Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2020/21 Hilfe Sitemap Switch to english language

Bewältigung chronischer Schmerzen - Einzelansicht

PQS5123
Bewältigung chronischer Schmerzen

Seminar
WiSe 2020/21
3 SWS
jedes 2. Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 30
Max. Teilnehmer_innen 22
Belegpflicht

AddIS, GPM, MQG, PQS 01.10.2020-31.10.2020
Gruppe: ohne Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 14tägl 16.10.2020 bis 27.11.2020  ausserhalb- Online Prof. Dr. B. Vogel       22
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 04.12.2020 ausserhalb- Online Prof. Dr. B. Vogel       22
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 11.12.2020 ausserhalb- Online Prof. Dr. B. Vogel       22
Gruppe ohne Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Science B.Sc. Ergotherapie - PQS 5 - 2014
Bachelor of Science B.Sc. Physiotherapie - PQS 5 - 2014
Bachelor of Science B.Sc. AddIS Ergotherapie 3 - 2016
Bachelor of Science B.Sc. Ergotherapie - PQS 5 - 2011
Bachelor of Science B.Sc. AddIS Physiotherapie 3 - 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
B.Sc. Physiotherapie/Ergotherapie
Inhalt
Voraussetzungen

AddIS: Berufsbezogene Reflexion

Kommentar

"Die Zukunft ist chronisch - Herausforderung an Physio- und Ergotherapeut*innen"

Eine professionelle Begleitung chronisch Erkrankter wird vor dem Hintergrund des demografischen Wandels immer bedeutender. Die Ausbildungen der Gesundheitsfachberufe sind aufgefordert, ihre Therapieziele, Methoden und soziale Kompetenzen entsprechend zu reflektieren. Wissenschaftlich ist belegt, dass die Bewältigung chronischer Krankheit und Behinderungen gelingt, wenn die sehr unterschiedlichen - individuellen und kollektiven - Bedürfnisse von Betroffenen und das Gesundheitssystem / die Gesellschaft hier Ressourcen zur Verfügung stellt. Junge Therapeut*innen sind in besonderer Weise gefordert z.B. mit Fragen von Verschlechterungen des Zustandes, Schmerzen, sozialen Problemen aufgrund von Krankheit oder gar finalen Diagnosen umzugehen.

Ziel der Teilnahme ist der Erwerb von Wissen im Kontext der Versorgung chronisch Kranker, von Fertigkeiten/Fähigkeiten und eine reflektierte professionelle Haltung der Studierenden in der Begleitung von chronisch beeinträchtigen Menschen. Die eigenen Fragen und Interessen (z.B. auch an anderen Krankheitsbildern) der Studierenden sollen in dieser Veranstaltung Raum bekommen. In diesem Seminar wird Kontakt zur Praxis z.B. einer Selbsthilfegruppe geknüpft.

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Wahlmodul 2  - - - 1
Wahlmodul 2  - - - 2
Wahlmodul 1  - - - 3