Den Studierenden wird durch eine berufsqualifizierende und interdisziplinär ausgerichtete Lehre eine breit angelegte, wissenschaftlich fundierte Qualifikation ermöglicht, die zur Ausübung des Berufs in den Tätigkeitsfeldern der Physio- bzw. Ergotherapie befähigt. Außerdem wird ein Zugang zu weiterführenden akademischen Qualifikationen eröffnet.

Weiter soll das Studium die Absolvierenden dazu befähigen, die Professionalisierung der Berufe aktiv und interdisziplinär im Wandel des Gesundheitssystems mitzugestalten. Dieses reicht von einer neuen Praxis und Evaluation wissenschaftlich basierter Therapie bis hin zur Übernahme neuer Aufgaben und Rollen in Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung

Der PQS ist ein Präsenzstudium mit Anwesenheitspflicht.

Flyer

Zum Seitenanfang

Das Studium im Überblick

Das Studium befähigt Studierende:

  • die Aufgaben und den Wandel im Gesundheitssystem aktiv mitzugestalten und wissenschaftsbasiert zu begleiten
  • das eigene berufliche Handeln evidenzbasiert auszurichten, wissenschaftlich reflektieren und weiterentwickeln zu können
  • sich berufspolitisch für eine größere Handlungsautonomie der Therapieberufe und die Weiterentwicklung ihrer Berufsfelder einzusetzen
  • sich der ökonomischen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen der Berufsausübung und seiner Veränderungsmöglichkeiten bewusst zu werden
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Evidenzbasierte Physio- / Ergotherapie
  • Gesundheits- und Rehabilitationswissenschaften
  • Management in Gesundheitseinrichtungen
  • Kommunikation und Interaktion
  • Körperfunktionen und -strukturen
  • Praktische Studienphasen

Weiterführende Informationen wie z.B. Modulbeschreibungen und Musterstudienplan bietet die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs. (Gültig ab 27.01.2015). Ältere Versionen bitte in der Studiengangskoordination erfragen.

Der PQS findet sowohl an der Alice Salomon Hochschule Berlin, als auch an der Wannsee-Schule e.V. und in verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung statt.

Die Wannsee-Schule e.V. mit der Schule für Ergotherapie und der Schule für Physiotherapie kooperiert mit der ASH Berlin und ist Studienstandort der Hochschule. Hier werden unter anderem die praxisbezogenen Studienanteile vermittelt. Neben vielfältigen Werkstätten und Trainingsräumen steht dafür auch ein modern ausgestattetes Lernlabor mit einem Krankenzimmer, einem Badezimmer und einem Wohnzimmer zur Verfügung. Hier können die Studierenden diverse berufliche Alltagssituationen in realitätsnaher Umgebung üben und damit den Theorie-Praxis-Transfer unterstützen. 

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Wannsee-Schule e.V.

Bitte informieren Sie sich vor dem Studium über die Anfahrtszeiten zu den beiden Studienstandorten. Informationen über die öffentlichen Verkehrsmittel bietet zum Beispiel die Internetseite der Berliner Verkehrsbetriebe.

Staatliche Anerkennung und Studienabschluss in Einem

In der primärqualifizierenden Studienform Physiotherapie / Ergotherapie wird im 6. Semester der Regelstudienzeit das Staatsexamen gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeut_innen bzw. Physiotherapeut_innen (§2 ErgTh-APrV bzw. §2 PhysTh-APrV) abgelegt.

Mit erfolgreichem Bestehen wird die staatliche Anerkennung und damit die Berufserlaubnis erlangt.

Im 7. Semester werden durch das Verfassen einer fachspezifischen Bachelorarbeit die erworbenen wissenschaftlichen Kenntnisse sowie die Fähigkeit zu deren Anwendung nachgewiesen. Mit erfolgreichem Abschluss der primärqualifizierenden Studienform erhalten die Studierenden den europaweit eingeführten akademischen Titel ‚Bachelor of Science’. Dieser Titel steht für eine fachlich breite und wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die mit Abschlüssen anderer europäischer Länder vergleichbar ist.

Für die Absolvierenden der primärqualifizierenden Studienform des Studiengangs ergeben sich verschiedene potentielle Berufsfelder.

