen Kitas und Theatern herausarbeiten (strukturelle sowie konzeptionell)

Erarbeitung eines Kriterienkatalogs für eine gelungene Theaterarbeit mit Kitakindern

Bearbeitung einschlägiger Literatur zu den genannten Themen (siehe Moodle)

Erlernen theaterpädagogischer Grundlagen/ eigene Theaterspielerfahrungen machen

Eigene praktische Übungen im theaterpädagogischen Kontext mit Kindern erproben

Leistungsnachweise:

 

Aufführungsanalysen (Exkursionen)

Reflexionen von eigenen Arbeiten

Bearbeitungen von Fragestellungen zu den Exkursionen sowie deren Vorbereitungen

Referate oder Seminargestaltungen

[1] www.theater-der-erfarungen.de


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden: