In Bewegung kommen

Auch im WiSe 2018/2019 bietet alice gesund allen Hochschulangehörigen der ASH wieder verschiedene Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten an. Das Programm finden Sie hier und auf den Aushängen im Haus. Das Bewegungsprogramm ist am 8.10.2018 gestartet. Es ist keine Voranmeldung nötig. Bei den Kursleiter_innen liegen Teilnehmerlisten, in die Sie sich bitte eintragen können. Eine regelmäßige Teilnahme ist bei den meisten Kursen äußerst sinnvoll, weil sie einen Lern- und Übungscharakter haben.

Bewegungs- und Entspannungsprogramm an der ASH Berlin im Wintersemester 2018/19

Beschreibung der Sportangebote

Taiji Qigong ist eine gesundheitsfördernde Methode aus der traditionell chinesischen Medizin, die Elemente der Bewegung, Atmung und mentale Prozesse in einer Übung miteinander verschmelzt.

Taiji Qigong ist für jede und jeden geeignet, die oder der sich mit Kunst und Bewegung beschäftigt. Ziel ist es, die Konzentration auf den eigenen Körper zu vertiefen. Beim Üben werden konzentrative Fertigkeiten auf einem hohen Niveau angebahnt, die im Alltag unterstützen sollen die eigenen Ressourcen positiv zu beeinflussen. Das Taiji Qigong ist ein Angebot an alle ASH-Angehörige. Die Gruppe ist offen. Interessierte können jederzeit anfangen. 

Trainer*in
Petra Kühnast

Ankit Vij
Ankit Vij  

In this class we will work on partnerwork, footwork and styling allowing everyone to get a taste of Salsa Mambo feeling. You can signup alone without a dance partner. The course is going to be intensive but not very strict, because the purpose of salsa is to have fun.

This course is targeted towards participants who would like to learn a new partner dance type and can use their skills to dance in the salsa parties in Berlin. It is also interesting for people who want to do learn it as a couple as it is an elegant dance type and can be performed at social get togethers at a wedding for example. The course is also good for people who have experience in other dance styles and want to add Mambo / New York Style elements in their dancing.

The course is open to participants with or without experience. No dance partner is required.

Trainer:
Ankit Vij

Jens Friedrich
Jens Friedrich  

In diesem Angebot wird neben der Beweglichkeit, der Durchblutung und der Muskelkräftigung, die Wahrnehmung für den eigenen Körper gefördert.

Ziel ist es, achtsam neue Aspekte von Bewegung zu erleben, diese Bewegungserfahrungen zu verinnerlichen und alte, ungünstigere Bewegungsmuster durch die neu erlernten zu ersetzen.

Trainer:
Jens Friedrich

Nadja Kreutzer
Nadja Kreutzer  

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist ein Entspannungsverfahren, das an der Willkürmuskulatur ansetzt. Relaxation steht für Entspannung, progressiv bedeutet, dass der Entspannungszustand Schritt für Schritt aufgebaut wird. Durch die Entspannung der Willkürmuskulatur wird ein tiefgreifendes körperliches Ruhegefühl und dadurch eine mentale Gelassenheit erreicht.

Autogenes Training (AT) heißt, mit eigenen suggestiven (d.h. selbst beeinflussenden) Kräften körperliche und seelische Entspannung hervorrufen zu können (selbst gesteuerte
Entspannung). Im Autogenen Training (AT) lenken wir unsere Aufmerksamkeit von unseren
 Alltagsgedanken weg auf unsere Körperempfindungen. Wir spüren z. B. den rechten Arm und vergegenwärtigen uns das Erlebnis von angenehmer Schwere und Wärme, wie wir es nach körperlichen Anstrengungen kennen. Das AT leitet den Übenden dazu an, mit Hilfe
verschiedener Formeln die Aufmerksamkeit auf das Erleben von Entspannungs-empfindungen wie Schwere, Wärme, Ruhe, ruhigem gleichmäßigen Puls, angenehm warmen Strömen in der Magengegend und Kühle auf der Stirn zu konzentrieren. Der Erfolg im AT hängt davon ab, wie weit es gelingt, Entspannungsfördernde innere Bilder zu vergegenwärtigen, die Aufmerksamkeit dabei zu halten und sie durch regelmäßiges Üben "einzugravieren", so dass die Entspannungsreaktion schließlich reflektorisch erfolgt.

Im ersten Teil des Semester wird die Progressive Muskelrelaxation erlernt und geübt. Im  zweiten Teil des Semesters widmen wir uns dem Autogenen Training.

Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht nur wünschenswert, sondern auch von absolutem Vorteil.

