Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: WiSe 2021/22 Hilfe Sitemap Switch to english language

Soziologische Grundlagen Sozialer Arbeit (U2 zu Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit) - Einzelansicht

S1520
Soziologische Grundlagen Sozialer Arbeit (U2 zu Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit)

Sprache: deutsch   
Seminar
WiSe 2021/22
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 240
Belegpflicht

Belegfrist: SozArb - Sem 1 - Veranst. mit Gr. - Frist 1 07.10.2021 12:00:00 - 11.10.2021 23:59:00
Belegfrist: SozArb - Sem 1 - Veranst. mit Gr. - Frist 2 12.10.2021 15:00:00 - 25.10.2021 23:59:00
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 18:00 bis 20:30 woch 14.10.2021 bis 11.11.2021  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 18:00 bis 20:30 woch 25.11.2021 bis 23.12.2021  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 18:00 bis 20:30 woch 06.01.2022 bis 03.02.2022  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Gruppe 1. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 18:00 bis 20:30 woch 22.10.2021 bis 12.11.2021  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 18:00 bis 20:30 woch 26.11.2021 bis 24.12.2021  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 18:00 bis 20:30 woch 07.01.2022 bis 04.02.2022  ausserhalb- Online Dr. T. Bryant       40
Gruppe 2. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 17:00 woch 14.10.2021 bis 11.11.2021  ausserhalb- Online Dr. R. Vera Santos       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 17:00 woch 25.11.2021 bis 23.12.2021  ausserhalb- Online Dr. R. Vera Santos       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 17:00 woch 06.01.2022 bis 03.02.2022  ausserhalb- Online Dr. R. Vera Santos       40
Gruppe 3. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 13:00 bis 15:30 woch 14.10.2021 bis 11.11.2021  ausserhalb- Online Prof. Dr. H. Stapf-Finé       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 13:00 bis 15:30 woch 25.11.2021 bis 23.12.2021  ausserhalb- Online Prof. Dr. H. Stapf-Finé       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 13:00 bis 15:30 woch 06.01.2022 bis 03.02.2022  ausserhalb- Online Prof. Dr. H. Stapf-Finé       40
Gruppe 4. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 5. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 17:00 bis 20:00 woch 14.10.2021 bis 11.11.2021  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 17:00 bis 20:00 woch 25.11.2021 bis 23.12.2021  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 17:00 bis 20:00 woch 06.01.2022 bis 03.02.2022  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Gruppe 5. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 6. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 08:00 bis 11:00 woch 13.10.2021 bis 10.11.2021  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 08:00 bis 11:00 woch 24.11.2021 bis 22.12.2021  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 08:00 bis 11:00 woch 05.01.2022 bis 02.02.2022  ausserhalb- Online K. Meshkova       40
Gruppe 6. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar Gruppe 1

Das Seminar dient der Einführung in soziologische Theorien und Grundbegriffe der Soziologie in Bezug auf die für die Soziale Arbeit relevanten Strukturen, Prozesse und Institutionen (z.B. Macht, Gruppe, Interaktion, Differenzierung, Integration, Ungleichheit). Dabei geht es um die Analyse, Diagnose, Werkzeuge und Strategien zur Veränderung von Gesellschaft und gesellschaftlichen Subsystemen sowie sozialen Verhältnissen und Verhaltensweisen. Außerdem werden soziologische Sichtweise auf Zielgruppen, Akteure, Ressourcen und Fragestellungen Sozialer Arbeit beleuchtet sowie praktische Beispiele zum Transfer von soziologischer Theorie auf Soziale Arbeit in der Praxis reflektiert.
Die Studierenden werden die Möglichkeit haben, sich die im Seminar zu behandelnden Themen möglichst selbständig (einzeln oder in einer Gruppe) zu erarbeiten und dabei – je nach ihren Interessen – eigene Schwerpunkte zu setzen. Neben der kritischen Lektüre einschlägiger Quellen und sonstiger Texte wird das Seminar viel Raum für gemeinsame Diskussionen bieten.
Leistungsanforderungen: regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, wahlweise entweder Vorbereitung und Präsentation eines Referats oder Anfertigung und Präsentation einer Hausarbeit.
Literatur-Empfehlungen: vgl. Bibliographie zum Seminar bei „moodle”.


