Zurück zu: Existenzgründung

Soziales Unternehmertum

Schwerpunktmäßig in Berlin entstehen mehr und mehr Gründungen, die vor allem eine soziale und/oder ökologische Zielsetzung verfolgen. Wäre das nicht etwas für Sie? Zum Thema "Soziales Unternehmertum" (Social Entrepreneurship) haben wir einige Informationen zusammengestellt. Sie finden einen Praxisleitfaden, der die bisherigen Entwicklungen im Sozialen Unternehmertum skizziert und sie für Gründer_innen in allen Phasen nutzbar macht. Sowohl Gründungsinteressierte als auch etablierte Sozialunternehmen erhalten je nach Entwicklungsstand einen Überblick über zentrale Akteure in Deutschland, Gründungswerkzeuge und -themen. Über Meilensteine und praxisgeprüfte Links finden sie den direkten Einstieg in die jeweiligen Themen.

Hier können Sie sich den Praxisleitfaden Soziales Unternehmertum als PDF herunterladen.

Eine größere Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie beschäftigt sich mit den Herausforderungen bei der Gründung und Skalierung von Sozialunternehmen. Die Frage, die im Mittelpunkt steht lautet "Welche Rahmenbedingungen benötigen Social Entrepreneurs?"

Darüber hinaus befinden sich auf den Internetseiten von verschiedenen Unterstützungsorganisationen hilfreiche Informationen zu sozialen Gründungen: tbd (wurde übrigens anfänglich unter dem Namen "The Changer" von Absolvent_innen der ASH gegründet) bietet Inspirationen zu unterschiedlichen zukunftsweisenden Themen, Karrieremöglichkeiten und insbesondere zu Social Entrepreneurship.

Das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND) verweist u.a. auf Finanzierungsmöglichkeiten für soziale Gründungen .

Der Impact Hub und das Social Impact Lab bieten regelmäßig Veranstaltungen und Workshops an - eine ideale Gelegenheit zur Vernetzung und um soziale Gründer_innen direkt und in lockerer Atmosphäre kennenzulernen. Einen guten Einstieg in das Thema bietet ihr Podcast Social Innovation! NOW!

Weitere, verwandte Konzepte, die es sich lohnt anzuschauen, sind die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) sowie die solidarische Ökonomie: dazu näheres z.B. beim Technologie-Netzwerk Berlin e.V. oder beim NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin Brandenburg. Auf den Seiten des Technet-Berlin finden sich darüber hinaus Planungsschritte für ein gemeinwesenorientiertes Planungsverfahren.

Zurück zu: Existenzgründung