 

Kursleiterin:

Nadja Kreutzer

 

 

 

Liv Zischeck
Liv Zischeck  

Eine Kombination aus Yoga, Muskeltraining, Dehnübungen und Meditations- wie Entspannungstechniken sollen Dich in Einklang mit dir selbst bringen und Dir Positivität und Energie für deinen Alltag schenken. Mit meiner selbst zusammengestellten Übungsreihe möchte ich Dich motivieren etwas für Dich selbst zu tun und Dich dabei unterstützen einen achtsamen und kontrollierten Umgang mit deinem Körper zu finden.

Trainerin:
Liv Zischeck

Queer Tango ist Tango Argentino minus Heteronormativität. Ihr lernt den Tanz aus beiden Perspektiven, dem Führen und dem Folgen kennen und lernt neben dem gemeinsamen Tanzen auch eine Menge über Körpereigen- und Fremdwahrnehmung.
Der Unterricht ist ruhig und offen für alle Interessierten. Legt ab, was ihr von Tanzunterricht kennt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, Erfahrene werden sich jedoch auch nicht langweilen. Öffnet euch und schaut vorbei. Ihr dürft gern allein kommen.

Es empfiehlt sich in bequemer Kleidung zu tanzen, in der man in seinen Bewegungen nicht eingeschränkt wird. Wir tanzen barfuß oder in Socken.
Regelmäßige Teilnahme ist nicht zwingend notwendig, wird aber begrüßt. Bitte erscheint pünktlich, damit wir gemeinsam anfangen können.

Bei Fragen wendet euch vertrauensvoll an den Trainer unter untertango@ avoid-unrequested-mailslive.de

Trainer:
Paul-Robert Kamitz-Hahn

Dennis Stein
Dennis Stein  

Du wolltest dich schon immer mal mit Selbstverteidigung auseinander setzen? Du würdest gern mehr Sport machen, aber dein innerer Schweinehund hat zu oft die Zügel in der Hand? Du möchtest deine Sinne schärfen?

Dann bist du in diesem Kurs richtig. Unter dem Motto KTJ – Einfach wirkungsvoll lernst du hier, persönlich zu wachsen. In einem sicheren Rahmen werden einfache Selbstverteidigungsgrundlagen mit Kernelementen der traditionellen Kampfkunst angeboten. Deine persönlichen Bedürfnisse und Wünsche werden hierbei berücksichtigt und sollen in einem aktiven Dialog mit den Erfahrungen und Angeboten deines Trainers in Einklang gebracht werden.

Mitbringen sind bequeme Sportkleidung, ausreichend zu trinken, Wechselsachen und Handtuch.

Voraussetzungen: Bereitschaft, die eigenen Grenzen kennen zu lernen und über sie zu wachsen. Keine Vorerfahrungen nötig und alle Altersgruppen können teilnehmen!

Trainer:
Dennis Stein

Holger Braun-Thürmann
Holger Braun-Thürmann  

Stressbewältigung mit den Methoden des Mindfulness-based
stress reduction (MBSR)- Mindfulness-based cognitive Therapy
(MBCT)-Programms

Stress ist die physiologisch-psychische Reaktion des Individuums auf
Veränderungen, die es in Umwelt wahrnimmt. Da sich unser Leben ständig
wandelt, sind Stressreaktionen unvermeidlich, ja sogar notwendig, um
adäquat auf Veränderungen antworten zu können. Wird Stress allerdings
zum Dauerzustand - was im Studium und im Arbeitsleben an der
Hochschule durchaus vorkommen kann - sind stressbedingte Leiden
(Erkrankungen des Immun- und Nervensystems, Schlafstörungen, Ängste,
Depressionen ec.) häufig die Folgen.

Der Kurs "Körpersignale, Gefühle und Gedanken wahrnehmen, beobachten
und annehmen" ist eine Einladung, unterschiedliche Methoden des
achtsamkeitsbasierten Geistestrainings, der Emotionsregulation und der
Körperwahrnehmung kennenzulernen, zu testen und - bei Bedarf und
Interesse - zu vertiefen. Ziel des Kurses ist es, dass jede
Teilnehmer_in ihren eigenen Weg beschreitet, mit sich selbst
"heilsam", "wohlwollend" und "verantwortlich" umzugehen, um so die
Basis für prosoziales Handeln zu bewahren oder erst zu schaffen. Dabei
geht es in erster Linie darum, die Aufmerksamkeit nach "innen" zu
richten, und nicht darum, einem Kursprogramm - so medizinisch
erfolgreich es sich erwiesen hat - zu folgen, etwas "richtig" zu
machen und sich mit diesem Anti-Stress-Kurs einer zusätzlichen
Belastung auszusetzen.

Die Rolle der Trainer_in besteht darin, einige in der
Verhaltensmedizin bewährte Übungen vorzuschlagen, psychologische
Hintergrundinformationen zu liefern und jene Selbstdisziplin
vorzuführen, die hilfreich sein kann, um sich selbst zu "empowern".
Folgende Themen werden im Semester behandelt: Stress durch eigene
Wahrnehmungsweisen, Stress durch Mitmenschen, Stress mit dem Essen,
Stress mit der "knappen" Zeit, Stress durch unangenehme Emotionen
(Angst, Niedergeschlagenheit). Weitere Themen werden im
Gruppenprozess erörtert.

