Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2020 Hilfe Sitemap Switch to english language

Propädeutik (U1 zu Propädeutik, Geschichte und Theorie Sozialer Arbeit) - Einzelansicht

S1110
Propädeutik (U1 zu Propädeutik, Geschichte und Theorie Sozialer Arbeit)

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2020
2 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 223
Belegpflicht

Soziale Arbeit - Frist 2 16.04.2020 15:00:00-06.05.2020
Soziale Arbeit 1. Semester - Frist 1 06.04.2020 09:00:00-15.04.2020
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 10:00 woch 09.04.2020 bis 07.05.2020  124 (9 Plätze) C. Bredereck       57
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 15:00 Einzel am 14.05.2020 225 (18 Plätze) C. Bredereck       57
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 10:00 woch 21.05.2020 bis 02.07.2020  124 (9 Plätze) C. Bredereck       57
Gruppe 1. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 16:00 woch 08.04.2020 bis 29.04.2020  338 (18 Plätze) Prof. Dr. A. Pollmann       56
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 16:00 Einzel am 06.05.2020 226 (19 Plätze) Prof. Dr. A. Pollmann       56
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:00 bis 16:00 woch 20.05.2020 bis 01.07.2020  338 (18 Plätze) Prof. Dr. A. Pollmann       56
Gruppe 2. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 18:00 bis 20:00 woch 07.04.2020 bis 05.05.2020  226 (19 Plätze) Prof. Dr. S. Toppe       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 18:00 bis 20:00 woch 19.05.2020 bis 30.06.2020  226 (19 Plätze) Prof. Dr. S. Toppe       55
Gruppe 3. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 11:00 woch 09.04.2020 bis 07.05.2020  Helle Mitte- H 20 (... Plätze) Dr. T. Schäfer       55
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 11:00 woch 28.05.2020 bis 02.07.2020  Helle Mitte- H 20 (... Plätze) Dr. T. Schäfer       55
Gruppe 4. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar

Gruppe 1 - Bredereck,C. :

Vor allem zu Beginn des Studiums stellen sich Studierende viele Frage: Was heißt es, (an der ASH) zu studieren? Was bedeutet wissenschaftliches Arbeiten? Wie funktioniert eine wissenschaftliche Literaturrecherche? Wie strukturiere ich eine wissenschaftliche Arbeit? Das Seminar Propädeutik soll in das Wissenschaftliche Arbeiten einführen. In Arbeits-/Schreibgruppen organisiert werden unterschiedliche Themen bearbeitet. Im Vordergrund stehen dabei das wissenschaftliche Schreiben, Lesen, Präsentieren und Moderieren, um auf den weiteren Studienverlauf vorbereitet zu sein.

Leistungsnachweis: Lernportfolio (genaueres wird in der ersten Sitzung besprochen) 

 

Gruppe 2 - Pollmann, A. :

Menschen, die Pflanzen züchten, rechnen können oder Sterne beobachten, sind darum nicht schon Botaniker_innen, Mathematik_innen oder Astrophysiker_innen. Dazu bedarf es einer gesonderten wissenschaftlichen Ausbildung. Auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit verhält es sich ganz ähnlich: Man kann die Soziale Arbeit als Beruf praktisch betreiben oder aber (vorab) wissenschaftlich studieren und erlernen. Das Studium der Sozialen Arbeit ist daher zuvorderst ein Studium der Wissenschaft von der Sozialen Arbeit. Was aber genau ist eine Wissenschaft? Wie verhält sich diese spezielle Wissenschaft zu anderen? Welche Werkzeuge und Methoden benötigen Studierende und wie erlernen sie deren Anwendung? Ist es nötig, viel zu lesen? Und was? Und wie bereitet man ein Referat oder eine Seminararbeit vor, ohne daran zu verzweifeln? Der Kurs „Pröpadeutik” (alt-griech., „Unterricht im Voraus”) führt in diese teils wissenschaftstheoretischen, teils wissenschaftspraktischen Fragen grundlegend ein. Ziel der Lehrveranstaltung ist die sowohl theoretische als auch anwendungsbezogene Vermittlung eines für das Gelingen des Studiums unentbehrlichen „Ethos” wissenschaftlichen Arbeitens und Diskutierens.

 

Gruppe 3 - Toppe, S. :

Die Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in die Aneignung wissenschaftlichen Wissens sowie in Grundlagen und Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Ausgehend von den Fragen, was heißt Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten, und warum benötigt die Soziale Arbeit wissenschaftliches Wissen beschäftigen wir uns mit Grundlagen wissenschaftlichen Wissens und wissenschaftlicher Erkenntnis sowie des wissenschaftlichen Schreibens, mit Praktiken des Lesens und Präsentierens, mit der Recherche von Informationen und Quellen sowie mit ausgewählten Aspekten der Moderation. Kennengelernt und erprobt werden Techniken und Methoden des Clustering, Mindmapping, rhetorische Gliederungs- und Argumentationsmuster, Formalia wissenschaftlichen Schreibens, unterschiedliche Textformen (wissenschaftlicher Aufsatz, Essay, reflektierter Praxisbericht, Textportfolio), Bibliotheks- und Internetrecherche, Dokumentationsmethoden, Lesetechniken, Grundlagen und Formalia von Tafel-, Flipchart- und Folienpräsentation sowie von Moderation und Diskussionsleitung. Fragen zum Verhältnis von Theorie und Praxis werden thematisiert, wissenschaftliche Recherche, der Umgang mit wissenschaftlichen Texten, das Verfassen eigener Texte und die Präsentation werden auf Grundlage einführender Texte erarbeitet und weiterführend erprobt.

Die Prüfungsleistung des Moduls kann hier (oder in Unit 3) erbracht werden, in Propädeutik in Form eines Lernportfolios zum wissenschaftlichen Arbeiten, Genaueres dazu wird im Seminar geklärt.

Materialien für die Arbeit im Semester werden auf der Lernplattform moodle (Einführung erfolgt im Seminar) zur Verfügung gestellt.

 

Gruppe 4 - Schäfer, T. :

In dem Seminar geht es vor allem um die Begleitung beim Studienbeginn und Hilfe bei ersten Hürden. Im Vordergrund steht dabei das Erlernen und Üben grundlegender wissenschaftlicher Arbeitstechniken, aber auch die "Studierfähigkeit" ganz allgemein. Neben den eher "technischen" Aspekten (Arbeiten verfassen, Lesen, Zitieren, „Exzerpieren”, Recherchieren, etc.) geht es auch um die "menschlichen" Seiten des Studiums (Eigenständige Haltung und Orientierung beim Studieren, innere Freiheit und Motivation, gutes Auftreten, etc.) – aber immer auch je nach Bedarf der Studierenden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
1. Semester  - - - 1