Zurück zu: Existenzgründung

Tagung "Social Entrepreneurship: Zeit für eine Bestandsaufnahme in Forschung und Praxis“

Am Donnerstag, den 16.11.2023 und Freitag, den 17.11.2023 findet die Tagung „Social Entrepreneurship: Zeit für eine Bestandsaufnahme in Forschung und Praxis“ an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin statt.

Datum und Uhrzeit: Do., 16.11.2023, 09:30 – 17:00 Uhr (Forschungsbeiträge)
Fr., 17.11.2023, 09:30 –15:00 Uhr (Barcamp)
Veranstaltungsort: Alice-Salomon-Hochschule Berlin
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin
Teilnahmegebühr: keine
Rückfragen an: gruenderinnenzentrum@ash-berlin.eu

Forschungsbeiträge

Donnerstag, 16.11.23 | 09:30 - 16:30 Uhr

Was ist Social Entrepreneurship (SE)? – Dieser schillernde Begriff löst trotz zunehmender Beachtung immer noch unterschiedliche Assoziationen aus. Forschende aus unterschiedlichen Disziplinen und Perspektiven nähern sich mit ihren Beiträgen diesem Begriff und Phänomen und skizzieren so ein umfassendes Bild von SE in Deutschland.

  • Begrüßungen, Vorstellung des Handbuchs, Ziele des Handbuchs
    Prof. Dr. Gesine Bär | Prorektorin Forschung ASH, Prof. Dr. Uwe Bettig | Dekan Fachbereich II ASH, Dr. Philipp Kenel, Dr. Jenny Eschweiler, Dr. Helga Hackenberg, Dr. Michael Wihlenda | Herausgeber:innen Handbuch Social Entrepreneurship

  • Welches Bild bekommt die Öffentlichkeit zu sehen? Entwicklungen im deutschen Mediendiskurs zu Social Entrepreneurship von 1999 bis 2021
    Dr. Philipp Kenel | Alice-Salomon-Hochschule Berlin

  • Social Entrepreneurship und das sozialunternehmerische Selbst
    Dr. Peter W. Heller | Canopus Stiftung

  • Social Entrepreneurship und Systemwandel
    Dr. Sebastian Planck | Strascheg Center for Entrepreneurship & Carola Vogel | Technische Universität München/ Social Entrepreneurship Akademie

  • Social Entrepreneurship und (soziale) Innovationen: Theoretische Schnittstellen und empirische Befunde
    Dr. Ralph Richter | Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

  • Social Entrepreneurship und die öffentliche Verwaltung
    Michael Wunsch | Berliner Hochschule für Technik & Arian Ajiri | Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.

  • Social Entrepreneurship und das Rechnungswesen
    Prof. Dr. Wolfgang Gehra | Hochschule München

  • Social Entrepreneurship und Führung/Leadership
    Christina Strohm | Mein Grundeinkommen e.V., Berlin

  • Social Entrepreneurship und Verantwortungseigentum
    Malte Bau | Universität Magdeburg

  • Social Entrepreneurship und Soziale Arbeit: Innovativität vs. Profession?
    Prof. Dr. Katrin Schneiders | Hochschule Koblenz

  • Social Entrepreneurship und Soziale Ökonomie
    Dr. Günther Lorenz | TechNet Berlin e.V.

  • Traditionen des Sozialunternehmertums in Deutschland
    Prof. Dr. Nicole Göler v. Ravensburg | Frankfurt University of Applied Sciences

  • Bringt uns Social Entrepreneurship wirklich weiter?
    Prof. Dr. Martina Wegner | Hochschule München

Programm zum Download

Barcamp

Freitag, 17.11.23 | 09:30 - 15:00 Uhr

Am Freitag veranstaltet das Team von ASHEXIST das Barcamp "Blick in die Praxis: Social Entrepreneurship und Gründen im Sozial- und Gesundheitsbereich".


Was ist Inhalt des Barcamps?

Gemeinsam möchten wir auf Social Entrepreneurship in der Praxis und auf Gründungen im Sozial- und Gesundheitsbereich blicken. Mit der Veranstaltung möchten wir verschiedene Akteur*innen der Gründungsszene im Sozial- und Gesundheitsbereich und Akteur*innen aus dem Bereich Social Entrepreneurship zusammenbringen. Das Barcamp richtet sich sowohl an Gründungsinteressierte und (angehende) Gründer*innen als auch an Gründungsunterstützende, insbesondere im Hochschulkontext.


Das finale Programm gestalten Teilnehmende selbst mit und können sich spontan einbringen mit Ideen und Vorschlägen. Das vorläufige Programm sieht bisher so aus:

  • Gründungsberatung im sozialen & ökologischen Bereich
    Christa Janßen | Gründungsberaterin und Coach
  • Einblicke aus der Praxis: Unternehmerin sein - Unternehmerin werden
    Heike Birkhölzer | Graefewirtschaft GmbH
  • Möglichkeiten für Gründungen im Sozial- und Gesundheitsbereich im Rahmen vom Förderprogramm EXIST
    Andrea Schuster | Projektträger Jülich
  • Besonderheiten von Social Enterprises und Fördermöglichkeiten in Deutschland                                                                                                                           
    Arian Ajiri | Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.
  • Studis pitchen - Gründungsideen aus dem Kurs "Unternehmensgründung"
    Studiengang Management und Versorgung im Gesundheitswesen B.Sc.
  • Teams in Gründung und Zusammenarbeit: Ich denke was, was du nicht denkst!
    Hilke Ebert | Thinking Tools

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist ein offenes Konferenzformat, welches von dem Mitmachen und Einbringen der Teilnehmenden lebt. Mehr noch, es ist eine Konferenz, die von ihren Teilnehmenden inhaltlich mitgestaltet wird. Dieses Format ist auch unter den Begriff „Unkonferenz“ bekannt.

Auf einem Barcamp kann sich jede*r Teilnehmende auch als Impulsgeber*in mit eigenen Fragestellungen, Herausforderungen, Ideen und Expertise aktiv einbringen. Der große Vorteil: Jede*r kann sein Wissen teilen und bedürfnisorientiert an konkreten Problemstellungen und Lösungen arbeiten. Für die Sessions eignen sich vor allem offene Diskussionen zu Themen, Erfahrungsberichte und -Austausch sowie Vorstellungen von „Best-Practices“. Workshops sind auch gerne gesehen.

Bei unserer Konferenz möchten wir ein semi-strukturiertes Barcamp anbieten. Sie entscheiden als Teilnehmer*in also bereits vor dem Barcamp, ob Sie eine Session anbieten möchten und was Inhalt dieser sein soll. Zusätzlich wird es am Tag selber noch die Möglichkeit geben, weitere Ideen für eine Session anzubieten.

 

Wir freuen uns sehr auf den Austausch mit Ihnen und möchten Sie herzlich einladen, unser Barcamp mitzugestalten.

Zurück zu: Existenzgründung