Teilnahmevoraussetzung: bequeme Kleidung, sämtliche elektronischen
Geräte werden bei der Kursleiter_in abgegeben und sicher bis Kursende
sicher aufbewahrt und - aus Erfahrung - bitte kein Zuspätkommen und
Frühergehen. Dies stört weniger die Kursleiter_in als die übenden
Teilnehmer_innen.

Trainer:
Holger Braun-Thürmann
MBSR/MBCT-Trainer (MBSR-Verband) lehrt "Methoden der Sozialen Arbeit"
im BA-Studium Soziale Arbeit der ASH

Raum:
Bitte wöchentlich dem Vorlesungsverzeichnis entnehmen! (Raum wechselt zwischen Bewegungsraum und Seminarraum)

Literatur zur Einführung und Begleitung:
Kabat-Zinn, Jon (1990): Full catastrophe living, New York: Delacorte
(in deutsch: "Gesund durch Meditation").

Salzberg, Sharon. (2014) Das Handbuck der Achtsamkeit und Güte,
Güllesheim: Silberschnur.

Tan, Chade-Meng (2012): Search inside yourself, München: Goldmann (in
einem "modernen" Sprachstil geschrieben).

Nevena Moch
Nevena Moch  

(Angebot ausschließlich für Verwaltungsangestellte und Lehrende der ASH)

Bewegungsmangel und einseitige Belastung durch sitzende Tätigkeiten im Beruf führen oft zu Fehlhaltungen, Verspannungen und Rückenschmerzen. Dieser Kurs soll Rückenschmerzen vorbeugen und muskuläre Dysbalancen ausgleichen. Neben Muskelkräftigung werden Dehnungs- und Beweglichkeitsübungen, sowie Koordinationsübungen durchgeführt.

Trainerin:
Nevena Moch

Zum Seitenanfang

Verleih von Sportgeräten

Der Verleih von Sportgeräten und Materialien erfolgt nach rechtzeitiger Terminabsprache!

Terminabsprache unter: alicegesund@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Den Materialbestand können Sie hier einsehen: Materialbestand.

Zum Seitenanfang

Freie Raumnutzung

Studierende der ASH Berlin können den Bewegungsraum (R 007) zeitlich begrenzt (für ein Semester oder für einen ausgewählten Tag) ohne Aufsicht für studentische Zwecke nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass der Bewegungsraum frei sein muss (einsehbar im Vorlesungsverzeichnis unter Raumbelegung).
Bitte beachten Sie die Raumordnung und den Materialbestand.

Eine entsprechende Raumberechtigung können Sie über alice gesund Mitarbeiter_innen erhalten. Im Vorfeld erhalten Sie eine kleine Raumeinweisung, um Sie mit dem Bewegungsraum vertraut zu machen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an alicegesund@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu .

Zum Seitenanfang

Weitere Bewegungsangebote

Wer mit dem Rad zur Hochschule fahren möchte, kann sich vom bbbike-Radroutenplaner den schnellsten, kürzesten oder grünsten Weg berechnen lassen. Eine Fahrzeitschätzung wird mit angegeben.

Wer nicht den gesamten Weg mit dem Rad zurücklegen möchte, kann mit dem Semesterticket ein Fahrrad kostenlos in U- und S-Bahn mitnehmen.

Allgemeine Informationen, Services und Angebote zur Fortbewegung mit dem Rad in der Stadt bietet der ADFC Berlin e.V.

Studierende der ASH Berlin können Sportangebote der anderen Hochschulen nutzen. Die Anmeldung erfolgt über das jeweilige Zentrum für Hochschulsport (Fristen beachten!). 

Auf den Seiten des Schul- und Sportamt Marzahn-Hellersdorf können Sie nach Sportvereinen im Bezirk suchen. Studierende zahlen auch im Verein häufig einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag.

In den öffentlichen Schwimmhallen der Berliner Bäderbetriebe zahlen Studierende bis zum Alter von einschließlich 26 Jahren einen ermäßigten Eintrittspreis.

Folgende Schwimmhallen befinden sich in der Nähe der ASH oder sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen:

Im Sommer locken die Badeseen und Strandbäder mit guter Wasserqualität.

Zum Seitenanfang

Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. Anja Voss

Projektleitung "alice gesund"

Professor/-in für Bewegungspädagogik und -therapie

Raum 423

T +49 030 99 245 423

Anja Voss

Nadja Kreutzer

Koordinatorin (in Vertretung)

Betriebliches Gesundheitsmanagement "alice gesund"

Raum 312

Sprechzeiten und Beratung nach Vereinbarung

T 030 / 992 45 283
F 030 / 992 45 594

Nadja Kreutzer

Helmut Büttner

Studentischer Beschäftigter alice gesund