Gruppe 2

Das Seminar dient der Einführung in soziologische Theorien und Grundbegriffe der Soziologie in Bezug auf die für die Soziale Arbeit relevanten Strukturen, Prozesse und Institutionen (z.B. Macht, Gruppe, Interaktion, Differenzierung, Integration, Ungleichheit). Dabei geht es um die Analyse, Diagnose, Werkzeuge und Strategien zur Veränderung von Gesellschaft und gesellschaftlichen Subsystemen sowie sozialen Verhältnissen und Verhaltensweisen. Außerdem werden soziologische Sichtweise auf Zielgruppen, Akteure, Ressourcen und Fragestellungen Sozialer Arbeit beleuchtet sowie praktische Beispiele zum Transfer von soziologischer Theorie auf Soziale Arbeit in der Praxis reflektiert.
Die Studierenden werden die Möglichkeit haben, sich die im Seminar zu behandelnden Themen möglichst selbständig (einzeln oder in einer Gruppe) zu erarbeiten und dabei – je nach ihren Interessen – eigene Schwerpunkte zu setzen. Neben der kritischen Lektüre einschlägiger Quellen und sonstiger Texte wird das Seminar viel Raum für gemeinsame Diskussionen bieten.
Leistungsanforderungen: regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, wahlweise entweder Vorbereitung und Präsentation eines Referats oder Anfertigung und Präsentation einer Hausarbeit.
Literatur-Empfehlungen: vgl. Bibliographie zum Seminar bei „moodle”.


Gruppe 3

Das Seminar ist in drei Teilen aufgebaut. Einleitend wird die Soziologie als wissenschaftliche Disziplin vorgestellt und deren Verbindung zur Sozialarbeit als wichtige Bezugsdisziplin reflektiert. Des Weiteren liegt der Fokus des Seminars auf den Bereichen der sozialen Ungleichheit, Gender und Diversity. Mit Hilfe wichtiger Begriffe der Soziologie werden soziale Probleme systematisch diskutiert, wie zum Beispiel: Migration, Flucht, Rassismus/Antirassismus, Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, alte und neue Formen von Koexistenz oder Zusammenleben in pluralen Gesellschaften. Im dritten Teil des Seminars werden verschiedene Fälle der aktuellen Debatten mit dem Ansatz der soziologischen Theorien in Gruppenarbeit präsentiert und analysiert.

 

 


Gruppe 4

Das Seminar ist eine Einladung zur Soziologie. Ausgehend von Alltagserfahrungen werden wichtige Begriffe wie Individuum, Gruppe, Norm, Identität, Kultur, Integration, Globalisierung etc. erarbeitet. Je nach Interesse der Gruppe erfolgt eine Beschäftigung mit Themen und Theorien wie: Begründung von Soziologie als Wissenschaft, Handlungstheorie, Kritische Theorie, Systemtheorie, Habitus-Theorie, Post-Strukturalismus, Risikogesellschaft und globalisierungstheoretische Ansätze. Auch ein Überblick über die verschiedenen Bindestrich-Soziologien wie Allgemeine, Politische, Industrie-Soziologie oder feministische Soziologie sollte nicht fehlen. Schließlich bedarf es der kritischen Analyse gesellschaftlicher Strukturen, insbesondere der Sozialstruktur, um ein Verständnis für gesellschaftliche Verhältnisse zu erhalten, mit welchen sich Sozialarbeitende auseinandersetzen müssen. Auf die Arbeitsweisen und Themen verständigt sich die Seminargruppe.


Gruppe 5

Dieses Seminar vermittelt Grundkenntnisse über die heutige Gesellschaft. Unter welchen Bedingungen wachsen Kinder heute auf? Wie prägen Geschlecht, soziale Ungleichheit und Migration die Lebensbedingungenvon Menschen? Warum ist der soziale Aufstieg so schwierig, wenn es doch unzählige Unterstützungsangebote gibt? In welchen gesellschaftlichen Feldern erfahren Migrant*innen Diskriminierungen und warum studieren so viele Frauen Soziale Arbeit? Das Wissen um gesellschaftliche Zusammenhänge ist notwendig, um die Reichweite und Effektivität sozialarbeiterischer Angebote einschätzen zu können. Hierfür beschäftigen wir uns im Seminar mit grundlegenden soziologischen Theorien,die einen Einblick in die gesellschaftlichen Zusammenhänge geben, sowie mit den konkreten Lebensbedingungen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen.


Gruppe 6

Dieses Seminar vermittelt Grundkenntnisse über die heutige Gesellschaft. Unter welchen Bedingungen wachsen Kinder heute auf? Wie prägen Geschlecht, soziale Ungleichheit und Migration die Lebensbedingungen von Menschen? Warum ist der soziale Aufstieg so schwierig, wenn es doch unzählige Unterstützungsangebote gibt? In welchen gesellschaftlichen Feldern erfahren Migrant*innen Diskriminierungen und warum studieren so viele Frauen Soziale Arbeit? Das Wissen um gesellschaftliche Zusammenhänge ist notwendig, um die Reichweite und Effektivität sozialarbeiterischer Angebote einschätzen zu können. Hierfür beschäftigen wir uns im Seminar mit grundlegenden soziologischen Theorien, die einen Einblick in die gesellschaftlichen Zusammenhänge geben, sowie mit den konkreten Lebensbedingungen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
1. Semester  - - - 1