An erster Stelle steht die Befähigung wissenschaftlich fundiert, multiprofessionell, teamorientiert und reflektiert mit Patient_innen und Klient_innen zu arbeiten. Ergo- und Physiotherapeut_innen können zum Beispiel in Krankenhäusern, geriatrischen Einrichtungen, stationären und ambulanten Rehabilitationseinrichtungen und ambulanten Praxen angestellt sein oder selbstständig tätig werden. Die erforderlichen Kompetenzen für eine Tätigkeit in den Bereichen Wissenschaft, Management und Beratung sowie Öffentlichkeitsarbeit im Gesundheitswesen werden erlangt. Weiterhin sind die Absolvierenden befähigt, sich berufspolitisch zu engagieren und an der wissenschaftlichen Fundierung ihres Berufs mitzuwirken.

Der Bachelor-Abschluss bildet die Basis für weitere Karriereschritte im Bereich von Wissenschaft und Forschung. Die Voraussetzungen für ein Masterstudium werden geschaffen. Vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten können fachlich erweitert und vertieft werden. 

Masterstudiengänge

Die Alice Salomon Hochschule bietet für die Absolvierenden der primärqualifizierenden Studienform z.B. den konsekutiven Masterstudiengang "Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen". Hier werden Fachkräfte für leitende Funktionen in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen qualifiziert.  

In Zusammenarbeit mit der Charite Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Berlin gibt es die Möglichkeit „Public Health“ zu studieren. Dieser Masterstudiengang befasst sich mit der Gestaltung des Gesundheitswesens und den gesellschaftlichen Bedingungen für den Erhalt der Gesundheit der Bevölkerung.

Die Modularisierung des Studienangebots und die Bewertung der Studienleistungen nach European Credit Transfer System (ECTS) gewährleistet eine Transparenz für andere Hochschulen im In- und Ausland und fördert die Mobilität der Studierenden. Es besteht die Möglichkeit nach Absprache innerhalb des Studiums eine Praktische Studienphase im Ausland zu absolvieren. Weitere Informationen bietet der Leitfaden zum Auslandspraktikum im PQS/ Ergotherapie und das International Office.

Die ASH Berlin engagiert sich als Mitglied  von ENPHE (European Network Of Physiotherapy in Higher Education) für die akademische Ausbildung von Physiotherapeut/-innen auf europäischem Niveau. Innerhalb dieses Netzwerks besteht zu verschiedenen Themenbereichen eine aktive innereuropäische Zusammenarbeit sowohl auf der Ebene der Lehrenden als auch der Studierenden.

Es fallen keine Studiengebühren an. Lediglich der Semesterbeitrag ist zu entrichten. Am Studienstandort Wannsee-Schule e.V. werden zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 75 Euro pro Monat erhoben. Hinweise zur Finanzierung des Studiums erhalten Sie bei der allgemeinen Studienberatung.

Zum Seitenanfang

Zulassungsvoraussetzungen

Gemäß § 2 Zulassungsordnung gelten für Bewerbungen folgende allgemeine Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen (die folgenden Unterlagen sind zum Zeitpunkt der Bewerbung vorzulegen):

  • Frist- und formgerechte Bewerbung
  • Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife bzw. der Fachhochschulreife oder eine sonstige gesetzlich vorgesehene Studienberechtigung
  • Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau von mindestens A2 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (ein Nachweis kann erbracht werden durch das Abitur- bzw. Fachabiturzeugnis)

Die folgenden fachspezifischen Unterlagen sind spätestens bis zum Zeitpunkt der Immatrikulation vorzulegen. Alle Voraussetzungen müssen zu Studienbeginn erfüllt sein.

  • Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Grundlehrgang bei dazu berechtigten anerkannten Organisationen oder Ausbilder_innen. Dieser darf nicht älter als drei Jahre sein.

  • Bescheinigung über die gesundheitliche Eignungzur Ausübung des jeweiligen Berufes. Für die Studienbewerber_innen gelten die diesbezüglichen Bestimmungen des jeweiligen Berufsgesetzes (ErgThG bzw. MPhG).

    • Für die Bewerber_innen der Fachrichtung Ergotherapie gilt § 2 des Gesetzes über den Beruf der Ergotherapeutin und des Ergotherapeuten (Ergotherapeutengesetz - ErgThG).
    • Für die Bewerber_innen der Fachrichtung Physiotherapie gilt § 10 des Gesetzes über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG).

  • Praxisbezogene Vorbildung (Vorpraktikum):

    • für den Studienschwerpunkt Ergotherapie in einer ergotherapeutischen Einrichtung bei einer Gesamtstundenzahl von mindestens 140 Stunden, in der Regel innerhalb eines Monats.
    • für den Studienschwerpunkt Physiotherapie im Bereich der Krankenpflege bei einer Gesamtstundenzahl von mindestens 280 Stunden in der Regel innerhalb von 2 Monaten.

  • Abschluss eines Vertrages mit dem Studienstandort Wannsee-Schule e.V., der diesen verpflichtet bestimmte Ausbildungsleistungen zu erbringen. Die Vertragsunterlagen erhalten Sie nach erfolgreicher Bewerbung an der Alice Salomon Hochschule Berlin mit der Aufforderung zur Immatrikulation. Eine gesonderte Bewerbung an der Wannsee Schule e.V. ist nicht erforderlich.

  • Bitte beachten Sie: Zur Beantragung der Berufsbezeichnung nach dem Staatsexamen im 6. Semester ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Zum Zeitpunkt der Bewerbung wird dieses noch nicht benötigt.
  • kleine Studiengruppen
  • Vollzeitstudium mit Anwesenheitspflicht
  • Verschiedene Studienorte (ASH Berlin, Wannsee-Schule e.V. und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung), bitte Anfahrtswege beachten 
  • direkte Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Praktische Studienphasen finden auch in der vorlesungsfreien Zeit statt
  • Bereitschaft zu körperlichem Arbeiten in gemischtgeschlechtlichen Studiengruppen
  • Arbeit mit Menschen mit kognitiven, körperlichen und emotionalen Besonderheiten
  • hohes Maß an selbstständigem Arbeiten (Selbststudium, Eigenorganisation, Flexibilität, Selbstdisziplin)
  • Semesterweise wechselnde Zeitpläne und praktische Studienphasen

Zum Seitenanfang

Bewerbung

Der primärqualifizierende Studiengang startet nur zum Wintersemester des Jahres. Jährlich werden ca. 40 Studierende immatrikuliert, wobei die beiden Berufsgruppen Physiotherapie und Ergotherapie möglichst je zur Hälfte vertreten sein sollen.

Bewerbungen  sind ausschließlich im Zeitraum vom 01.06. bis 15.07. eines Jahres möglich (Ausschlussfrist).

Der Zulassungsantrag sowie die dazugehörige Informationsbroschüre stehen im genannten Zeitraum auf dieser Seite bereit.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Zulassungsantrag und zugehörige Unterlagen) reichen Sie bitte im Bewerbungszeitraum im Immatrikulationsamt der Alice Salomon Hochschule Berlin postalisch oder im Postfach ein.

Bitte beachten Sie: Das Immatrikulationsamt des StudierendenCenters der ASH Berlin ist zuständig für alle Fragen der Bewerbung, der Zulassung und Einschreibung. Insbesondere Bewerber_innen ohne Hochschulzugangsberechtigung nach § 11 BerlHG, Bewerber_innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung, Zweitstudienbewerber_innen sowie Bewerber_innen, die einen Härtefallantrag stellen wollen, wenden sich bitte unter Angabe einer Rückrufnummer an Frau Klüver (kluever@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu). Gegebenenfalls müssen Sie weitere Unterlagen einreichen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Bei fachspezifischen und organisatorischen Frage wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordination.

Hinweise zur Bewerbung

Zum Seitenanfang

Struktur des Studiums

Die primärqualifizierende Studienform bietet als Präsenzstudium mit integrierten praktischen Studienphasen eine kontinuierliche Verzahnung von Theorie und Praxis. 

  • bis 6. Semester: Theorie- und praxisbezogenes Studium, berufsbezogene und grundständige Ausbildung auf Hochschulniveau, Vorbereitung auf das Staatsexamen
  • bis 6. Semester: Praktische Studienphasen, auch in der vorlesungsfreien Zeit
  • Ende 6. Semester:  Ablegen des Staatsexamens
  • 7. Semester: Studienabschluss durch Bachelor-Arbeit und -Kolloquium sowie individuelle Profilbildung durch Wahlmodule und Projekt.

Präsenz-, Praxis- und Selbstlernphasen wechseln einander ab:

  • Präsenzphasen : Erwerb theoretischer und methodischer Grundlagen , Reflexion und Analyse der praktischen Erfahrungen 
  • Praxisphasen: Erlernen, Einüben und Reflektieren berufspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Selbstlernphasen:  Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen, eigenständige Vertiefung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, Prüfungsvorbereitung

Zum Seitenanfang

Praktische Studienphasen

Die vier praktischen Studienphasen von jeweils 10 Wochen sind in das Studium integriert und finden überwiegend in der vorlesungsfreien Zeit statt. Weitere Informationen zu den Praxisphasen enthält das „Konzept Praktische Studienphasendes Primärqualifizierender Bachelorstudiengang für Physiotherapie / Ergotherapie“.

Zum Seitenanfang